Peloponnes Argos-Mykene

Das antike Griechenland

Rundreisen GriechenlandDie Argos-Myke­ne Gemein­de ist die Abbil­dung der grie­chi­schen Kul­tur. Sie befin­det sich in Pelo­pon­nes, in der Argo­lis und ist die größ­te Gemein­de der Prä­fek­tur und das Zen­trum zahl­rei­cher und wert­vol­ler Sehens­wür­dig­kei­ten grie­chi­scher Geschich­te.

Ein gro­ßes zeit­lo­ses Muse­um mit der ein­zig­ar­ti­gen Atmo­sphä­re der Schwer­kraft der Geschich­te, in Ver­bin­dung mit Aro­men von Oran­gen in der gan­zen Umge­bung. Die Stadt Argos ist nur 12 km von der Auto­bahn­aus­fahrt Athen-Tri­po­lis ent­fernt.

Als die ältes­te Stadt Grie­chen­lands, ist Argo­lis Teil des Netz­werks der ältes­ten Städ­te Euro­pas und auch das größ­te Open-Air-Muse­um des Lan­des, mit zahl­rei­chen ein­zig­ar­ti­gen Befun­den von jeder his­to­ri­schen Peri­ode der Grie­chen.
Dem Besu­cher wird eine Viel­zahl von Denk­mä­lern aus der prä­his­to­ri­schen Zei­ten, Muse­en, his­to­ri­schen Kir­chen und hei­li­ge Reli­qui­en ange­bo­ten. In der Alt­stadt von Argos gibt es vie­le cha­rak­te­ris­ti­sche archi­tek­to­ni­sche Ele­men­te der neo­klas­si­chen Gebäu­de zu bewun­dern.

Heu­te beschäf­ti­gen sich die Bevöl­ke­rung der zweit­größ­ten Stadt der Regi­on von Pelo­pon­nes mit tou­ris­ti­schen, kom­mer­zi­el­len, indus­tri­el­len und land­wirt­schaft­li­chen Tätig­kei­ten. Es ist eine moder­ne Stadt, die sich stän­dig viel­sei­tig und dyna­misch ent­wi­ckelt. Im Lau­fe jedes Jah­res und beson­ders im Som­mer soll­te die Argo­lis ein kul­tu­rel­les Rei­se­ziel von Rund­rei­sen in Grie­chen­land sein, sowohl um die Stadt ken­nen zu ler­nen als auch für den Besuch von aus­ge­wähl­ten kul­tu­rel­len Ver­an­stal­tun­gen, die in char­man­ten In- und Out­door Orten und anti­ken Stät­ten durch­ge­führt wer­den.

Olympisod_219Die wich­tigs­ten Orte oder Stät­te sind das anti­ke Thea­ter und die Burg von Laris­sa. Die Regi­on liegt im Zen­trum des größ­ten archäo­lo­gi­schen Parks der Welt, der auch fol­gen­de Sehens­wür­dig­kei­ten umfasst: Myke­ne, das alte Tiryns, natür­lich Naf­pli­on als die ers­te Haut­pstadt Grie­chen­lands mit ers­ten König Otto aus Bay­ern, Ler­na und selbst­ver­ständ­lich auch Epi­dau­rus, das sehr gut erhal­te­ne anti­ke Thea­ter mit einer unvor­stell­ba­ren Akus­tik. Sie kann ein Aus­gangs­punkt für Aus­flü­ge sein und der Besu­cher wird nicht nur mit die­ser Stät­ten son­dern auch mit der natür­li­chen Schön­heit der Argo­lis ver­traut gemacht.

Unter ande­rem genießt man hier eine herz­li­che Gast­freund­schaft in klei­nen, aber moder­nen Unter­künf­ten, ein­fa­chen Taver­nen oder Gour­met-Restau­rants und natür­lich das Nacht­le­ben der Stadt auf Ihre Rei­se­ziel Pelo­pon­nes in Grie­chen­land. Neben den kul­tu­rel­len Höhe­punk­ten fin­det der Rei­sen­de in die­ser Gemein­de vie­le Geschmacks­rich­tun­gen: Oran­gen, Man­da­ri­nen, Oli­ven, Oli­ven­öl, Käse, Wei­ne, Honig sowie ande­re tra­di­tio­nel­le Sor­ten grie­chi­scher Pro­duk­ten, die uns die argo­li­sche Erde gibt.

© Priv.-Doz. Dimi­tri­os Zachos
Quel­len: Bild vistigreece.gr / Text: Muni­cipal­tiy of Argos Myce­n­ae

Schreibe einen Kommentar