Inselhopping Griechenland | Spezialist seit 1988

Mit Insel­hop­ping Griechen­land bei nur ein­er Reise authen­tisch erleben. Aber wie wäh­le ich für Insel­hüpfen griechis­che Inseln aus, die auch opti­mal zu erre­ichen sind? Und vor allem, mit welch­er Insel­gruppe fange ich an und wo höre ich auf? Hier bekom­men Sie Antworten die Sie brauchen, um mit den Fähren Griechen­land von sein­er schön­sten Seite wahr zu nehmen. Denn als erfahren­er Anbi­eter von flex­i­blen Griechen­land Reisen, ken­nen wir uns dort bestens aus. Wir zeigen Ihnen für diese beliebte Reiseart 2 Buchungswege mit unter­schiedlichen Vorteilen auf:

Inselhopping Griechenland flexibel und individuell erstellen

Ideen für Inselhopping aus unseren Vorlagen entnehmen

Die Kyk­laden (Rund um San­tori­ni und Mykonos) Klick für Karte­nauss­chnitt zeigen

Die Ferienin­seln der Kyk­laden sind in 4 far­blich getren­nten Bere­ichen unterteilt. Deshalb, weil in diesen die Fährverbindun­gen opti­mal sind. Als Aus­gangspunkt und Anreise mit Direk­t­flü­gen kom­men San­tori­ni und Mykonos sowie die Haupt­stadt Athen in Frage. Einige der Kyk­laden kön­nen auch per Flug via Athen erre­icht werden.

Ion­is­che Inseln (& Küste mit West-Pelo­ponnes)
Karte Ion­is­che anzeigen

Die Ion­is­chen haben wir, aus gle­ichen Grün­den wie die Kyk­laden, in 2 Farb­bere­ichen getren­nt. Für die oberen Ion­is­chen (mit Zago­ria Dör­fer und Vikos Schlucht) dienen die Regio­nen Kor­fu und Lefkada/Preveza als Inseln für die An- und Abreise. Für das südliche Insel­hop­ping dage­gen, Lefkada/Preveza, Kefalo­nia, Zakyn­thos und Patras auf Peloponnes.

Spo­raden Skiathos, Skope­los, Alonis­sos & Pil­ion
Auf Karte zeigen

Für die Hal­binsel Pil­ion pla­nen Sie ruhig mehrere Tage ein. Nur deshalb haben wir die Spo­raden in 2 Bere­iche geteilt. Die Flughäfen für die An- und Abreise sind Volos auf Pil­ion und die Insel Skiathos auf den Sporaden.

Dodekanes (Inseln rund um Rho­dos und/oder Kos)
Lage der Inseln anzeigen

Sie möcht­en für Insel­hop­ping Griechen­land 2021 lieber eine größere und bekan­nte Insel mit den Kleineren kom­binieren? Dann auf den Dodekanes eher die grün oder nur die blau markierten Inseln bevorzu­gen. Die rot markierten dage­gen, wer die bekan­ntesten der Dodekanes Inseln erleben möchte.

Inselhopping Griechenland auf weiteren Inselgruppen starten:

Wir bieten Insel­hop­ping Griechen­land seit 1988 auch auf weit­eren eher unbekan­nten Insel­grup­pen an. Näm­lich auf den Saro­nis­chen und die Inseln rund um Chalkidik und Thas­sos, als auch Insel­hop­ping in der Region nördliche Ägäis zwis­chen Samos und Lim­nos. Sie kön­nen bei uns Kre­ta mit mit ein­er Auswahl aus den Inseln San­tori­ni, Paros, Nax­os und Andros mit Athen (oder umgekehrt) kombinieren.

Authentische Erlebnisse dank unserer Empfehlungen mit persönlicher Note

Traum­strände außer­halb der Massenströme

Schon vor der Pan­demie wün­scht­en sich fast 69 % authen­tis­che Griechen­land Erleb­nisse. Damit sind Erleb­nisse gemeint, die in der lokalen Infra­struk­tur der Inseln ver­ankert sind. Nur mit einem Spezial­is­ten an Ihrer Seite ler­nen Sie Griechen­land lieben. Außer­dem ent­deck­en Sie Griechen­land durch die Augen der gast­fre­undlichen Ein­heimis­chen. Zudem sind 78 % der der Mit­teleu­ropäer offen dafür, im Urlaub Neues auszupro­bieren. Wir ste­hen Ihnen dafür an Ihrer Seite.

