Kykladen

Inselhüpfen Kykladen – Individuell & flexibel


Kykladen Übersicht

Schritt 1: Entscheiden Sie sich für einen der 4 Auswahlbereiche


Schritt 2: Erstellen Sie nun ganz individuell Ihre Tour…
 Inselhüpfen Perlen der Kykladen Inseln
 Inselhüpfen westliche Kykladen Inseln
 Inselhüpfen kleine Kykladen Inseln
 Inselhüpfen nördliche Kykladen Inseln mit Mitesgeln
…oder Sie wählen eines der von uns vorkoordinierten Pauschalpakete

Pauschalpakete für Inselhüpfen Griechenland

Tourbeispiele „Blau“


Wenn Sie sich auch fra­gen:
Welche der vielen Kykladen Inseln sind denn die weltweit beliebtesten?

Notie­ren Sie sich die belieb­tes­ten und emp­feh­lens­wer­te Kom­bi­na­tio­nen für 14 Näch­te:

Hin­flug San­to­ri­ni, wei­ter nach Paros, Naxos und Rück­flug ab Myko­nos
(oder umge­kehrt)

    • Exklu­si­ve Begeg­nun­gen auf Myko­nos oder ent­spann­ter Genuss auf Paros
    • Atem­be­rau­ben­de und welt­weit berühm­te Kra­ter­pan­ora­men auf San­to­ri­ni
    • Lebens­lust an natur­schö­nen Strän­den auf Naxos, Paros & Myko­nos

Hin­flug San­to­ri­ni, wei­ter nach Ios und/oder Amor­gos, Naxos und Rück­flug ab Myko­nos
(oder umge­kehrt)

    • Pan­ora­ma-High­lights und Son­nen­un­ter­gän­ge auf San­to­ri­ni
    • Wild­schö­ne Natur auf Amor­gos und Abend­stim­mung auf Ios ent­de­cken
    • Ent­spann­te Bade­ta­ge an den Strän­den auf Ios, Naxos, & Myko­nos

Hin­flug Athen, wei­ter nach Myko­nos, Naxos/Paros/Ios oder Naxos/Amorgos und Rück­flug ab San­to­ri­ni
(oder umge­kehrt)

    • Im moder­nen Athen den Spu­ren der Ver­gan­gen­heit fol­gen
    • Danach bege­ben Sie sich auf den Spu­ren der bekann­tes­ten Kykla­den Inseln
    • Lan­ge Strän­de und Näch­te auf Ios & Myko­nos oder Ruhe auf Amor­gos

Hin­flug nach Athen, 1 Wo. Mit­se­gel­wo­che, Naxos und Rück­flug ab San­to­ri­ni
(oder umge­kehrt)

  • In eige­ner Kajü­te den Flair der klei­ne­ren Kykla­den vom Was­ser aus ent­de­cken
  • Sight­see­ing in Athen mit Yacht­fee­ling auf der blau­en Ägä­is mixen
  • Vor oder nach Mit­se­geln die Vor­zü­ge von Naxos oder/und San­to­ri­ni erle­ben
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Sams­tag bis Sams­tag

Hin­flug nach Athen, 1 Wo. Yacht­kreuz­fahrt, Sifnos und Rück­flug ab Milos
(oder umge­kehrt)

  • In kom­for­ta­bler Kabi­ne auf pri­va­ter Yacht durch die Kykla­den kreu­zen
  • Vom Meer her Natur­schau­spie­le in der ers­ten Rei­he erle­ben
  • Beson­de­re Yach­ten (25 Kabi­nen) für außer­ge­wöhn­li­che Kreuz­fahr­t­er­leb­nis­se
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Frei­tag bis Frei­tag

Wäh­len Sie, was Ihnen wich­tig ist: Bit­te auf blau­en But­ton kli­cken und per­sön­li­che Tour mixen.

Inselhüpfen Perlen der Kykladen Inseln

Tourbeispiele „Grün“


Wenn Sie sich auch fra­gen:
Welche Kykladen Inseln befinden sich außerhalb der gewöhnlichen Routen?

Notie­ren Sie sich die belieb­tes­ten und emp­feh­lens­wer­te Kom­bi­na­tio­nen für 14 Näch­te:

Hin­flug San­to­ri­ni, wei­ter nach Sifnos, Milos/Kimolos, Fole­gan­dros und Rück­flug ab San­to­ri­ni

    • (oder umge­kehrt)
    • Exklu­si­ve Begeg­nun­gen auf Myko­nos oder ent­spann­ter Genuss auf Paros
    • Atem­be­rau­ben­de und welt­weit berühm­te Kra­ter­pan­ora­men auf San­to­ri­ni
    • Lebens­lust an natur­schö­nen Strän­den auf Naxos, Paros & Myko­nos

Hin­flug San­to­ri­ni, wei­ter nach Milos/Kimolos, Sifnos, Serif­os und Rück­flug ab Athen
(oder umge­kehrt)

    • Pan­ora­ma-High­lights und Son­nen­un­ter­gän­ge auf San­to­ri­ni
    • Wild­schö­ne Natur auf Amor­gos und Abend­stim­mung auf Ios ent­de­cken
    • Ent­spann­te Bade­ta­ge an den Strän­den auf Ios, Naxos, & Myko­nos

Hin­flug nach Milos( via Athen), wei­ter nach Sifnos, Serif­os und Rück­flug ab Athen

    • Auf den Spu­ren der weni­ger bekann­ten nörd­li­chen Kykla­den
    • Kuli­na­ri­sche und kul­tu­rel­le Streif­zü­ge auf Syros
    • Tinos, dem Mari­en­kult geweih­te Insel um Gelüb­de ein­zu­lö­sen
    • Reiz­vol­le grü­ne Täler mit herr­li­chen Bade­strän­den auf Andros

