Fähren Griechenland buchen

Mit den Fähren Griechen­land und seine Inseln beim Insel­hop­ping ent­deck­en. Buchen Sie hier für Ihre Reise zu den griechis­chen Inseln die Fähren online. Und wenn Sie mögen, auch die Hotels auf den einzel­nen Inseln indi­vidu­ell dazu. Sie kön­nen hier einen einzelne Fahrt auf ein­er Fähre buchen. Oder, und das nur in einem Schritt, gle­ich alle Fähren um mit indi­vidu­elles Insel­hüpfen in Griechen­land authen­tisch zu erleben.

Fähren griechische Inseln in Griechenland     

Für Voll­bild­ver­sion Fähren Griechen­land hier klicken

Wir koordinieren — Sie reisen bequem

Wir unter­stützen indi­vidu­elle Griechen­land Reisen seit 1988 und kön­nen Ihnen vor, während und auch auch nach der Reise bera­tend zur Seite ste­hen. Pla­nen Sie doch daher alle Einzelleis­tun­gen hier, bei uns auf dieser Home­page. Damit Sie mit uns an Ihrer Seite mit den Fähren griechis­che Inseln stress­frei erleben. Buchen Sie neben den Fähren Griechen­land die Hotels aus ein­er großen Auswahl auch direkt hier. Dann haben Sie auf alle Fälle nur einen Ansprech­part­ner. Wir bieten für die Hotels die Preise an, die Sie auch direkt bei den Hotels bekom­men und koor­dinieren zudem für Sie die Fähren mit den Trans­fers auf den Inseln. Auch dann, wenn diese Ihre Fahrpläne auch sehr kurzfristig ändern. Auch nehmen wir in Not­fällen die Benachrich­ti­gung der Hotels vor. Ein­er­seits falls Sie die Insel nicht ver­lassen kön­nen, ander­er­seits das Hotel auf der Insel, die Sie am gebucht­en Tag nicht erre­ichen wer­den. Lesen Sie darüber aktuelle Mei­n­un­gen unser­er Kunden

Mit Fähren Griechenland & Inseln vom Meer aus bequem erreichen

Die griechis­chen Inseln sind das Haupt­merk­mal der Mor­pholo­gie Griechen­lands und ein inte­graler Bestandteil der Kul­tur und Tra­di­tion des Lan­des. Nicht alle 6.000 Inseln und Inselchen sind durch Fähren erre­ich­bar, da von denen nur 227 Inseln bewohnt sind. Das ist in Europa einzigartig.

Viele Strände auf den Inseln wur­den mit der blauen Flagge aus­geze­ich­net und bieten ein­er­seits Bademöglichkeit­en, ander­er­seits auch Tauchen, Schnorcheln, Wasser­s­ki, Segeln und Windsurfen.

Einige der ältesten europäis­chen Zivil­i­sa­tio­nen entwick­el­ten sich auf den griechis­chen Inseln. Beispiel­sweise die minois­chen Zivil­i­sa­tio­nen auf den Kyk­laden. Daher kön­nen auf nahezu allen Inseln einzi­gar­tige archäol­o­gis­che Stät­ten bewun­dert wer­den. Es ist ein unver­wech­sel­bares architek­tonis­ches Erbe und die faszinieren­den lokalen Tra­di­tio­nen ein­er jahrhun­derteal­ten und viel­seit­i­gen Zivil­i­sa­tion. Deshalb kön­nen durch Fähren griechis­che Inseln für Insel­hüpfen kom­biniert werden.

Das ide­ale Kli­ma, die sicheren Gewäss­er und die gerin­gen Ent­fer­nun­gen zwis­chen den Häfen und Küsten, haben die griechis­chen Inseln beliebt bei griechis­chen und aus­ländis­chen Besuch­ern gemacht. Sowohl für den Urlaub als auch für das sehr beliebte Insel­hop­ping zwis­chen den griechis­chen Inseln.  Buchen Sie hier um mit den Fähren Griechen­land zu seine Insel­grup­pen authen­tisch zu erleben.

Planen Sie eine Reise durch die griechische Inselwelt?

Bitte beacht­en Sie, dass Fähren wegen der Melte­mi Winde im Som­mer oder aus tech­nis­chen und organ­isatorischen Grün­den öfter mal die Fahrpläne ändern oder sehr kurzfristig gar aus­fall­en kön­nen. Spätestens da kön­nen wir Ihnen zur Seite ste­hen, damit Sie sich nicht am Hafen ste­hend um fol­gende Schritte küm­mern müssen:

- Kommt über­haupt die Fähre noch heute und wenn ja, wann?
- Wenn nicht, kann ich mit meinem Tick­et eine andere, größere Fähre nehmen?
- Wen muss ich denn jet­zt alles benachrichti­gen, damit mir geholfen wird?
- Was passiert, wenn ich jet­zt nicht von der Insel weg komme?