Inselhopping griechische Inseln nachhaltig in bester Erinnerung behalten.

Stellen Sie sich vor, wie viele Kul­turen, nette Men­schen, tolle Ein­drücke aber auch zahlre­iche Strände und Bucht­en Sie in nur ein­er Reise mit Insel­hop­ping auf­spüren kön­nen. Oder wie viele schöne und unvergessliche Momente Sie an den ver­schiede­nen Orten und griechis­che Inseln haben werden.

Mit den Fähren Griechen­land durch Insel­hop­ping keine der genan­nten Vorzüge ver­passen, welche die griechis­chen Inseln vorzuweisen haben. Viele Fähren verbinden nahezu alle griechis­che Inseln miteinan­der. Mit­tler­weile ist der Fahrplan der Fähren so aus­ge­wogen, dass man mit geringem Zeit- und Gel­daufwand zwis­chen den Inseln hin- und her kreuzen kann. Der Knoten­punkt der vie­len beste­hen­den Fährge­sellschaften ist Athen. Dort begin­nen und enden unter­schiedliche Routen durch die griechis­chen Insel­grup­pen. Große Vorteile sind aber die direk­ten Flüge auf den wichti­gen Inseln Griechenlands.

Am besten kann man bei Griechen­lan­dreisen so ein Insel­hop­ping von Insel zu Insel pla­nen, indem man sich eine der natür­lichen Inselket­ten aus­sucht. Dann kann die Reise um diese Inseln der gewählten Insel­gruppe herum aufge­baut wer­den. Beste und bekan­nteste Beispiele dafür sind die Kyk­laden (griech. kyk­los = rund) als auch die Dodekanes Inseln rund um Rho­dos und Kos. Die Fähren fahren häu­fig, oft sog­ar mehrmals täglich. Sie sind mod­ernisiert und geben einem das Gefühl ein­er Minikreuz­fahrt mit außergewöhn­lichen Per­spek­tiv­en auf die griechis­chen Inseln. Die Tick­ets wer­den den gebucht­en Kun­den für Insel­hop­ping durch die Reise­leitung vor Ort reserviert. Diese wer­den Ihnen rechtzeit­ig per­sön­lich übergeben. Gegen Auf­preis gibt es zahlre­iche pri­vate Fährge­sellschaften, die einen schnelleren, aber teur­eren Ser­vice anbieten.

Mit Inselhopping Griechenland 2022 einzigartig erleben

Eine der beliebtesten Routen für Insel­hop­ping griechis­che Inseln durch­quert die “Perlen der Kyk­laden”. Zu denen gehören die Inseln San­tori­ni, Paros, Nax­os, Ios, Mykonos und Delos. Jedoch bieten wir auf den Kyk­laden noch weit­ere schöne Routen an. Eine weit­ere Tour steuert die Dodekanes Inseln, im Osten der Ägäis an. Sie ver­läuft par­al­lel zur türkischen Küste und umfasst die Inseln Kos, Rho­dos, Symi, Kalym­nos, Tilos, Leros und Pat­mos. Das sind Reisen voller Erleb­nisse und dazu, Abseits der Massen­ströme. Ins­beson­dere, wenn dabei die bekan­nte Vielfältigkeit der schön­sten griechis­chen Inseln und deren tra­di­tion­sre­ichen Insel­be­wohn­ern authen­tisch wahrgenom­men wer­den. Für Ihre Unter­bringung wählen Sie flex­i­bel auf den einzel­nen Inseln ein Hotel, oder ein Ferien­haus und als Alter­na­tive eine Vil­la.

Die Haupt­streck­en für Insel­hüpfen in Griechen­land sind im Som­mer stark fre­quen­tiert. So verbinden Fähren Griechen­land von ein­er Insel zur anderen. Den­noch ist es möglich, den Strö­men von Reisenden mit unser­er Hil­fe zu ent­fliehen. Den Gästen, die mit Insel­hop­ping Griechen­land durchkreuzen wollen, ste­hen hun­derte von griechis­chen Inseln zur Auswahl. So find­en sich auch auf belebten Inseln, abseits gele­gene Strände und ein­same Bucht­en. Wir, als Experten, ken­nen diese Inseln und wo Sie sich dort wohl fühlen wer­den. Wir hal­ten auch Empfehlun­gen für Aktiv­touren auf vie­len griechis­chen Inseln für Sie parat. Und jed­er Abend auf ein­er griechis­chen Insel hat seinen ganz beson­deren Reiz. Ver­weilen Sie an verträumten Fis­cher­häfen wie die Griechen selb­st und fühlen Sie haut­nah griechis­che Abende bei regionalen Erzeug­nis­sen an ein­er uri­gen Hafen-Taverne.

