Pauschalreisen Griechenland

Gut vorab zu wissen:

Für die Onlineb­uchung von Pauschal­reisen nach Griechen­land brauchen Sie hier keine Bank- oder Kar­tendat­en veröf­fentlichen. UND: Nüt­zliche Insid­er- & Geheimtipps z.B. für Restau­rants, Ver­anstal­tun­gen bzw. Events und Aus­flüge vor Ort gibt es bei uns als Experten für Griechen­land Reisen kosten­los dazu.

Ihre Reise nach Griechenland beginnt hier

Das Urlaubsland Griechenland

Herrliche Buchten bei Griechenlandreisen Griechen­land ist ein beliebtes Reiseziel und neben den bekan­nteren Inseln bietet das Fes­t­land viele Möglichkeit­en für einen klas­sis­chen Mit­telmeerurlaub! Sie find­en friedliche Fis­cherdör­fer voller, alter befes­tigter Städte und erfül­len­der Städte für Ihren näch­sten Städ­teurlaub. Besuchen Sie die archäol­o­gis­chen Stät­ten Griechen­lands, genießen Sie seine faszinierende Kul­tur, seine spek­takuläre Küste und seine malerische Land­schaft! Wir bieten Ihnen eine erlesene Auswahl an gemütlichen Unterkün­ften an. Sie kön­nen wählen zwis­chen großen Fam­i­lien­aparte­ments bis hin zu lux­u­riösen Hotel­suit­en. Sie lieben inter­na­tionale Weine und mögen die Köstlichkeit­en des Meeres? Begeben Sie sich mit uns auf eine kuli­nar­ische Reise, welche Ihre Geschmack­sknospen in einem lodern­den Feuer ent­fachen.

Zum Beispiel die Region Attika

Das war bekan­nt als eines der wichtig­sten antiken religiösen Zen­tren Griechen­lands und die Akropo­lis von Athen war das wichtig­ste von allem. In unmit­tel­bar­er Nähe von Athen befind­en sich wichtige archäol­o­gis­che Stät­ten und byzan­ti­nis­che Denkmäler rund um die Hal­binsel Atti­ka, die Ihnen die Möglichkeit bieten, täglich Aus­flüge zu bedeu­ten­den Sehenswürdigkeit­en wie dem Tem­pel des Posei­don in Sounio zu unternehmen.

Zentralgriechenland

oder Mit­tel­griechen­land ist Teil des griechis­chen Fes­t­landes und seit der Antike bewohnt. Es gibt für einen vielfälti­gen Urlaub bewaldete Gebirgszüge, Flüsse, Seen, eine reiche Fau­na und Flo­ra und bemerkenswerte archäol­o­gis­che Stät­ten sowie her­rliche Strände für die gesamte Fam­i­lie. Besuchen Sie die archäol­o­gis­che Stätte Del­phi und das Orakel Gottes Apol­lo, die malerischen Küsten­städte Galaxi­di und Itea sowie das schö­nen Naf­pak­tos. Aber das wertvoll­ste Geschenk der Natur ist hier Bot­tar­ga, im Griechis­chen avgo­tara­cho, eines der weni­gen Meeres­früchtepro­duk­te mit der Ausze­ich­nung PDO (Pro­tect­ed Des­ig­na­tion of Ori­gin), eine Delikatesse, die aus den Eiern der weib­lichen grauen Meeräsche gewon­nen wird.

Mythischer Peloponnes

Ent­deck­en Sie den naturschö­nen Pelo­ponnes, wo Mythos mit Sagen und Geschichte aufeinan­der tre­f­fen. Denkmäler aus sein­er bewegten Ver­gan­gen­heit. Archäol­o­gis­che Stät­ten wie das antike Olympia, Epi­dau­rus, Mykene und Tiryns (Tiryn­tha), der Tem­pel des Apol­lo Epi­curius und byzan­ti­nis­che Kirchen. Einzi­gar­tige Dör­fer und ver­führerische Bur­gen inmit­ten atem­ber­auben­der Naturschön­heit­en und wun­der­volle Sand­strände und traumhaft gele­ge­nen Bucht­en, z.T. auch die schön­sten in ganz Griechen­land. Berge und Wälder, Flüsse und Höhlen. All das macht diesen Teil des griechis­chen Lan­des ide­al für Urlaub in Griechen­land. Ob als Tourist bei ein­er Reise zum Erholen oder bei Inter­esse für Sport und Kul­tur.