Hin­flug nach Naxos (via Athen), Mit­se­gel­wo­che, Sifnos, Milos und Rück­flug ab Milos
(oder umge­kehrt)

  • In eige­ner Kabi­ne den Flair der klei­ne­ren Kykla­den ent­de­cken
  • Sight­see­ing in Athen mit Yacht­fee­ling auf der blau­en Ägä­is mixen
  • Vor oder nach Mit­se­geln die Vor­zü­ge von Naxos oder/und San­to­ri­ni erle­ben
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Sams­tag bis Sams­tag

Hin­flug nach Athen, 1 Wo. Yacht­kreuz­fahrt, Sifnos und Rück­flug ab Milos
(oder umge­kehrt)

  • In kom­for­ta­bler Kabi­ne auf pri­va­ter Yacht durch die Kykla­den kreu­zen
  • Vom Meer her Natur­schau­spie­le in der ers­ten Rei­he erle­ben
  • Beson­de­re Yach­ten (25 Kabi­nen) für außer­ge­wöhn­li­che Kreuz­fahr­t­er­leb­nis­se
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Frei­tag bis Frei­tag

Wäh­len Sie, was Ihnen wich­tig ist: Bit­te auf grü­nen But­ton kli­cken und per­sön­li­che Tour mixen.

Inselhüpfen westliche Kykladen Inseln

Tourbeispiele „Orange“


Wenn Sie sich auch fra­gen:
Kann atemberaubende Kulisse mit eher ruhig und naturbelassene Natur kombiniert werden?

Notie­ren Sie sich die belieb­tes­ten und emp­feh­lens­wer­te Kom­bi­na­tio­nen für 14 Näch­te:

Hin­flug San­to­ri­ni, wei­ter nach Naxos, Amor­gos, Ira­klia und Rück­flug ab San­to­ri­ni

    • (oder umge­kehrt)
    • Exklu­si­ve Begeg­nun­gen auf Myko­nos oder ent­spann­ter Genuss auf Paros
    • Atem­be­rau­ben­de und welt­weit berühm­te Kra­ter­pan­ora­men auf San­to­ri­ni
    • Lebens­lust an natur­schö­nen Strän­den auf Naxos, Paros & Myko­nos

Hin­flug Myko­nos, wei­ter nach Naxos, Amor­gos, Ira­klia und Rück­flug ab San­to­ri­ni
(oder umge­kehrt)

    • Pan­ora­ma-High­lights und Son­nen­un­ter­gän­ge auf San­to­ri­ni
    • Wild­schö­ne Natur auf Amor­gos und Abend­stim­mung auf Ios ent­de­cken
    • Ent­spann­te Bade­ta­ge an den Strän­den auf Ios, Naxos, & Myko­nos

Hin­flug nach Athen, Mit­se­gel­wo­che, Amor­gos und Rück­flug ab San­to­ri­ni
(oder umge­kehrt)

  • In eige­ner Kabi­ne den Flair der klei­ne­ren Kykla­den ent­de­cken
  • Sight­see­ing in Athen mit Yacht­fee­ling auf der blau­en Ägä­is mixen
  • Vor oder nach Mit­se­geln die Vor­zü­ge von Naxos oder/und San­to­ri­ni erle­ben
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Sams­tag bis Sams­tag

Wäh­len Sie, was Ihnen wich­tig ist: Bit­te auf oran­gen But­ton kli­cken und per­sön­li­che Tour mixen.

Inselhüpfen kleine Kykladen Inseln

Tourbeispiele „Rot“


Wenn Sie sich auch fra­gen:
Auf welchen Kykladen Inseln finden sich Ursprung und Tradition wieder?

Notie­ren Sie sich die belieb­tes­ten und emp­feh­lens­wer­te Kom­bi­na­tio­nen für 14 Näch­te:

Hin- und Rück­flug Myko­nos mit Syros, Tinos und Andros mixen

    • Auf den Spu­ren der weni­ger bekann­ten nörd­li­chen Kykla­den
    • Kuli­na­ri­sche und kul­tu­rel­le Streif­zü­ge auf Syros
    • Tinos, dem Mari­en­kult geweih­te Insel um Gelüb­de ein­zu­lö­sen
    • Reiz­vol­le grü­ne Täler mit herr­li­chen Bade­strän­den auf Andros

Hin­flug nach Athen, Mit­se­gel­wo­che, Naxos und Rück­flug ab Myko­nos
(oder umge­kehrt)

  • In eige­ner Kabi­ne den Flair der klei­ne­ren Kykla­den ent­de­cken
  • Sight­see­ing in Athen mit Yacht­fee­ling auf der blau­en Ägä­is mixen
  • Vor oder nach Mit­se­geln die Vor­zü­ge von Naxos oder/und San­to­ri­ni erle­ben
  • Ab Mit­te April bis Okto­ber, jeweils Sams­tag bis Sams­tag

Wäh­len Sie, was Ihnen wich­tig ist: Bit­te auf roten But­ton kli­cken und per­sön­li­che Tour mixen.