Kurze Vorstellung von 4 Inselgruppen für Inselhopping in Griechenland

Die Kyk­laden Inseln

 Inselhopping Griechenland Kykladen

San­tori­ni

Willkom­men auf die erhabene Vulka­nin­sel der Kyk­laden. Mit den Fähren Griechen­lands reisen Sie ab San­tori­ni wahrhaft umher. Auf der einen Seite der Insel ist dieser spek­takuläre Krater, mit beein­druck­enden Aus­sicht­spunk­ten auf die tief­blaue Ägäis. Aber auch dieser atem­ber­aubende Blick auf die tief unten geankerten Kreuz­fahrtschiffe. Genießen Sie bei einem guten San­tori­ni Wein den welt­berühmten Son­nenun­ter­gang von hoch oben auf der Ter­rasse Ihres Hotels. Das wird für eine lange Zeit bei Ihnen als ein unvergesslich­es Erleb­nis in bester Erin­nerung bleiben. Auf der anderen Seite der Insel erwarten den Badegästen kleine Ferienorte mit lan­gen, grauen Strän­den aus Kies und Sand mit Liegen und Son­nen­schir­men. Hier find­en Sie Ruhep­ausen und kön­nen aus Akrotiri die schön­sten Ein­drücke aus Griechen­land mit­nehmen, bevor Sie wieder das Insel­hop­ping fortsetzen.

Mykonos

Wind­mühlen über den gle­ich­nami­gen Haup­tort und der Pelikan begrüßen die Gäste, die mit Insel­hop­ping Griechen­land mit der Fähre in den Hafen ein­fahren. Ein Ort und eine Insel, die einen gemein­samen Anschein haben: mit Ihren Gästen unun­ter­brochen zu feiern. Auf der Insel Mykonos feiern Gäste aus unser­er Nach­barschaft gemein­sam mit bekan­nten Per­so­n­en und oft auch deren Idol­en ein­vernehm­lich das Leben. Den­noch, Abseits der Prom­e­naden der guten Lust und Laune gibt es viele ruhige Traum­strände, die ganz ein­fach mit dem Wasser­taxi zu erre­ichen sind. Von Mykonos aus mit den Fähren Griechen­land durch Insel­hop­ping oder auf ein­er Segely­acht real­is­tisch aufspüren.

Selb­stver­ständlich sind Andros und Syros mit ihren faszinieren­den Land­schaft­sebe­nen und ihrer Geschichte für das Insel­hop­ping neben den bekan­nten Kyk­laden eine sehr gute Alter­na­tive, um hier Land und Leute bestens ken­nen zu ler­nen. Auf Tinos tre­f­fen Sie das ganze Jahr zusät­zlich Pil­ger aus dem gesamten griechis­chen Raum. Sie kom­men wegen der Wall­fahrt­skirche Pana­gia Evan­ge­lis­tria und den wertvollen Ikonen.

Diese Kyk­laden waren der Beginn für das Insel­hop­ping in Griechen­land. Jedoch sind im ägäis­chen Mit­telmeer die Insel­gruppe der Dodekanes ganz sich­er einen Besuch wert, denn diese sind untere­inan­der eben­so gut zu erreichen.

Naxos und Paros

Besuch­er der Insel Nax­os lieben die Ani­ma­tion der schön­sten, fein­sandi­gen Strände und die Gebirgszüge im Inselin­neren. Es ist die größte der Kyk­laden Inseln und erfreut den Naturlieb­haber mit ihrer grü­nen Veg­e­ta­tion und die Lieblichkeit der Ebe­nen. Insel-Feel­ing pur rund um den Haup­tort von Nax­os. Reges Treiben am Hafen sollte man von der näch­sten Hafen-Tav­erne beobacht­en und in den verträumten Gassen des Ortes wer­den Ihnen die schmack­haften regionalen Erzeug­nisse serviert.