Das versteckte Paradies Makedonien

Besuchen Sie Make­donien und ler­nen Sie bei Ihren Griechen­land Reisen die Per­fek­tion für einen erhol­samen Urlaub in Griechen­land ken­nen. Erkun­den Sie diese her­rliche Region in nor­den Griechen­lands, wo sich die Kreuzung des Ostens mit dem West­en trifft. Wo die imposan­ten — und fast immer schneebe­deck­ten — Mas­siv­en des mythis­chen Göt­ter­berg Olymps, des berühmtesten und höch­sten Berges des Lan­des. Urige Fis­cherdör­fer an lan­gen Sand­strän­den gar­nieren das Ende grün­be­walde­ter Berghänge. Das Wasserele­ment ist ständig vorhan­den, wobei einige der wichtig­sten Flüsse und Seen Griechen­lands durch die Region Maze­donien fließen.
Griechenlandreisen 2019 beim Griechenlandspezialisten
Die griechis­chen Inseln sind das Haupt­merk­mal der griechis­chen Mor­pholo­gie und ein fes­ter Bestandteil des Touris­mus, der Kul­tur und Tra­di­tion des Lan­des. Das griechis­che Hoheits­ge­bi­et umfasst 6.000 Inseln und kleine Inselchen, die im Ägäis­chen und Ion­is­chen Meer ver­streut sind. Von denen sind nur 227 Inseln bewohnt . Dies ist ein wirk­lich einzi­gar­tiges Phänomen für den europäis­chen Kon­ti­nent. Inselfeel­ing pur in Griechen­land.
Der griechis­che Archipel umfasst 7.500 km der ins­ge­samt 16.000 km lan­gen Küste des Lan­des und bietet eine sehr abwech­slungsre­iche Land­schaft: kilo­me­ter­lange Strände mit feinen Sand bis hin zum Kiesel­strand. Geschützte Bucht­en und Bucht­en wo nicht ein­mal die Fähren vor­bei fahren, Sand­strände mit Sand­dü­nen, Kiesel­strände, Küsten­höhlen mit steilen Felsen und dunkel gefärbtem Sand, typ­isch für vulka­nis­che Böden und Küsten­feucht­ge­bi­ete.
Viele dieser griechis­chen Strände wur­den im Rah­men des Blue Flags of Europe Pro­gramms mit der blauen Flagge aus­geze­ich­net, die nicht nur für Schwim­men, son­dern auch für Tauchen, Schnorcheln, Wasser­s­ki, Segeln und Wind­sur­fen her­vor­ra­gend geeignet sind.
Einige der ältesten europäis­chen Zivil­i­sa­tio­nen, die auf den griechis­chen Inseln ent­standen sind. (Kyk­laden, minois­che Zivil­i­sa­tio­nen usw.) So dass diese Inseln über einzi­gar­ti­gen archäol­o­gis­chen Stät­ten, ein unver­wech­sel­bares architek­tonis­ches Erbe und die faszinieren­den lokalen Tra­di­tio­nen ein­er jahrhun­derteal­ten und vielfälti­gen Zivil­i­sa­tion ver­fü­gen.
Das ide­ale Kli­ma, sauberes Wass­er und kleine Ent­fer­nun­gen zwis­chen Häfen und Küsten haben die griechis­chen Inseln bei griechis­chen und aus­ländis­chen Besuch­ern äußerst beliebt gemacht.
Die meis­ten Inseln befind­en sich in der Ägäis und sind in sieben Grup­pen unterteilt (von Nor­den nach Süden):

Die nordöstlichen Ägäisinseln

Agios Efs­tra­tios, Tha­sos, Ikaria, Les­bos, Lim­nos, Inousen, Samos, Samoth­rake, Chios, Psara.