Inselhüpfen nördliche Kykladen Inseln mit Mitesgeln

 

…oder eine günstige Tour für 14 Tage in Glückshotels:

Insel­hüp­fen auf Myko­nos, Paros, Naxos und San­to­ri­ni (Gabel­flü­ge, z.B. Hin­flug nach Myko­nos und Rück­flug ab San­to­ri­ni und ande­re Ände­run­gen sind nicht mög­lich). Ent­schei­den Sie nur die Kate­go­rie der Hotels ab 2* bis 4*. Wel­che der Hotels Ihnen dann zuge­wie­sen wer­den, erfah­ren Sie erst bei Ihrer Ankunft. Legen Sie dann mal hier los:

Feste Route & in wahlweise 2*, 3* oder 4* Glücks-Hotels

Inselhüpfen Kykladen, 4 Inseln in 2* Hotels/Pensionen

Erle­ben Sie in 2 Wochen güns­tig die Inseln San­to­ri­ni, Paros, Naxos und Myko­nos

  • Pau­schal­an­ge­bot für 2 Wochen inkl. Flü­ge ab A, CH und D
  • Zutei­lung der Unter­kunft in wahl­wei­se 2* Hotels oder Pen­sio­nen erfolgt erst bei Anrei­se
  • Alle Trans­fers (auch die Fäh­ren) & Rei­se­lei­tung inklu­si­ve
  • Ver­län­ge­rungs­ta­ge sind auf San­to­ri­ni mög­lich
  • Kos­ten­los und unver­bind­lich Rei­se­an­fra­ge sen­den
  • Ich prü­fe die Ver­füg­bar­kei­ten und die bes­ten Prei­se für Insel­hüp­fen

SANTORIN – PAROS – MYKONOS – NAXOS in 2 Wo. (Bade­an­schluss als 3. Woche mög­lich)
Erle­ben Sie mit Insel­hüp­fen Kykla­den unbe­schwert die schöns­ten Inseln – oder auch die Per­len der Kykla­den. Insel­hüp­fen ist ein wun­der­vol­les Rei­se­er­leb­nis, um die Viel­falt der ein­zel­nen Kykla­den Inseln zu ent­de­cken. Las­sen Sie sich von der fas­zi­nie­ren­den Vul­kan­in­sel San­to­ri­ni beein­dru­cken. Ein gran­dio­ses Natur­er­leb­nis, denn mit ihrem ver­spiel­ten blau-wei­ßen Stil auf stei­len Hän­gen ist die Insel eine der sehens­wer­tes­ten in Euro­pa. Herr­li­che Sand­strän­de auf den Inseln Naxos, Paros und der kos­mo­po­li­ti­schen Insel Myko­nos machen das Insel­hüp­fen auf den Kykla­den zu einer fan­tas­ti­schen Rei­se mit groß­ar­ti­gen Pan­ora­men und unge­trüb­ten Bade­er­leb­nis­sen. Die Rei­se­lei­tung auf San­to­ri­ni über­nimmt für Sie die Reser­vie­rung der Hotels ihrer gewähl­ten Kate­go­rie und die Fähr­ver­bin­dun­gen.

Ziel­flug­hä­fen (Ab Deutsch­land, Öster­reich & Schweiz, April/Mai – Okto­ber):
San­to­ri­ni – Mehr­mals wöchent­lich

Bei­spiel Rei­se­ab­lauf Insel­hüp­fen auf 4 Kykla­den Inseln

1. Tag: San­to­rin: Ankunft aus Deutsch­land auf San­to­rin. Trans­fer zum Hotel auf San­to­rin, Über­nach­tung.
2. Tag: San­to­rin: Übernachtung/Frühstück auf San­to­rin.
3. Tag: San­to­rin – Naxos: Trans­fer zum Hafen und Über­fahrt nach Naxos. Trans­fer zum Hotel auf Naxos. Über­nach­tung.
4./5. Tag: Naxos: Übernachtung/Frühstück auf Naxos.
6. Tag: Naxos – Paros: Trans­fer vom Hotel zum Hafen und Über­fahrt nach Paros. Trans­fer zum Hotel auf Paros. Über­nach­tung.
7./8. Tag: Paros: Übernachtung/Frühstück auf Paros.
9. Tag: Paros – Myko­nos: Trans­fer vom Hotel zum Hafen und Über­fahrt nach Myko­nos. Trans­fer zum Hotel auf Myko­nos. Über­nach­tung.
10./11. Tag: Myko­nos: Übernachtung/Frühstück auf Myko­nos.
12. Tag: Myko­nos – San­to­rin: Trans­fer vom Hotel zum Hafen und Über­fahrt zurück nach San­to­rin. Trans­fer zum Hotel auf San­to­rin. Über­nach­tung.
13./14. Tag: San­to­rin: Übernachtung/Frühstück auf San­to­rin.
15. Tag: Heim­flug: Trans­fer zum Flug­ha­fen und Rück­flug zu Ihrem gebuch­ten Hei­mat­flug­ha­fen.

Je nach Anrei­se­tag und Ankunfts­zeit ver­schiebt sich das Pro­gramm ent­spre­chend.
Pro­gramm­än­de­run­gen (z.B. bei Beein­träch­ti­gung des Fähr­ver­kehrs auf­grund von star­ken See­gang) sind mög­lich.

LEISTUNGEN: Siche­rungs­schein (gesetzl. vor­ge­schrie­be­ne Kun­den­geld­ab­si­che­rung), Flug je nach Wahl und Ver­füg­bar­keit nach San­to­rin oder Myko­nos ab Deutsch­land, Schweiz oder Öster­reich und zurück. Alle Trans­fers, Fähr­ti­ckets, Unter­künf­te je nach Buchung in Hotels der ein­fa­che Mit­tel­klas­se oder Pen­sio­nen mit Früh­stück. Die Aus­wahl und Zuwei­sung der Hotels erfolgt durch die Agen­tur vor Ort. *Zug zum Flug in Deutsch­land bit­te vor­her ange­ben. Gäs­te­wün­sche kön­nen nicht immer berück­sich­tigt wer­den.
Nicht inklu­si­ve: Eine Kabi­ne auf den Fähr­über­fahr­ten ist nicht im Preis ein­ge­schlos­sen.
Wich­ti­ge Hin­wei­se: Wit­te­rungs- und ver­bin­dungs­be­dingt kann eine Rou­ten­än­de­rung zwin­gend not­wen­dig wer­den. In die­sen Fäl­len wer­den Sie von der Agen­tur infor­miert und Ihre Rei­se umge­bucht.