Zwis­chen den Orten Parikia und etwas nördlich Naous­sa tren­nen die Kolym­bithres den fein­sandi­gen Strand in mehreren kleinen Abschnit­ten und so hat es den Anschein, dass hier jed­er Gast seine eigene Bucht beset­zt hat. Auf der anderen Seite der Insel begeg­net man Ein­wohn­er aus kleinen Dör­fern und Sied­lun­gen Abseits der bekan­nten Ferienorte, die mit Ihrer Gastlichkeit jeden Besuch­er umar­men und her­zlich zu einem erleb­nis­re­ichen Insel­hop­ping einladen.

Bei­de Inseln gel­ten nicht als Hotspots, wie San­tori­ni sowie Mykonos, und eignen sich sowohl für Aktiv­itäten in der Natur und baden an schö­nen lan­gen Sand­strän­den. Zudem bieten sich auf der Bergre­gion auf Nax­os her­rliche Naturschaus­piele. Auf Paros bilden viele Orte eine idyl­lis­che Umge­bung mit Strän­den und regionale Gastronomie.

Weit­ere Inseln & Regio­nen auf den Kykladen

Sie suchen noch mehr Kyk­laden Inseln, aber find­en hier keine Kurzbeschrei­bun­gen? Den­noch bieten wir die größte Inse­lauswahl für Insel­hop­ping mit bekan­nten und unbekan­nten Inseln. Wer­fen Sie einen Blick auf unsere zen­trale Über­sichts­seite für Insel­hüpfen Griechenland

Die Spo­raden Inseln

Hopping auf den Sporaden

Pilion

In der von Zauber erfüll­ten Atmo­sphäre der Region Pil­ion vere­inen sich Geschichte und Mytholo­gie. Aber auch Wild­heit und Ruhe, Gestern und heute. Hier fand die Göt­ter Hochzeit zwis­chen Peleus und Thetis statt, die in den Werken von Homer, Pin­dar und Euripi­des besun­gen wird.
Der mit tief­grün­er Veg­e­ta­tion bewach­sene Berg, galt in der Mytholo­gie als die Som­mer­res­i­denz der olymp­is­chen Göt­ter. Zudem auch als das magis­che Land der Kentauren.

Die Hal­binsel zeigt die Einzi­gar­tigkeit der griechis­chen Land­schaft, darum wählte man hier Drehorte für den Film Mam­ma Mia. Dör­fer als Ware Muse­um für Volk­skun­st und Architek­tur, aber auch naturschöne und grün bewaldete Bucht­en, die ent­deckt wer­den wollen.

Skiathos

Der Süden von Skiathos ist die touris­tis­che Infra­struk­tur gut vorhan­den, während die Nord­seite noch immer fast unberührt und weit­ge­hend uner­forscht ist. Rund um die Insel find­et man zahlre­iche schöne, pinienum­säumte Sand­strände. Außer­dem wird die Insel wird als ein “Traum am Wass­er” beze­ich­net. Näm­lich deshalb wur­den auch hier viele Strand­szenen von Mam­ma Mia pro­duziert. Die ide­ale Insel also, um eine indi­vidu­elle Insel­hop­ping Tour zu starten, zumal sie aus vie­len europäis­chen Län­dern direkt ange­flo­gen wird.

Die viel besucht­en, mondä­nen Bade­strände aus feinem Sand, die Tav­er­nen, Bars und Clubs, hal­ten für jeden Geschmack etwas bere­it. Deshalb wun­dert es den Besuch­ern nicht, wenn an den Strän­den von Skiathos die ver­schieden­sten Wasser­sport­möglichkeit­en zu find­en sind. Weil Kouk­ounar­ies von vie­len anderen Strän­den, als der bekan­nteste von Skiathos gilt, wurde dieser auch als ein­er der schön­sten Strände im Mit­telmeer­raum ausgezeichnet.

Skopelos

Skope­los gilt zurecht als die Insel des Waldes. Wohl deshalb, weil ca 80% sein­er Fläche von dicht­en Pinien­wäldern bedeckt sind. Oft umsäu­men diese Pinien kleine und größere Bucht­en und Strände, während sich dem Besuch­er dadurch eine unbeschreib­liche Naturschön­heit zeigt.