Die Sporaden

Alonis­sos, Skiathos, Skope­los, Skope­los, Sky­ros

Evia / Euböa

Die Präfek­tur Euböa (zu der auch die Insel Skiros gehört) liegt neben der Präfek­tur Vio­tia im Osten und berührt im Süden das Ägäis­che Meer, im Nor­den und Nord­west­en den Pag­a­sitiko- und Mali­ako-Golf, im West­en und Süd­west­en den Nord- und Süd­vian­is­chen Golf.

Inseln von Argosaronic

Angistri, Aege­na, Methana, Poros, Salam­i­na, Spet­ses, Hydra.

Die Kykladen

Eine Gruppe von 56 Inseln, von denen die wichtig­sten Amor­gos, Anafi, Andros, Antiparos, Delos, Ios, Kea, Kimo­los, Kyth­nos, Milos, Mykonos, Nax­os, Paros, San­tori­ni, Ser­i­fos, Siki­nos, Sifnos, Syros, Tinos, Fole­gan­dros sowie die “Kleinen Kyk­laden” Donousa, Irak­leia, Kou­fon­isia und Schi­nousa umfassen.

Der Dodekanes

Astyp­ala­ia, Kalym­nos, Karpathos, Kasos, Kastel­lori­zo, Kos, Lip­si, Leros, Nisy­ros, Pat­mos, Rho­dos, Symi, Tilos, Chal­ki.

Kreta

Kre­ta ist in vier Präfek­turen unterteilt. Von West nach Ost: Cha­nia, Rethym­no, Her­ak­lion und Lasithi. Das Ion­is­che Meer hat nur einen Inselkom­plex:

Die Ionischen Inseln

Zakyn­thos, Itha­ka, Kor­fu, Kefal­lo­nia, Lefka­da, Paxi und Kythi­ra, das sich gegenüber dem südlichen Pelo­ponnes (Lakonien) befind­et. Diese Inseln, die die größten des Ion­is­chen Meeres sind, bilden die berühmte Eptanis­sa (was sieben Inseln bedeutet; griechisch epta bedeutet sieben). Antipaxi, Ereik­ous­sa, Kalam­os, Kas­tos, Math­ra­ki, Megan­is­si, Oth­oni, Sko­r­pios, Stro­fades sind kleinere Inseln des Ion­is­chen Meeres.
Die Inseln Gav­dos (südlich von Kre­ta), Ela­fonis­sos (im Golf von Lakonien) und Tri­zo­nis (im Golf von Korinth) bilden keine Gruppe, sind aber den­noch von unver­gle­ich­lich­er natür­lich­er Schön­heit.

Hen­ry Miller, der amerikanis­che Autor mit deutschen Wurzeln (heute sagen wir Migra­tionsh­in­ter­grund) schrieb in seinem berühmten Reis­ero­man “Der Koloss von Marous­si” fol­gende Ein­drücke über Griechen­land:

Irgend­wie ste­ht Griechen­land unter dem beson­deren Schutz des Schöpfers. Man glaubt, ihn wohlwol­lend nick­en zu sehen.”

Miller fügte aber noch eine sehr tre­f­fende Aus­sage hinzu:

Die Men­schen mögen ihre küm­mer­lichen, jäm­mer­lichen Teufeleien bege­hen, auch in Griechen­land. Aber Gott lässt noch immer seinen Zauber wirken, und ganz gle­ich, was die Men­schenkinder tun oder ver­suchen zu tun, ist Griechen­land noch immer geheiligter Boden und wird es, davon bin ich überzeugt, bis zum Ende der Zeit­en bleiben.”