Beispiel, mit Fähren Griechenland die “Inseln des Lichts” zu kombinieren

Fähren zur Insel Santorini

Inselkom­bi­na­tion San­tori­ni — Nax­os — Paros — Mykonos – Santorini

Inseln der Kykladen in der Ägäis

Die Kyk­laden — der Mit­telpunkt der griechis­chen Insel­welt. Die Insel­gruppe ste­ht für das pulsierende Leben und für ein Lebens­ge­fühl. Die Kyk­laden umfassen eine Vielzahl an Inseln, die jedoch teil­weise winzig und unbe­wohnt sind. Mit unserem Kom­bi­na­tion­spro­gramm haben Sie die Möglichkeit, 4 der schön­sten Kyk­ladenin­seln bequem zu entdecken.

4 Inseln in 14 Tagen:
San­torin -
Krater­hänge, gleißend weiße Häuserkämme und dun­kler Lavas­trand, Nax­os — die “Große”, alpenähn­liche Gebirgs­mas­sive und Dünen wie an der Nord­see, Paros -
Traum­strände und weißer Mar­mor und Mykonos — die Mondäne, die Mul­ti­kul­turelle, der Paradiesvo­gel der Kyk­laden. Eine Reise mit den Fähren Griechen­land entdecken.

  1. Tag: San­tori­ni

Ankun­ft aus Deutsch­land auf San­torin. Trans­fer auf Land zum Hotel auf San­torin, Über­nach­tung.

  1. Tag: San­tori­ni

Übernachtung/Frühstück auf San­torin. Ver­weilen Sie in Fira, Imerovigli oer Oia und genießen die umw­er­fende Aus­sicht auf die Caldera.

  1. Tag: San­tori­ni - Naxos

Trans­fer zum Hafen und Über­fahrt mit Fähre nach Nax­os. Trans­fer zum Hotel auf Nax­os. Über­nach­tung.

4./5. Tag: Naxos

Übernachtung/Frühstück auf Nax­os.
Aktiv-Tipps Nax­os Stadt: Die Por­tara, das
ehe­ma­lige Ein­gangstor eines Apol­lon­tem­pels ist das Wahrze­ichen von Nax­os. Ein Muss ist dieser Platz am Abend, wenn das Tor im Licht der unterge­hen­den Sonne erstrahlt. Sehenswert ist auch ober­halb des Hafens die Alt­stadt mit ihren ver­winkel­ten Gassen und ursprünglichen Kafe­nions und das Kas­tro, das durch seine beson­ders schmalen und beina­he unbe­fahrbaren Gassen eine beson­dere Atmo­sphäre bietet,  gekrönt von ein­er still gelegten Kathe­drale, mit ein­drucksvoller Mar­mor­fas­sade sowie dem archäol­o­gis­chen Muse­um. Um nicht nur mit Fähren Griechen­land und die Kyk­laden Insel Nax­os zu ent­deck­en, beste­ht auch die Möglichkeit, viele Inseln  auch per Flug via Athen zu erreichen.

Aus­flüge über die Insel:
Die 
Kouroi, unvol­len­dete Mar­morstat­uen, die wie Todes ähn­lich schlafende Fig­uren in den antiken Mar­morstein­brüchen liegen, sind eine der wichtig­sten Sehenswürdigkeit­en der Insel. In das Fis­cher­dorf Apol­lonas gelangt man durch die Tragea-Hochebene mit grü­nen Wein­ter­rassen und Oliven­hainen. Im Zen­trum liegen einige byzan­ti­nis­che Kirchen.

  1. Tag: Nax­os — Paros

Trans­fer vom Hotel zum Hafen und mit Fähren nach Paros. Trans­fer zum Hotel auf Paros. Über­nach­tung.

7./8. Tag: Paros

Übernachtung/Frühstück auf Paros.
Aktiv-Tipps Parikia: Der Haup­tort der Insel bietet trotz regen Frem­den­verkehrs viel Atmo­sphäre und Charme. Aus der fränkischen Zeit ist u.a. ein 10 m hoher Wach­turm erhal­ten, der heute als Wahrze­ichen Parikias gilt. Ein weit­eres High­light ist eine der ältesten und schön­sten Kirchen Griechen­lands die Pana­gia Katopoliani.

Aus­flüge über die Insel:
Lefkes im beina­he unberührten Inselin­neren war die frühere Insel­haupt­stadt und bietet Ein­blicke in das authen­tis­che Paros. Hier lohnt beson­ders eine Wan­derung zum Koster Agios Gian­nis Kaparos. Ruhe und faszinieren­des Tier­leben find­et man im Petaloudes, dem Schmetter­lingstal.
Bade­paradies:
Die beliebtesten Strände 
befind­en sich um Naous­sa herum und sind teil­weise nur mit dem Boot erre­ich­bar. Hier ist beson­ders nen­nenswert Kolim­bithres, mit eigen­tüm­lich geformten Felsen im Sand des Stran­des. Der lange Strand von Drios wird auch Gold­en Beach genan­nt und bietet Dünen und vorge­lagerte Inseln. Durch Fähren Griechen­land und die Kyk­laden und weit­ere griechis­che Inseln entdecken.