Der Haup­tort von Skope­los, wird auch Cho­ra genan­nt, hat, ein­er­seits mit seinem Kalk getüncht­en Häusern und, ander­er­seits mit den gepflegten Gassen aus Pflaster­steinen, seinen tra­di­tionellen Inselcharak­ter beibehal­ten. Die Küsten im Nor­den und Osten von Skope­los sind fel­sig, während die grün­be­waldete Abhänge im Süden und West­en traum­schöne Strände bilden.

Alonissos

Obwohl Alonis­sos als eine der ersten besiedel­ten Inseln der Ägäis bekan­nt ist, strahlt sie eine ganz beson­dere Ruhe aus. Deshalb ist sie für alter­na­tive Aktiv­itäten ein wahres Paradies. Ab Baden an kleinen Bucht­en, oder wan­dern in der her­rlichen Natur von Alonis­sos. Die umwelt­fre­undliche Touris­ten­form ist hier gern willkom­men. Ins­beson­dere indi­vidu­elle Gäste die mit Insel­hop­ping Griechen­land haut­nah erleben möcht­en.
Im Ort Alt-Alonis­sos beein­druck­en vor allem die ren­ovierten alten Häuser.

In den gepflasterte Gassen find­et der Gast zahlre­iche Geschäfte, dazu noch Tav­er­nen mit typ­isch region­al zubere­it­eten Gerichte. Die Nord­west­seite der Insel ist sehr steil, dage­gen find­en Sie auf der Süd­west­seite her­rliche Badestrände.

Anreisemöglichkeit­en zu den Sporaden

Aus Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz wer­den z.T. Volos (Pil­ion) als auch Skiathos direkt ange­flo­gen. Zudem ist eine Anreise auch mit Zwis­chen­lan­dung in Athen dur­chaus unkom­pliziert. Ab Flughafen Thes­sa­loni­ki dage­gen ist die Anreise nur mit Miet­wa­gen (Abgabe in Volos) möglich.

Die Ion­is­chen Inseln

Inselhopping Griechenland

Zakyn­thos

Zakyn­thos ist eine üppig grüne Insel, frucht­baren Tälern und her­vor­ra­gen­dem Kli­ma. Die beson­ders abwech­slungsre­iche Land­schaft machen die Insel das inter­es­sant. Dem­nach find­en Urlauber auf Zakyn­thos eine große Vielfalt an Strän­den. Ein­er­seits san­ft abfal­l­ende Sand­strände und abgeschiedene Bucht­en, ander­er­seits aber auch imposante und durch Felsen umsäumte Bucht­en. Dazu bietet die Insel eine äußerst inter­es­sante Unter­wasser­welt, beson­ders im West­en der Insel. So die “Galazies Spilies”, eine Anrei­hung von Meereshöhlen von einzi­gar­tiger geol­o­gis­ch­er Zusam­menset­zung. Auf Zakyn­thos ist die Meer­ess­child­kröte Caret­ta-Caret­ta geschützt, eben­so wie die See­hunde Monachus-Monachus.

Zakyn­thos Stadt ist gle­ichzeit­ig auch der pulsierende Insel Haupthafen. Die Land­schaften von Zakyn­thos sind von reichen natür­lichen Schön­heit­en und sel­te­nen geol­o­gis­chen Phänome­nen geprägt. Zudem bietet sich Zakyn­thos an, das Insel­hop­ping auf den ion­is­chen Inseln hier zu begin­nen oder zu beenden.

Kefalonia

Eine Insel mit wun­der­schöne Land­schaften, zudem fan­tastis­che Strände und ein reich­es kul­turelles Erbe. Außer­dem noch bedeu­tende Mon­u­mente und abgele­gene Klöster, die Kefalo­nia zu einem der attrak­tivsten Urlaub­sin­seln machen. Sie ist die größte Insel im Ion­is­chen Meer zwis­chen Zakyn­thos und Lefka­da. Die Panora­maan­sicht von Asos und die berühmte Bucht von Mir­tos fühlen bei Urlaubern viele Fotoal­ben.
Die Insel­haupt­stadt Argos­toli ist eine mod­erne Stadt die Ele­mente der tra­di­tionellen Architek­tur erhal­ten hat. Sie ist näm­lich Amphithe­ater ähn­lich mit vie­len großen Plätzen erbaut worden.