2* Hotels

Preis­über­blick* bei 2-3 Per­so­nen

Mai Juni Juli-August Sep­tem­ber Okto­ber
ab 899 ab 1045 ab 1298 ab 1165 ab 999

Die Unter­brin­gung für die Gäs­te die­ser Tour erfolgt auf jeder Insel der Kykla­den in pri­vat geführ­ten Hotels und Pen­sio­nen, vor­wie­gend in Strand- und Orts­nä­he. Alle Zim­mer sind mit DU/WC und fast alle mit Bal­kon. Wel­che der Hotels oder Pen­sio­nen für Sie reser­viert wur­den, erfah­ren Sie gleich bei Ankunft auf San­to­ri­ni durch die Rei­se­lei­tung der ört­li­chen Agen­tur. Dort erhal­ten Sie dann auch alle zusätz­li­chen Infor­ma­tio­nen über Ihre gebuch­te Rei­se Insel­hüp­fen Kykla­den, wie z.B. die Tickets für die schon im Vor­aus gebuch­ten Fäh­ren.

Jetzt unver­bind­li­che und kos­ten­lo­se Preis­an­fra­ge:
Insel­hüp­fen 4 Inseln (San­to­ri­ni-Paros-Naxos-Myko­nos)  Glücks­ho­tels 2*

Angebot unverbindlich anfragen - Inselhüpfen Kykladen

Inselhüpfen Kykladen, 3 Inseln in 3* oder 4 *Hotels

Erle­ben Sie in 2 Wochen güns­tig die Inseln San­to­ri­ni, Paros und Naxos

  • Pau­schal­an­ge­bot für 2 Wochen inkl. Flü­ge ab A, CH und D
  • Zutei­lung der Unter­kunft in je nach Wahl in 3* oder 4* Hotels erfolgt erst bei Anrei­se
  • Alle Trans­fers (auch die Fäh­ren) & Rei­se­lei­tung inklu­si­ve
  • Ver­län­ge­rungs­ta­ge sind auf San­to­ri­ni mög­lich
  • Kos­ten­los und unver­bind­lich Rei­se­an­fra­ge sen­den
  • Ich prü­fe die Ver­füg­bar­kei­ten und die bes­ten Prei­se für Insel­hüp­fen

SANTORIN – PAROS – NAXOS in 2 Wo. (Bade­an­schluss als 3. Woche mög­lich)
Mit Insel­hüp­fen auf den Inseln der Kykla­den erle­ben Sie die schöns­ten Inseln unbe­schwert. Insel­hüp­fen auf den Per­len der Kykla­den ist ein wun­der­vol­les Rei­se­er­leb­nis, um die Viel­falt der ein­zel­nen Inseln des Lichts zu ent­de­cken. Atem­be­rau­ben­de Aus­sich­ten vom Kara­ter­rand der Vul­kan­in­sel San­to­ri­ni beein­dru­cken den Gäs­ten aus der gan­zen Welt. Ein fas­zi­nie­ren­des Erleb­nis der Natur, denn mit ihren wei­ßen Häu­sern und den blau­en Kup­peln der Kapel­len auf stei­len Hän­gen ist die Insel welt­weit eine der sehens­wer­tes­ten. Mit Insel­hüp­fen Kykla­den ent­de­cken Sie auch die herr­li­chen klei­nen und lan­gen Sand­strän­de auf den Inseln Naxos, Paros und der kos­mo­po­li­ti­schen Insel Myko­nos. Natur und die Kul­tur  machen das Insel­hüp­fen auf den Kykla­den also zu einer fan­tas­ti­schen Rei­se mit groß­ar­ti­gen Erleb­nis­sen und unge­trüb­ten Bade­ver­gnü­gen. Die Rei­se­lei­tung auf San­to­ri­ni über­nimmt für Sie die Reser­vie­rung der Hotels ihrer gewähl­ten Kate­go­rie und koor­di­niert die Fähr­ver­bin­dun­gen.

3* Hotels -> Santorini-Paros-Naxos

Preis­über­blick* bei 2-3 Per­so­nen

Mai Juni Juli-August Sep­tem­ber Okto­ber
ab 1083 ab 1342 ab 1593 ab 1452 ab 1153

Ver­brin­gen Sie Ihr Insel­hüp­fen auf den Kykla­den auf jeder der Insel in min­des­tens ein­fa­che Hotels der Mit­tel­klas­se, für gewöhn­lich in Strand- und Orts­nä­he. Alle Dop­pel­zim­mer sind mit Kli­ma­an­la­ge, DU/WC und nahe­zu alle mit Bal­kon. Wel­che Hotels für Sie vor­ge­bucht wur­den, erfah­ren Sie durch Mit­ar­bei­ter der ört­li­chen Rei­se­lei­tung bei Ankunft am Flug­ha­fen. In den Rei­se­infor­ma­tio­nen fin­den Sie dann auch Unter­la­gen zum wei­te­ren Rei­se­ab­lauf, wie die Tickets mit den Fäh­ren und mög­li­che Akti­vi­tä­ten auf den ver­schie­de­nen Inseln Ihrer Hüpf­tour. Freu­en Sie sich auf eine abwechs­lungs­rei­che Rei­se und auf schö­ne Momen­te an ver­schie­de­nen Inseln oder Strän­de und Buch­ten auf den Kykla­den.