  1. Tag: Paros — Mykonos

Trans­fer vom Hotel zum Hafen und dann weit­er mit Fähren nach Mykonos. Trans­fer zum Hotel auf Mykonos. Übernachtung.

10./11. Tag: Mykonos

Übernachtung/Frühstück auf Mykonos.
Aktiv-Tipps Cho­ra: Die Haupt­stadt von 
Mykonos ist zugle­ich auch deren Schmuck­stück. Schmale Gassen mit großen Pflaster­steinen, weiße  Kyk­laden­häuser, die Wind­mühlen am Hafen und unzäh­lige Tav­er­nen, Bars und Läden geben der Stadt ihren beson­deren Charme. Ein aus­gedehn­ter Bum­mel und ein typ­isch griechis­ches Aben­dessen sind ein absolutes Muss. Das Nachtleben zählt hier und auf der gesamten Insel zu einem der berühmtesten. Wenn die anderen Inseln schon schlafen, begin­nt hier der Spaß.

Aus­flüge über die Insel:
An kul­turellen Sehenswürdigkeit­en bietet die Insel die 
Para­pro­tiani-Kirche, das archäol­o­gis­che Muse­um und ein Schiff­fahrt­mu­se­um. Ein High­light bildet die Insel Delos, die ein einziges Aus­grabungs­gelände ist. Mit dem Schiff erre­icht man Delos schnell und find­et dort den ange­blichen Geburt­sort des Apol­lon und der Artemis. In der Antike ein Mit­telpunkt der griechis­chen Kul­tur, sind heute die teils sehr gut erhal­te­nen Über­reste der Stadt, ein Muse­um und der Kyn­thos-Hügel zu erkun­den. Bade­paradies: Mykonos nen­nt einige der schön­sten Sand­strände der Ägäis sein Eigen. Teils mit den Booten erre­ich­bar, hat man eine große Auswahl an kleinen Bade­bucht­en, touris­tisch erschlosse­nen Sand­strän­den und schö­nen Schnorchel- und Tauchrevieren.

  1. Tag: Mykonos — Santorini

Trans­fer vom Hotel zum Hafen und let­zte Fahrt mit der Fähre zurück nach San­torin. Trans­fer zum Hotel auf San­torin. Übernachtung.

13./14. Tag: Santorini

Übernachtung/Frühstück auf San­tori­ni.
Aktiv-Tipps Fira (Thi­ra): Fira mit sein­er 
sehenswerten Kyk­ladenar­chitek­tur ist die leb­hafte Insel­haupt­stadt San­tori­nis. Unbe­d­ingt besuchen sollte man hier die in Kato Fira (Unter-Fira) gele­gene Kirche Agios-Minas, das archäol­o­gis­che Muse­um und die Skala, die zum Hafen hin­unter führt. Die Aben­dun­ter­hal­tung und das Nachtleben in Fira sind gren­zen­los und bieten für jeden Geschmack etwas. Aus­flüge über die Insel: Imerovigli und Oia, die nördlich von Fira gele­ge­nen Orte, sind der Inbe­griff der malerischen, weißen Dör­fer San­torins. Hier lock­en Kafe­nions und urige Tav­er­nen zu  atem­ber­auben­den Beobach­tun­gen der berühmten Son­nenun­tergänge über der Caldera. Sehenswert ist auch das mar­itime Museum. 

Von Kamari aus kommt man über eine gewun­dene Straße hin­auf zu der Aus­grabungsstätte von Mesa Vouno, ein­er bis in die byzan­ti­nis­che Epoche bewohn­ten Stadt. Akrotiri ist die berühmteste Aus­grabungsstätte Griechen­lands und bietet beson­dere Fund­stücke, unter anderem mehrstöck­ige Häuser, der minois­chen Kul­turstadt. Ein Muss ist die Teil­nahme an ein­er Boots­fahrt durch die Caldera, mit Besuchen der Schwes­t­erin­sel Thera­sia und Son­nenun­tergän­gen vom Boot aus. Bade­paradies: Bei Peris­sa find­et man einen kilo­me­ter­lan­gen schwarzen Sand­strand, mit dem besten Wasser­sportange­bot der Insel und dem Aqua­park mit Rutschen.

  1. Tag: Heimflug

Trans­fer zum Flughafen und Rück­flug zu Ihrem gebucht­en Heimat­flughafen. Wir freuen uns, Sie zu berat­en wie Sie durch Fähren griechis­che Inseln beson­ders gut erre­ichen können.

Sum­ma­ry
Fähren Griechenland buchen und durch Inselhopping griechische Inseln entdecken
Ser­vice Type
Fähren Griechen­land buchen und durch Insel­hop­ping griechis­che Inseln entdecken
Area
https://www.griechenlandabc.de/inselhopping-griechenland/
Descrip­tion
Buchen Sie auf unser­er Home­page Insel­hop­ping indi­vidu­ell. Oder nutzen Sie unsere Möglichkeit­en, alle Leis­tun­gen einzeln zu buchen. So wie Hotels oder die durch Fähren Griechen­land seine Inseln erleben.