Erleben Sie das kos­mopoli­tis­che Fis­car­do mit malerisch engen Gassen wo Restau­rants und Fisch dann wer­den sich einan­der Rei­hen.
Oder baden Sie anderen schö­nen lan­gen Strän­den von Skala, das südlich­ste Dorf auf Kefalo­nia, oder Sami, eine kre­is­för­mige Kle­in­stadt erbaut an den Aus­läufern zweier Hügel an der Ost­seite der Insel.

Eine Geschichte aus der Zeit des Wider­stands wert im Spielfilm “Corel­lis Man­do­line” wieder erzählt der auf der Insel an Orig­i­nalschau­plätzen gedreht wurden.

Lefkada

Die Insel Lefka­da ist durch den Flughafen von Aktio (Fes­t­land) gut erre­ich­bar und ist selb­st von vie­len kleinen Inseln umgeben. Sowohl von der Insel Sko­r­pios, die weltweit bekan­nte Insel des Aris­tote­les Onas­sis, sowie von weit­eren 23 Inseln. Eine Vielfalt an Möglichkeit­en um vom Wass­er aus, abwech­slungsre­iche Unternehmungen zu unternehmen. Zudem bietet die Inseln bedeu­tende Sehenswürdigkeit­en, eben­so Kirchen und Klöster wie auch malerische Dör­fer inmit­ten ein­er üppi­gen Vegetation.

Bekan­nt ist Lefka­da auch für seine beein­druck­enden Bucht­en mit kristal­lk­larem, smaragdgrü­nen Wass­er. Spek­takuläre Strände von atem­ber­auben­der Schön­heit auf der West­seite, dage­gen kos­mopoli­tis­che Bade­strände und Dör­fer an der Ostküste. Ihren Namen erhielt sie vom “Cup Lefka­da”, am südlich­sten Zipfel gele­gen, mit seinem imposan­ten schroff und steil ins Meer abfal­l­en­den weißen Felsen. Die Art und Weise, wie in Lefka­da gebaut wird, ist einzi­gar­tig für Griechen­land als auch für Europa und zugle­ich beispiel­haft für den Erd­beben­schutz der Gebäude.

Das Insel­hop­ping für die südlichen Ion­is­chen Inseln, in Kom­bi­na­tion mit Kefalo­nia und Zakyn­thos, kann bei Lefka­da begin­nen oder auch enden.

Ithaka

Das ruhige und gast­fre­undliche Itha­ka ist ein ide­al­er Ort um ruhige Ferien zu ver­brin­gen. Binden Sie Itha­ka in Ihrer Tour für Insel­hop­ping auf den südlichen Ion­is­chen Inseln unbe­d­ingt mit ein. Dadurch fol­gen Sie den Spuren von Homers Odysseus und kön­nen ganz fast zu Fuß, die Küsten­länge von über 100 km indi­vidu­ell ent­deck­en. Ein malerisch­er Hafen der Insel ist Vathy, zugle­ich auch die char­mante Insel­haupt­stadt. Es ist eine Ortschaft mit starken venezian­is­chen Ein­flüssen, hüb­schen, Ziegelbe­deck­ten Häusern und malerischen Gassen. Viele Gäste schwär­men von der Naturschön­heit der Insel, während­dessen die Urlaub­sströme von der Insel fern bleiben.

Kor­fu & die Ion­is­che Küste von Epirus

Die Fährverbindun­gen zwis­chen Kor­fu und den südlichen Inseln sind nicht opti­mal. Deshalb teilen wir diese Region: Ein­er­seits die südlichen Inseln und ander­er­seits Kor­fu mit Pax­oi und der malerischen Ion­is­chen Küste (Syvota, Par­ga) sowie der Bergre­gion der Zago­ria Dör­fer (Vikos Schlucht). Erfahren Sie hier mehr

