Hinweise für Touristen in Griechenland 2015


bg_branding

Ver­ehr­te Kun­den,

die Ereig­nis­se der letz­ten Tage trübt viel­leicht die Vor­freu­de zu Ihrer bevor­ste­hen­den Grie­chen­land Rei­se. Das ist ver­ständ­lich und des­halb wen­de ich mich an Sie mit fol­gen­den Hin­wei­sen:

  • Die Mei­nun­gen mei­ner zurück­ge­kehr­ten Kun­den mel­den ein über­aus freund­schaft­li­ches Mit­ein­an­der der Grie­chen mit Gäs­ten aus Deutsch­land, Öster­reich der Schweiz und wei­te­ren Tou­ris­ten aus dem euro­päi­schen Raum. Das ist auch schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren immer so gewe­sen. Nahe­zu die gesam­te Bevöl­ke­rung Grie­chen­lands sehen sich als Euro­pä­er und wol­len, dass es auch wei­ter­hin so bleibt.
  • Bei Ihrer Rei­se über einen oder meh­re­ren Rei­se­ver­an­stal­tern sind Ihre gebuch­ten Leis­tun­gen wie Hin- und Rück­flug sowie Trans­fers und Hotels bereits bezahlt und die­se Leis­tun­gen müs­sen durch die Air­lines & Rei­se­ver­an­stal­ter selbst­ver­ständ­lich auch erbracht wer­den.
  • Auch wenn die Geld­au­to­ma­ten an den Ban­ken wei­ter­hin durch die EZB mit Bar­geld ver­sorgt wer­den sol­len, für Ihre pri­va­ten Aus­ga­ben, z.B. bei Taver­nen- bzw. Restau­rant­be­su­che, emp­fiehlt es sich den­noch etwas mehr Bar­geld mit­zu­neh­men, da der € als Zah­lungs­mit­tel selbst­ver­ständ­lich wei­ter­hin akzep­tiert wird.
  • Die ein­fa­che grie­chi­sche Bevöl­ke­rung ist jahr­zehn­te­lang, und nicht erst nur in den letz­ten Jah­ren, durch eige­ne Regie­run­gen „miss­braucht wor­den“ und das wis­sen wir Grie­chen ganz genau. Wir alle soll­ten die­se Men­schen jetzt nicht allein las­sen. Ledig­lich im Zen­trum von Athen ver­schlie­ßen ver­ein­zel­te, wohl ehe­ma­li­ge, Beam­ten die Augen vor der Rea­li­tät. Mei­den Sie in den Zen­tren von Athen oder in Thes­sa­lo­ni­ki daher Men­schen­an­samm­lun­gen oder Demons­tra­tio­nen.

Mei­ne Mit­men­schen in Grie­chen­land freu­en sich auf Sie und ganz bestimmt wer­den sie als freund­li­che Gast­ge­ber alles dafür tun, um Ihnen den Auf­ent­halt in Grie­chen­land so ange­nehm wie mög­lich zu gestal­ten. Ich selbst wer­de mich täg­lich dafür ein­set­zen.

Herz­li­che Grü­ße
Dimi­tri­os Zachos
www.griechenlandabc.de

 

2 Gedanken zu „Hinweise für Touristen in Griechenland 2015

  • 28. Juni 2015 um 21:03
    Permalink

    Fuh­len uns samt kri­se total wohl….fuhlen uns auf jeden fall total
    will­kom­men. ..sind grad auf samos

  • 28. Juni 2015 um 18:40
    Permalink

    Als ehe­ma­li­ge Insel Urlau­be­rin der grie­chi­schen Inseln Samos, Kor­fu, Rho­dos, Kre­ta, Zakyn­thos -warn wir immer aufs bes­te zufrie­den mit dem Ser­vice im Hotel, der Freud­lich­keit und Hils­be­reit­schaft der Men­schen. Wir wür­den auch jetzt noch ger­ne wie­der Urlaub machen, wen wir es könn­ten. (Gesund­heit­li­che Grün­de). Wir hat­ten immer genug Bar­geld mit genom­men, so daß wir die gan­zen 2 Wochen kei­nen Ban­ko­ma­ten benö­tig­ten.
    Ich fin­de wer möch­te soll­te die­se schö­nen Inseln wei­ter besu­chen, weil die dor­ti­ge Bevöl­ke­rung kann nichts dafür, das die Regie­rung in Athen schon seit Jah­ren oft in die eige­ne Tasche wirt­schaf­tet. Bezah­len muß es immer der klei­ne Mann!!!!!

Schreibe einen Kommentar