Hier für die Kykla­den kos­ten­lo­se Preis­an­fra­ge :
Insel­hüp­fen 3 Inseln (San­to­ri­ni-Paros-Naxos)  Glücks­ho­tels 3* 

Angebot unverbindlich anfragen - Inselhüpfen Kykladen

Inselhüpfen Kykladen

 

 

 

 

 

 

—————————————————–  oder

4* Hotels -> Santorini-Paros-Naxos

Preis­über­blick* bei 2-3 Per­so­nen

Mai Juni Juli-August Sep­tem­ber Okto­ber
ab 1340 ab 1592 ab 1784 ab 1692 ab 1390

Die Kykla­den Inseln ent­de­cken ohne auf Kom­fort zu ver­zich­ten. Auf jeder der Inseln war­tet Ihr Dop­pel­zim­mer in Hotels der höhe­ren Mit­tel­klas­se auf Sie, die sich meis­tens in Strand- und Orts­nä­he befin­den. Alle Dop­pel­zim­mer sind mit Kli­ma­an­la­ge, DU/WC und nahe­zu alle mit Bal­kon. Bei die­ser Rei­se Insel­hüp­fen Kykla­den erfah­ren Sie die Namen der für Sie bereits gebuch­ten Hotels bei Ihrer Ankunft am Flug­ha­fen von San­to­ri­ni. Genie­ßen Sie bei die­ser Tour das pul­sie­ren­de Myko­nos, die ruhi­ge­ren oder ganz ruhi­gen Strän­de auf Naxos und Paros sowie die erleb­nis­rei­chen Wan­der­we­ge am Kra­ter von San­to­ri­ni, die phan­tas­ti­sche Aus­sich­ten auf die tief­blaue Ägä­is und unver­gess­li­che Son­nen­un­ter­gän­ge eröff­nen. Eine vor­he­ri­ge Aus­wahl mit Wahl der Inseln und Hotels kön­nen Sie fle­xi­bel selbst ent­schei­den. Nähe­res wei­ter unten – bit­te auf den grü­nen Bal­ken kli­cken.

Hier kos­ten­los jetzt unver­bind­li­che Preis­an­fra­ge :
Insel­hüp­fen 3 Inseln (San­to­ri­ni-Paros-Naxos) Glück­ho­tels 4*

Angebot unverbindlich anfragen - Inselhüpfen Kykladen in Griechenland

*Richt­prei­se 2 Wochen Insel­hüp­fen zzgl. Flug­ha­fen­zu­schlä­ge und je nach Abflug­ha­fen auch Sai­son­zu-/Ab­schlä­ge. Zusätz­li­che Ver­län­ge­rungs­ta­ge ist auf Wunsch mög­lich. Prei­se der Verlängerungswoche(n) erhal­ten Sie von uns nach einer Preis­an­fra­ge mit dem Ange­bot. Soll­ten Sie für die Bade­ver­län­ge­rung spe­zi­el­le Hotel­wün­sche oder Hotel­na­men haben, dann bit­te in der Preis­an­fra­ge unter „Anmer­kung“ ange­ben. Alle Prei­se in EURO. Kin­der­er­mä­ßi­gung 1 Kind als 3. Per­son bis zu 50% auf Leis­tun­gen ohne Flug.

Warum die Kykladen-Inseln bei Griechenland Reisen so beliebt sind!

(Für Infor­ma­tio­nen über die ein­zel­nen Inseln kli­cken Sie wei­ter unten auf die Ein­zel­bil­der oder Name der Insel)

Die grie­chi­sche Insel­welt ist wie eine reich gedeck­te Tafel, von der Sie sich ganz nach Ihrem Geschmack ein Menü zusam­men­stel­len kön­nen. Mit dem Pro­gramm „Insel­hüp­fen auf den grie­chi­schen Inseln“ ver­schie­de­ner Rei­se­ver­an­stal­ter möch­ten wir Ihnen für Ihre Urlaubs­ge­stal­tung vie­le fle­xi­ble Wahl­mög­lich­kei­ten bie­ten.

Kykladen

Kyknisil

Das bekann­tes­te Para­dies für Insel­hüp­fen sind welt­weit die grie­chi­schen Inseln der Kykla­den. Eine Aus­wahl der schöns­ten die­ser Inseln bie­ten unse­re 34 Tou­r­ange­bo­te zu den Per­len der Kykla­den. Tau­chen Sie ein in fas­zi­nie­ren­de Insel­wel­ten und das nur 2-3 Flug­stun­den von Ihnen ent­fernt.  Sowohl die Insel Myko­nos als auch die Insel San­to­ri­ni ver­fü­gen über einen klei­nen, aber inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen mit Direkt­ver­bin­dun­gen zu vie­len euro­päi­schen Flug­hä­fen. Ganz beson­ders beliebt aus den über 210 Inseln sind die Inseln San­tro­i­ni, Paros, Naxos und Myko­nos, gar­niert mit den Inseln Syros, mit der wun­der­schö­nen Stadt Ermou­po­lis als Haupt­stadt der Kykla­den, Tinos, Andros und Ios. Wohl auch des­halb wer­den die­se Inseln für Insel­hüp­fen auf den Kykla­den bevor­zugt, da jeweils höchs­tens eine Stun­de Fahrt zwi­schen Myko­nos, Paros und Naxos liegt und weil die Fäh­ren in den Som­mer­mo­na­ten auch mehr­mals täg­lich dort anle­gen. San­to­ri­ni, die außer­ge­wöhn­lichs­te Insel der Kykla­den, wo sich Dör­fer auf dem Rand eines gewal­ti­gen Vul­ka­kra­ters ent­lang­zie­hen und einem spek­ta­ku­lä­re Aus­sich­ten gewäh­ren. Auch der Hafen von San­to­ri­ni ist unglaub­lich. Wäh­rend­des­sen lockt Myko­nos mit einer Mischung aus Gla­mour und Ursprüng­lich­keit, mon­dä­nem Nacht­le­ben, brei­tem Shop­ping-Ange­bot und exzel­len­ten Sand­strän­den. Die grüns­te und größ­te Insel der Kykla­den ist aber Naxos, die durch ihre länd­li­che Ursprüng­lich­keit und mit Dünen­strän­den im Süden die Besu­cher magisch anzieht. Dage­gen fin­den Wind- und Kite­sur­fer in Nor­den von Paros bes­se­res Revier, wäh­rend die Gas­sen in Pari­kia die Fla­nier­mei­le der Jugend sind. Alle bewohn­ten und grö­ße­ren Inseln der Kykla­den sind: Amor­gos, Ana­fi, Andros, Anti­paros, Delos, Fole­gan­dros, Gya­ros, Ios, Milos, Naxos, Paros, Kea, Kyth­nos, Makro­ni­sos, Myko­nos, San­to­rin (Thira/Thera),  Serif­os, Sifnos, Sik­i­nos, Syros und Tinos.