Die Dodekanes Inseln

Inselhopping Griechenland Dodekanes

Rho­dos

Nach Kre­ta, Euböa und Les­bos ist Rho­dos die viert­größte Insel Griechen­lands. Bei Insel­hop­ping Griechen­land ist Rho­dos ein wichtiger Baustein. Magisch wirken ihre unendlich lange Strände und von Kiefern bewach­se­nen Bergen, Bergdör­fern, Aus­grabungsstät­ten und ein­er mit­te­lal­ter­lichen Stadt von einzi­gar­tiger Schön­heit. Jedes Jahr zieht sie über eine Mil­lion zufriedene Gäste an. Viele Gele­gen­heit­en für Unter­hal­tung im neuen Teil von Rho­dos-Stadt und dem Ferienort Fali­ra­ki, aber auch für das anspruchsvolle Auge des Gastes, bietet im Süden der Ort Lin­dos am Hang über eine wun­der­schöne Bucht und unter­halb der Akropo­lis, Spek­takel für das Urlaubs Album. Insel­hüpfen Griechen­land ist auf den Dodekanes Urlaub­s­feel­ing pur, darauf kön­nen Sie sich verlassen.

Symi

Die Anreise auf diese kos­mopoli­tis­che Insel wird Sie sehr beein­druck­en. Vom Schiff aus geben die malerischen Hänge mit den neok­las­sizis­tis­chen Gebäu­den ein phan­tastis­ches Bild ab. Ob abwech­slungsre­iche Rundgänge durch die Stadt oder ob Sie Bade­v­ergnü­gen am Strand von Pedi und Nos, aber zusät­zlich auch von Toli oder Marathoun­ta bevorzu­gen. Symi und ihre gast­fre­undlichen Insel­be­wohn­er wer­den Ihnen unvergessliche Tage bescheren.

Kalym­nos

Die viert­größte der Dodekanes und ist auch als die Insel der Schwamm­tauch­er bekan­nt. Kalym­nos dehnt sich in einem Tal wie ein antikes Amphithe­ater an den Aus­läufern und Hän­gen zweier Hügel. Bei einem Rundgang durch die Stadt mit 10.000 Ein­wohn­ern ent­deck­en Sie das Haus des bekan­ntesten Schwammhändlers und das archäol­o­gis­che Muse­um. Frühchristliche Sied­lung und weit­ere antike Städte bieten neben guten Wan­der­möglichkeit­en beste Aktiv­itäten, wenn man nicht ger­ade am Strand von Mas­souri das glasklare Wass­er der Ägäis für Abküh­lung sucht.

Kos

Mit Insel­hop­ping Griechen­land kom­men Sie fol­glich auch auf Kos. Hier find­en Sie unendliche Strände mit türk­is­far­ben­em Wass­er. Zusät­zlich auch eine üppige Veg­e­ta­tion und viele antike und mit­te­lal­ter­liche Denkmäler. Zusät­zlich auch die imposan­ten Baut­en der Ital­iener, denn sie prä­gen das Bild der drittgrößten Insel der Dodekanes. Sie ist die Heimat des Vaters der Medi­zin, Hip­pokrates, seit vie­len Jahren beleibt für einen ruhi­gen Stran­durlaub und bei Radlern. Denn die flachen Rad­wege ermöglichen eine angenehme Erkun­dung von Kos. Unternehmungslustige find­en im gle­ich­nami­gen Haup­tort der Insel sehr gute Einkaufs- und Unter­hal­tungsmöglichkeit­en während rund um Kos die schön­sten Strände ein Paradies bilden.

Leros

Leros gilt in der griechis­chen Mytholo­gie als die Insel der Artemis. Ein­er­seits emp­fiehlt sich die Insel als eine ruhige Zwis­chen­sta­tion für das Insel­hop­ping, ander­er­seits beein­druckt sie durch ihre ital­ienis­che Architek­tur sowie die sehr sauberen Strände und die imposante Fes­tung. Erkun­den Sie durch indi­vidu­elle Wan­derun­gen Bucht­en, Hügeln, Kiefer­n­wälder und Oliven­haine. Oder besuchen Sie per Aus­flugs­boote die umliegen­den kleinen Inseln. Diese sind näm­lich berühmt für ihre extrem ruhige Spitzenar­tig wirk­enden kleine Bucht­en mit glasklarem Wasser.

Patmos

Pat­mos ist auch als die Insel der Offen­barung oder als das Jerusalem der Ägäis bekan­nt. Zahlre­iche Wan­der- und Aus­flugsmöglichkeit­en, der wun­der­schön in ein­er natür­lichen Bucht gele­gene Insel­hafen und die sehenswerte Orte Petrokar­a­vo und Kastel­li machen den Reiz des Insel­hop­pings aus. Kleine Bucht­en und ruhige Strände sind ein Paradies für einen ruhi­gen Urlaub mit Inselhopping.