Griechen­land Reisen: Für Ihre Griechen­lan­dreisen online das richtige Hotel mit den entsprechen­den Hotel­be­w­er­tun­gen suchen, Reisepreise ver­gle­ichen und online Flug-Pauschal­reisen nach Griechen­land buchen.

Hier Pauschalreisen für Ihre Griechenlandreisen buchen

Pauschalreisen Griechenland Inseln

Der mar­itime Charak­ter der Land­schaft in Griechen­land ist typ­isch. Denn von seine Küsten­länge von über 13.600 km ent­fall­en knapp 10.000 km auf seine Inseln. Kein griechis­ch­er Ort und damit kein Grieche hat es mehr als 140 km bis zum näch­sten Strand. Die präg­nan­ten Mas­sive vom Olymp, einst Sitz der berühmten Göt­ter um Göt­ter­vater Zeus. Zusam­men mit dem Pin­dos-Gebige oder die Rhodopen bedeck­en sie über 75% der Lan­des­fläche von Griechen­land. Während als der läng­ste Fluss in Griechen­land der Ali­ak­monas, der nahe der Gren­ze von Alban­ien entspringt und knapp 300 km lang ist, gilt der Berggipfel von Mytikas auf dem Olymp mit 2918 m als der höch­ste Berg Griechen­lands.

Willkom­men -> Kalos Irthate

Wenn Sie eine Reise nach Griechen­land buchen, tre­f­fen Sie auf typ­is­che und mod­erne Bade­ho­tels an den unzäh­li­gen Strän­den. Und, auf dem Fes­t­land oder auf den Inseln, auch auf typ­is­che Charak­tereigen­schaften der heimis­chen Griechen:

-> Im Früh­jahr geht über­all der große Anstrich los. Fen­ster­lä­den und Türen wer­den repari­ert, Zäune restau­ri­ert. Das ist eine uralte Sitte und wird nicht nur wegen der begin­nen­den Touris­ten­sai­son gepflegt. Weiß und Blau sind die herrschen­den Far­ben.

-> Die Häuser auf der West­seite der Insel San­tori­ni klet­tern in ihren bun­ten Klei­dern die schrof­fen Vulka­n­felsen hin­auf.

-> In den gewalti­gen Bergre­gio­nen von Make­donien und Thrakien schlän­gelt sich der große Fluss Nestos bis in die Ägäis.

Ihre Griechen­lan­dreise wird eine einzi­gar­tige Reise voll span­nen­der Erleb­nisse und neuer Ent­deck­un­gen sein. Sie wer­den mit unvergesslichen Impres­sio­nen belohnt wer­den.

Pauschalreisen Griechenland Festland

Ein Urlaub auf der Insel Kre­ta, bedeutet nicht nur Stran­dleben. Beschauliche Wan­derun­gen im Hin­ter­land und viele Akti­vange­bote und Aus­flüge zu den berüht­en Sehenswürdigkeit­en bere­ich­ern Ihren Urlaub auf der Insel Kre­ta. Ent­deck­en Sie die Insel Lefka­da mit seinen oft prämierten Strän­den an der West­küste im Ion­is­chen Meer. Oder die Insel Zakyn­thos, mit sein­er berühmten Bucht des Schiff­swracks, gegenüber der mit Sehenswürdigkeit­en reich geseg­neten Hal­binsel Pelo­ponnes. Es sind all­ge­mein die griechis­che Inseln mit den ein­laden­den Strän­den und ver­steck­te Bucht­en.

Buchen Sie ihren Urlaub auf Mykonos, San­tori­ni, Paros oder Nax­os. Diese Inseln auf den Kyk­laden prä­gen das typ­is­che Bild Griechen­lands, weiße Häuser mit blauen Kup­peln und eine Fülle von her­rlichen Natur­panora­men.

Buchen Sie Pauschal­reisen für den Urlaub in Griechen­land beim Spezial­is­ten für Griechen­land Reisen

Bild: vis­it­greece