Kurzbeschreibung einige bekannte Inseln der Kykladen:

Inselhüpfen Kykladen: SantoriniInsel San­to­rin: Völ­lig anders als die übri­gen Kykla­den-Inseln prä­sen­tiert sich San­to­rin sei­nen Besu­chern. In ihrer heu­ti­gen Form ist die Insel das, was nach einem gewal­ti­gen Vul­kan­aus­bruch ca. 1500 v. Chr. von ihr übrig blieb: die Haupt­in­sel San­to­rin, die Nach­bar­in­seln Thi­ras­sia, Nea Kameni, Palia Kameni und Aspro­ni­si sowie der Rie­sen­kra­ter, die „Cal­de­ra“, in den das Meer ein­ström­te. Thi­ra, die Insel­haupt­stadt, liegt an der West­sei­te, hoch am Rand des Steil­ab­bruchs der Cal­de­ra errich­tet. Die typi­schen Häu­ser von Thi­ra haben eine ein­zig­ar­ti­ge Archi­tek­tur, sind klein und weiß­ge­tüncht, mit Gewöl­ben und vie­len klei­nen Fens­tern. Zahl­rei­che Bou­ti­quen, Restau­rants und Sou­ve­nir­lä­den fin­det man in den engen Gas­sen. Eine „Bil­der­buch-Idyl­le“ bie­tet sich dem Besu­cher im klei­nen Ort Oia (gespro­chen Ia) an der Nord­küs­te. Die Häu­ser des pit­to­res­ken Kapi­täns­dor­fes wur­den in die aus­ge­höhl­ten Lava­fel­sen gebaut. In den schma­len Gas­sen gibt es zahl­rei­che Geschäf­te, Restau­rants und Bars. Über stei­le Ser­pen­ti­nen­trep­pen geht es hin­ab zu den tra­di­tio­nel­len Häfen von Ammou­di und Arme­ni.

Inselhüpfen Kykladen: MykonosInsel Myko­nos: Die Insel ist nur etwa 85 km² groß und hat sich zu einem wich­ti­gen Tou­ris­ten­zen­tren in der Ägä­is ent­wi­ckelt. Vie­le Urlau­ber, die auf die benach­bar­ten Inseln wie Paros oder Naxos wei­ter­rei­sen wol­len, kom­men erst­mals nach Myko­nos, denn hier befin­det sich neben San­to­ri­ni der zwei­te der Flug­ha­fen der Kykla­den, mit Direkt­ver­bin­dun­gen zu meh­re­ren deut­schen Städ­ten, auch als Aus­gangs­punkt für das Insel­hüp­fen auf den grie­chi­schen Inseln der Kykla­den. Von den Vor­zü­gen der Insel Myko­nos als Feri­en­pa­ra­dies zäh­len die mehr als 3000 Son­nen­stun­den im Jahr, gol­de­ne Sand­strän­de mit kris­tall­kla­rem Was­ser, und die tra­di­tio­nel­le Bau­wei­se mit der für die Insel­grup­pe der Kykla­den typi­schen Archi­tek­tur in den Haupt­far­ben Weiß und Blau. Dazu kommt die unmit­tel­ba­re Nach­bar­schaft zur anti­ken Insel Delos, deren Rui­nen eben­falls unzäh­li­ge Besu­cher anlo­cken. Myko­nos wird durch eine gute Fäh­ren­ver­bin­dung an die Städ­te Pirä­us, Rafi­na, Ira­kli­on (Kre­ta), San­to­ri­ni, Ios, Paros, Naxos, Ski­a­thos, Syros, Thes­sa­lo­ni­ki und Tinos ange­bun­den. Der Flug­ha­fen wird von Athen, Ams­ter­dam, Ber­lin, Brüs­sel, Düs­sel­dorf, Köln/Bonn, Mün­chen, Wien, Salz­burg, Zürich, Ams­ter­dam und vie­len wei­te­ren Städ­ten Euro­pas ange­flo­gen. Damit gehört Myko­nos zu einer der am bes­ten erreich­ba­ren Insel der Kykla­den.

