Das Wohlergehen Ihrer Kunden ist Ihnen ein großes Anliegen

Lieber Herr Zachos,
MAI 2019 — da ich weiß und sehr wohl spüre, dass Ihnen das Woh­lerge­hen Ihrer Kun­den ein großes Anliegen ist, kommt hier ein erster Zwis­chen­bericht, solange alles noch “warm” ist:
Das Hotel in San­tori­ni war, wie gewohnt, ein­fach, aber zweck­mäßig und sauber. Was will man mehr, zumal die Wirtin mehr als her­zlich war, das wiegt doch alles auf! Das Früh­stück inmit­ten von sehr geschäfti­gen Chi­ne­sen war auch ein­fach, aber wir sind nicht hun­grig aufge­s­tanden. Der Pool war zwar sehr kalt, aber immer­hin voller Wass­er.
Die Fähre war auch gut gewählt, weil das Wet­ter ja noch nicht so bombig war und die Über­fahrt lang.
Hier auf Sifnos haben wir ein Plätzchen erwis­cht, das wohl kaum seines­gle­ichen hat: Der Blick auf Kas­tro, das Meer und die vorge­lagerten Inselchen ist sowas von einzi­gar­tig! Spiro, seine Mut­ter und das Per­son­al behan­deln uns mehr als zuvork­om­mend. Die ganze Anlage ist sehr gepflegt und sehr indi­vidu­ell, zwar nicht immer ganz prak­tisch (im Bad kaum Aufhängemöglichkeit­en, Zim­mer etwas eng), aber damit kommt man gut zurecht.
Einzi­gar­tig ist das Früh­stück: lauter aus­gewählte Kost­barkeit­en!
Auch hier schwimme ich täglich im Pool, der auch klap­perkalt ist, aber ich habe zum Glück mein Neo­pren­shorty dabei.
Die Insel selb­st ist traumhaft: Viele sagen, sie sei nicht so toll, aber das kön­nen wir nicht bestäti­gen. Wahrschein­lich liegt es daran, dass wir uns wegen der guten Busverbindun­gen dazu entschlossen haben, kein Auto zu mieten und auch viel zu wan­dern. Es sind die Wan­der­wege im Inselin­neren, die uns total verza­ubert haben, weniger die Strände.
…. Und natür­lich die Men­schen! …
Ich hoffe, Sie sind auch gut wieder im nasskalten Deutsch­land angekom­men!
Danke für Ihren lieben Anruf bei Spiro, natür­lich hat er es uns sofort gesteckt ….
Viele liebe Grüße
Ihre Bär­bel Mos…-Merk…

Ps: Man hält hier große Stücke auf Sie und find­et Sie sehr sym­pa­thisch, wie wir ja auch ….!