Auf Symi wieder das Staunen lernen

Dodekanes Insel Symi

Kali Strata – Symi (Dodekanes)

Der Weg ist bekan­ntlich das Ziel – laut Kon­fuz­ius. Häu­fig begeg­nen uns dabei Trep­pen, die wir erk­lim­men müssen, in Not und Mühe, Stufe für Stufe, Schweiß um Schweiß, um zum (eigentlichen) Ziel zu gelan­gen, in der Hoff­nung, dass die Anstren­gun­gen über Stock und Stein sich endlich gelohnt haben. Auch wir machen beim Wan­dern jene Erfahrung… als wir die Kali Stra­ta mit aller Macht zu bezwin­gen ver­suchen.

Aegean_kali_strata_valy

Doch natür­lich ist es kein Zwang, der uns zur kleinen 2500-Mann-Insel der Dodekanes führt, son­dern das Reisen. Die hier befind­liche „Gute Straße“ beste­ht aus 500 Trep­pen, die man ersteigen muss, um von Gai­los-Hafen nach Chorio, dem älteren Dorfteil der Stadt, zu gelan­gen. Dort angekom­men, kann man einen atem­ber­auben­den Aus­blick von der Kali Stra­ta Bar auf die Bucht Gai­los’ genießen mit seinem glänzen­den Meer, das einen wahrlich erschaud­ern lässt. Doch unser Weg bringt weit­ere Annehm­lichkeit­en: wo schöne, wohlhabende Häuser und Geschäfte die Straße zieren, malen wir uns nur allzu leicht aus, wie hier die ein­stige Soci­ety-Gesellschaft zu ihrer Arbeit stolziert sein muss, vielle­icht auch gehet­zt, in der einen Hand noch den Kaf­fee hal­tend.

Doch wir, wir lassen uns nicht het­zen. Warum auch? Men­schen­massen sucht man hier verge­blich. Eher Ruhe ertönt in unseren Ohren, während wir die Schön­heit der oft kha­ki- und weiß-far­bigen Alleen bestaunen, sog­ar den Gang, der in der prallen Hitze zwar anstren­gend ist, uns jedoch – wie Kon­fuz­ius es meinte – reich an Erfahrun­gen macht.

Erfahrun­gen wer­den wir auch fol­gend machen; wenn wir zum Kloster des Erzen­gels Michael (Panor­mi­tis) wan­dern und zum Her­ren­haus „Sala Hatzi­a­gapi­tos.“ Doch wir wis­sen nun, dass der Weg das Ziel ist… und freuen uns auch auf jene Sehenswürdigkeit­en, denen wir auf unserem Weg begeg­nen, beim „Wan­dern auf den Dodekanes-Inseln.“ Wollen auch Sie jene Vorzüge beim Wan­dern erleben? Dann fra­gen Sie uns ein­fach an, schnell und unverbindlich!

Ein Bericht von Max Jam­róg für griechenlandabc.de.

Schreibe einen Kommentar