Der Insel­hau­port Cho­ra ist eine tra­di­tionelle Sied­lung, die ring­sum das Kloster des heili­gen Johannes des The­olo­gen gebaut wurde. Zu Fuß, oder per Motor­boote gelan­gen die Gäste an den wun­der­schö­nen und sehr ruhi­gen Sand­strän­den rund um die gesamte Insel.

Weit­ere Kombinationsmöglichkeiten

Tilos oder Chal­ki kön­nen im Insel­hop­ping dur­chaus zu Rho­dos inte­gri­ert wer­den. Darum sind auch die Dodekanes in 3 unter­schiedlichen Vari­anten geteilt wor­den. Aber informieren Sie sich auf unser­er Haupt­seite für Insel­hüpfen über die Details

INSELHOPPING GRIECHENLAND ♥ Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen
Was macht Insel­hop­ping so beliebt?
Eine Reise nach Griechen­land ist auch eine Reise durch die griechis­che Insel­welt. Ler­nen Sie dabei ver­steck­te Paradiese, statt dass Sie den all­ge­meinen Pfaden fol­gen. Mit Insel­hop­ping Griechen­land kön­nen Sie wieder das Staunen ler­nen. Jede Ein­fahrt mit der Fähre ist ein Traum in Blau und Weiß. Ganz beson­ders die Ein- und Aus­fahrt von San­tori­ni bleibt jeden Gast nach­haltig in bester Erin­nerung. Dazu ist es die schön­ste Art, um haut­nah die regionalen Leben­sarten ken­nen zu ler­nen. Bei nur ein­er Reise, 3–4 Inseln aus ein­er anderen Sichtweise erleben. Von Anfang an sollte eine Tour aber gut organ­isiert sein. Das bedeutet, dass alle Einzelleis­tun­gen miteinan­der abges­timmt sein müssen. Nur wenn das stimmt, kom­men Sie mit ganzen neuen Urlaub­s­bildern im Kopf zurück.
Kann ich Insel­hop­ping selb­st organisieren?
Natür­lich, die Möglichkeit­en sind bess­er denn jäh. Sie find­en im Netz die Flüge und die Hotels, etwas schwieriger wird es bei den Fähren und den Land­trans­fers. Inzwis­chen kön­nen Sie auch auf unter­schiedliche Por­tale passende Akti­vange­bote online buchen. 

Worauf soll ich beim Buchen von Insel­hop­ping achten? 
Ger­ade in der Pan­demie wurde ein kom­pe­ten­ter Ansprech­part­ner ver­misst. Auch Rück­zahlun­gen erfol­gten nicht und der Ärg­er war enorm. Über­buchun­gen von Hotels kom­men eigentlich nicht so oft vor. Beson­dere Prob­leme stellen mögliche Aus­fälle der Fähren dar. Tech­nis­che Prob­leme oder Planän­derun­gen durch den Wind kom­men öfter vor. Statt zu entspan­nen, müssen Sie sich die Zeit nehmen, Infor­ma­tio­nen besor­gen und diese an das näch­ste Hotel geben. Denn das ist schon in vie­len Fällen bere­its bezahlt. Und wenn Sie nicht kom­men, gilt das als Nicht erscheinen und volle Stornokosten. Zudem müssen Sie auf der Insel eine neue Über­nach­tung organisieren. 

Wo soll ich Insel­hop­ping bess­er buchen? 
Bei einem Spezial­is­ten für Griechen­land Reisen, ins­beson­dere für Insel­hop­ping. Nur dort haben Sie für alle Einzelleis­tun­gen nur eine Ansprech­per­son. Er und seine Part­ner vor Ort informieren und hal­ten Sie auf dem Laufend­en. Er koor­diniert — Sie reisen bequem. Sie sparen Mehrkosten, Ärg­er und Stress. Dazu bekom­men Sie noch die besten Insidertipps.
Sum­ma­ry
product image
Author Rat­ing
1star1star1star1star1star
Aggre­gate Rating
5 based on 2 votes 
Brand Name
Griechen­land Reisen
Prod­uct Name
Insel­hop­ping
Price
EUR ab 1190.-
Prod­uct Availability
Pre-Order Only