Inselhüpfen Kykladen: NaxosInsel Naxos: Die größ­te Kykla­den-Insel zeich­net sich durch ihre land­schaft­li­che Viel­falt aus. Die Insel kann sich nicht nur des höchs­ten Ber­ges der Kykla­den rüh­men, des 1.001 m hohen Zas, son­dern auch des größ­ten Oli­ven­hains und kilo­me­ter­lan­ger Strän­de. Wan­de­rer, Sur­fer und Kunst­in­ter­es­sier­te zieht es glei­cher­ma­ßen hier­her. Die Insel gehör­te immer zu den wohl­ha­ben­de­ren, mäch­ti­ge­ren Kykla­den-Inseln. Schon in der Früh­zeit wur­de der naxi­sche Mar­mor bear­bei­tet. Es ent­stan­den Bild­hau­er­schu­len, die jene berühm­ten Figu­ren schu­fen, die als Stif­tun­gen in die Hei­lig­tü­mer von Del­phi und Delos gelang­ten. Auf Naxos selbst fin­det man zwei Mar­mor­ko­los­se, die im 7. und 6. Jh. v. Chr. ent­stan­den. Wer durch die engen, schein­bar plan­los gewun­de­nen Gas­sen spa­ziert, begeg­net kaum einer Men­schen­see­le. Tur­bu­lent geht es dage­gen an der Ufer­pro­me­na­de zu, wo sich klei­ne Hotels, Taver­nen, Cafés und Sou­ve­nir­lä­den anein­an­der­rei­hen. Die wun­der­schö­nen, lan­gen und fein­san­di­gen Strän­de süd­lich der Insel­haupt­stadt Cho­ra, laden jeden Bade­ur­lau­ber zum Rela­xen in glas­kla­res Was­ser ein.

Inselhüpfen Kykladen: ParosInsel Paros: Schon in der Anti­ke war Paros eine bedeu­ten­de und wohl­ha­ben­de Insel, denn der Pari­sche Mar­mor galt als der edels­te der Welt und wur­de in aller Her­ren Län­der expor­tiert. Heu­te prä­sen­tiert sich die Insel als Feri­en­pa­ra­dies mit wun­der­schö­nen Strän­den, blu­men­ge­schmück­ten Dör­fern und vie­len his­to­ri­schen Sehens­wür­dig­kei­ten, dar­un­ter ein anti­ker Mar­mor­stol­len. Paros gehört neben Myko­nos und San­to­rin zu den bekann­tes­ten Kykla­den-Inseln. Land­schaft­lich wirkt sie trotz des 755 m hohen Agi­os-Illi­as-Mas­sivs sanft und besitzt gro­ße frucht­ba­re Ebe­nen. Die male­ri­schen Orte Pari­kia und Naous­sa zeich­nen sich u.a. durch ihre schö­nen Strän­de aus, aber auch die tra­di­tio­nel­le Archi­tek­tur, die klei­nen mit Hibis­kus und Ole­an­der geschmück­ten Gas­sen, die unzäh­li­gen weiß gekalk­ten Kir­chen und die Fischer­boo­te am Strand wur­den zu einem Mar­ken­zei­chen der Insel. Die Strän­de von Kolim­bi­th­res im Nor­den sind ein­zig­ar­ti­ge klei­ne, ja fast pri­va­te Buch­ten mit fei­nen flach abfal­len­den Sand­strand, ide­al für Fami­li­en mit Klein­kin­der und Nicht­schwim­mer. Eine Insel mit ruhi­gen Ecken zum Erho­len und Orte mit durch­aus akti­vem Nacht­le­ben.

Inselhüpfen Kykladen: AmorgosInsel Amor­gos: ist die größ­te Insel der “Klei­nen Kykla­den”. Sie erstreckt sich über 126 km². Die wun­der­vol­len Strän­de, die ber­gi­ge Land­schaft und der tra­di­tio­nel­le Lebens­stil bezau­bern jeden Besu­cher. Cho­ra ist die Haupt­stadt der Insel, wel­che die tra­di­tio­nel­le Kykla­den-Archi­tek­tur mit gro­ßer his­to­ri­scher Tra­di­ti­on ver­bin­det. Bemer­kens­wert sind die Kir­chen Agioi Pan­tes, die Kathe­dra­le, Vlis­sa­ni, Agi­os Niko­la­os und das Klos­ter Foto­do­ti Chris­tou , das his­to­ri­sche Schloss als auch die archäo­lo­gi­sche Samm­lung. Ver­lässt man Cho­ra in Rich­tung Kato Meria trifft man auf das byzan­ti­ni­sche Klos­ter Panagia Cho­so­vio­tis­sa, wel­ches von gro­ßer reli­giö­ser und his­to­ri­scher Bedeu­tung ist. Hier gibt es vie­le his­to­ri­sche Reli­qui­en von sel­te­ner Archi­tek­tur. Jedes Jahr gehen tau­sen­de Tou­ris­ten die 300 Stu­fen hin­auf, wel­che direkt ins Zen­trum der stei­len Fel­sen füh­ren, um die groß­ar­ti­ge Land­schaft zu bewun­dern. Die Bucht von Kata­po­la mit der ein­fa­chen Kykla­den-Archi­tek­tur und dem Hafen mit sei­nen Fischer­boo­ten bil­den eine male­ri­sche Land­schaft. Sie umfasst drei Orte: Kata­po­la, Xylo­ke­rat­i­di und Rachi­di . Die Kir­chen Panagia Kata­po­lia­ni und die byzan­ti­ni­sche Kir­che des Evan­ge­lis­mos, der Berg Moun­tou­lia mit den Rui­nen des anti­ken Minoa sowie der alte Stau­damm und Lef­kes wecken beson­de­res Inter­es­se. Wun­der­schö­ne Strän­de sind: Kato Akro­ti­ri, Mal­te­si, Plakes, Treis Ier­ar­ches, Agi­os Pan­te­lei­mo­nas, Phi­ni­kies, Tiro­ko­mos und Agioi Saran­da.

