Segeln und Mitsegeln in Griechenland


Segelurlaub

Segeln für Profis und Ein­steiger

Mit ein­er Segely­acht unter­wegs auf den Meeren dieser Welt, fernab vom heimis­chen Trubel, dem Son­nenun­ter­gang ent­ge­gen. Diese wun­der­bare Art Urlaub zu machen bleibt nun­mehr nicht nur den Profis unter den Seglern vor­be­hal­ten.

Mit dem Konzept spezieller Mit­sege­la­gen­turen haben auch Laien des Segel­sports die Möglichkeit sich wie die großen Seefahrer zu fühlen. Man kann sich vor dem Segeltörn zu ein­er Gruppe zusam­men­schließen und so als kom­plette Crew aufs Schiff gehen. Es ist aber auch möglich als Sin­gle zu reisen. Die Crew wird dann von der Agen­tur aus zusam­mengestellt. Für Sin­glereisende noch ein Tipp: Es gibt Einzelk­a­bi­nen, sodass man nicht Gefahr läuft mit einem eventuell unge­bete­nen Gast die Kajüte teilen zu müssen. Des weit­eren gibt es auch spezielle Frauen- Segeltörns, auf denen Fre­undin­nen ganz unter sich sein kön­nen.

Entschei­dend aber ist, dass man sich an Bord untere­inan­der gut ver­ste­ht. Denn man ver­bringt viel Zeit auf wenig Platz und muss sich eini­gen welche Route man ein­schla­gen möchte, wo man Zwis­chen­stopps ein­legt und welch­er Pro­viant gekauft wird. All das wird inner­halb der Crew besprochen und das ist das Beson­dere dieser Art von Urlaub: Kein Reise­plan, volle Mit­sprache bei der Route, Verpfle­gung und Aktiv­itäten. Lediglich der Aus- und End­hafen sind fest­gelegt und auch der Zeitraum in dem die Reise stat­tfind­et. Bei allen anderen Entschei­dun­gen sind Sie und Ihre Crew gefragt. An Bord ist ein Skip­per, der das Rud­er übern­immt. Die, die das Rud­er gerne sel­ber in die Hand nehmen, sind dazu her­zlich willkom­men. Eine Woche Mit­telmeer sind schon ab 400€ zu haben.

Mit dem Segel­boot

Eine Reise an Bord ein­er Segel­jacht ist eine wohl unvergessliche Art, etwas von Griechen­land zu sehen und ver­steck­te Schätze wie ver­lassene Strände oder abgele­gene Bucht­en zu ent­deck­en, die man zuhauf an Griechen­lands 16.000 km langer Küste find­et.

Viele Ver­anstal­ter bieten Fahrten mit gechar­terten Jacht­en auf unter­schiedlichen Routen an. Der enge Golf zwis­chen Evia und dem Fes­t­land ist auf­grund ihrer geschützten Gewäss­er und zahlre­ichen Häfen und Anker­plätzen die vielle­icht am häu­fig­sten befahrene Wasser­strecke. Andere Routen steuern die Kyk­laden, das nor­dion­is­che Meer, den Dodekanes und die Küste des östlichen Pelo­ponnes an.

Schreibe einen Kommentar