Touristen in Griechenland berichten


aegean-roxari-fam-strand

Auch wenn die Berichter­stat­tun­gen aus Athen ein anderes Bild ver­mit­teln. Meine Kun­den auf den griechis­chen Inseln spüren bei ihren Gast­ge­bern ein­er­seits die Span­nung wie es denn nun weit­er gehen wird. Ander­er­seits aber auch das über­aus fre­undliche Miteinan­der auf den Ferienin­seln wo der All­t­ag auch heute wie son­st üblich ver­läuft. „Soeben haben wir ganz nor­mal Geld aus den Auto­mat­en erhal­ten“ gibt mir Ange­li­ka durch und möchte schnell wieder zur Fam­i­lie am Strand. Außer­dem ver­fü­gen alle Geschäfte durch den üblichen Bargeld­verkehr genü­gend Bargel­dreser­ven.

Übri­gens, nicht die Rent­ner und die Beamten als aus­gemachte Zielper­so­n­en der bish­eri­gen EU Sparpro­gram­men, son­dern mit über­wälti­gen­der Mehrheit hat sich die Jugend Griechen­lands mit einem OXI (NEIN) zu Wort gemeldet. Die meis­ten von Ihnen fol­gen mit diesem Votum nicht wirk­lich die radikalen Ide­ale der SYRIZA Regierung. Sie sind für wirk­lich hil­fre­iche Refor­men bere­it. Das ist ein ganz beson­der­er Hin­weis an die Ver­hand­lungs­führer der EU, der Jugend in den betrof­fe­nen Län­dern bald­möglichst eine Per­spek­tive mit Hoff­nun­gen auf ein würde­volles Leben in Aus­sicht zu stellen.

Schreibe einen Kommentar