Inselhüpfen Kykladen: KoufonisiInsel Kou­fo­nis­si: Im Süd­os­ten von Naxos gibt es drei klei­ne Inseln mit aus­ge­zeich­ne­ten Strän­den und ein­sa­men Buch­ten , die Kou­fo­ni­sia genannt wer­den. Die­se Inseln sind: Pano Kou­fo­ni­si und Kato Kou­fo­ni­si, die durch eine 200 m schma­le Meer­enge getrennt sind, sowie Keros. Pano Kou­fo­ni­si ist die kleins­te und am dich­tes­ten besie­del­te Insel der Kykla­den mit einer Flä­che von nur 3,5 km² und 285 Ein­woh­nern. Sie ist eine ech­te Fischer­insel. Alle Insel­be­woh­ner arbei­ten im Fisch­fang. Kato Kou­fo­ni­si hat eine Flä­che von 4,3 km² und ist fast unbe­wohnt, hat aber sehr schö­ne ver­las­se­ne Strän­de, die von vie­len Nudis­ten bevor­zugt wer­den. Die ein­zi­ge Sehens­wür­dig­keit der Insel ist die Kir­che Panagia, die auf einer Mole auf anti­ken Rui­nen erbaut wur­de. Keros ist eine unbe­wohn­te nahe Insel, die als archäo­lo­gi­sches Denk­mal geschützt ist. Auf ihr wur­den wich­ti­ge Kunst­ge­gen­stän­de der Kykla­den­kul­tur gefun­den. Eini­ge klei­ne unbe­wohn­te Inseln, die Kou­fo­ni­sia umla­gern sind: Glaro­nis­si, Tsou­lou­fi, Lou­bar­da­ri, Dri­ma, Plakes, Laza­ros und Voul­ga­ris. Strän­de auf Kou­fo­ni­sia sind: Pori­os, Kou­fo­ni­si, Cha­ro­ko­pos, Paria­nos

Inselhüpfen Kykladen: IosInsel Ios: Die Insel Ios gehört mit etwas über 100 qkm Flä­che zu den klei­ne­ren grie­chi­schen Inseln im Süden der Kykla­den und hat ca. 1500 Ein­woh­ner, die haupt­säch­lich vom Tou­ris­mus leben. In den Haupt­som­mer­mo­na­ten Juli und August besu­chen die­se grie­chi­sche Bil­der­buch­in­sel vie­le Gäs­te aus dem grie­chi­schen Fest­land und aus dem Aus­land, davon vor­wie­gend jun­ge Men­schen aus der gan­zen Welt. Zwi­schen Cho­ra, den Mylo­po­tas Strand und dem Hafen von Gia­los ver­wan­delt sich das Eiland zwi­schen den Dis­ko­the­ken, Bars und Taver­nen dann in ein bun­tes und fröh­li­ches Trei­ben. Die Insel ist durch das Grab Homers bekannt und liegt inmit­ten des Drei­ecks Paros, Naxos und San­to­rin. Im Zen­trum ist viel los. So gilt sie wäh­rend der Hoch­sai­son zwar seit Jah­ren als Par­ty­in­sel, doch außer­halb der Haupt­stadt Cho­ra, die mit der ganz beson­de­ren Archi­tek­tur der Kykla­den auf einen Hang erbaut wur­de, und in der Neben­sai­son, fin­det der etwas Ruhe suchen­de Urlau­ber herr­li­che Strän­de und Buch­ten, die jeder indi­vi­du­ell erkun­den kann. Also ist die Insel Ios auch durch­aus eine grie­chi­sche Insel, in der man einen sehr ruhi­gen Urlaub ver­brin­gen kann. Denn neben vie­len schö­nen Kykla­den Impres­sio­nen, bie­ten die knapp 365 Kir­chen und Kapel­len mit ihren blau­en Kup­peln inter­es­san­te Moti­ve für die schöns­ten Urlaub­fo­tos.

Mit der Fäh­re kommt man in Gia­los an, einem eher ruhi­gen Ort mit eini­gen Taver­nen und Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten. Von dort aus gibt es gute Ver­bin­dun­gen nach Cho­ra, einem der idyl­lischs­ten Kykla­den­dör­fer, und zu den Strän­den. Ios besticht unter ande­rem durch sei­ne sehr schö­nen Strän­de.

Insel­hüp­fen auf den grie­chi­schen Kykla­den-Inseln Myko­nos, San­to­ri­ni (Thi­ra), Paros, Naxos, Ios, Tinos, Syros, Andros

Randbild

Als Rei­se­agen­tur ver­mit­tel ich die­se Rei­se nach Prü­fung frei­er Ver­füg­bar­kei­ten und Preis­ver­gleich an einen der fol­gen­den Rei­se­ver­an­stal­ter:
VerTOC VerATK VerFER VerSLR VerMED

Quel­le: Bild und Tex­te z.T. visitgreece.com

Insel­hüp­fen auf den belieb­ten Inseln der Kykla­den mit der Mög­lich­keit, Insel­hüp­fen zusätz­lich mit Mit­se­gel­ta­ge zu mixen und damit auch klei­ne­re Kykla­sen­in­seln zu ent­de­cken. (Vor­teil­haf­te Gabel­flü­ge, z.B. Hin­flug nach Myko­nos und Rück­flug ab San­to­ri­ni, oder umge­kehrt, sind mög­lich) Ent­schei­den Sie, wor­auf es Ihnen ankommt und mixen Sie Wunsch­ho­tels mit Ruhe-, Erleb­nis- oder auch mit Mit­se­gel­ta­ge und Rei­se­dau­er mit­ein­an­der.