Kykladen

 Inselhüpfen Kykladen

Zielflughäfen (Ab Deutschland, Österreich & Schweiz, April/Mai – Oktober):
SantoriniNahezu täglich
Inselmix mit Inseln aus dem gesamten Sortiment

MykonosNahezu täglich
Kombimix mit Kykladen Inseln aus dem gesamten Sortiment

AthenTäglich mit Linienflug
Inseltour mit allen Kykladeninseln aus dem Sortiment und auch mit Mitsegelwoche zu kombinieren

Entscheiden Sie, zwischen ganz flexibel persönliche Wunsch-Tour mixen:….

Inselhüpfen auf den beliebten Inseln der Kykladen mit der Möglichkeit, Inselhüpfen zusätzlich mit Mitsegeltage zu mixen und damit auch kleinere Kyklaseninseln zu entdecken. (Vorteilhafte Gabelflüge, z.B. Hinflug nach Mykonos und Rückflug ab Santorini, oder umgekehrt, sind möglich) Entscheiden Sie, worauf es Ihnen ankommt und mixen Sie Wunschhotels mit Ruhe-, Erlebnis- oder auch mit Mitsegeltage und Reisedauer miteinander. Legen Sie dann mal hier los:

Kykladen individuell

WICHTIG: Bevor Sie weiter unten auf Anfragen klicken, vorher einige wichtige Hinweise lesen, wie Sie gleich richtig mixen:

    • Durch Klick auf ‚Anfragen‘ starten Sie das Inselhüpfen mixen, und dann:
    • Reisedaten eingeben, Inseln & Hotels auswählen und Anfrage abschicken
    • Bei Eingabe der Reisezeit, geben Ihnen Richtpreise erste Preisübersicht

Wenn Sie die Kykladen noch nicht kennen oder erstmals Inselhüpfen mixen:

  • Ein paar Zeilen höher auf „Beliebte Inselkombinationen“ klicken
  • Dort meine Empfehlungen lesen und durch „Anfragen“ Inselhüpfen Kykladen mixen

Wählen Sie, was Ihnen wichtig ist: Informieren Sie sich weiter unter Beliebte Inselkombinationen oder direkt auf Anfragen klicken und persönliche Tour mixen.

Reiseangebote Inselhüpfen Kykladen Inseln


Beliebte Inselkombinationen


Wenn Sie sich auch fragen:
Welche Kykladen Inseln, welche Strände, welche Regionen?

Notieren Sie sich die beliebtesten und empfehlenswerte Kombinationen für 14 Nächte:

Hinflug Santorini, weiter nach Paros, Naxos und Rückflug ab Mykonos

      (oder umgekehrt)
    • Exklusive Begegnungen auf Mykonos oder entspannter Genuss auf Paros
    • Atemberaubende und weltweit berühmte Kraterpanoramen auf Santorini
    • Lebenslust an naturschönen Stränden auf Naxos, Paros & Mykonos

Hinflug Santorini, weiter nach Ios und/oder Amorgos, Naxos und Rückflug ab Mykonos
(oder umgekehrt)

    • Panorama-Highlights und Sonnenuntergänge auf Santorini
    • Wildschöne Natur auf Amorgos und Abendstimmung auf Ios entdecken
    • Entspannte Badetage an den Stränden auf Ios, Naxos, & Mykonos

Hin- und Rückflug Mykonos mit Syros, Tinos und Andros mixen

    • Auf den Spuren der weniger bekannten nördlichen Kykladen
    • Kulinarische und kulturelle Streifzüge auf Syros
    • Tinos, dem Marienkult geweihte Insel um Gelübde einzulösen
    • Reizvolle grüne Täler mit herrlichen Badestränden auf Andros

Hinflug nach Athen, Mitsegelwoche, Naxos und Rückflug ab Santorini
(oder umgekehrt)

  • In eigener Kabine den Flair der kleineren Kykladen entdecken
  • Sightseeing in Athen mit Yachtfeeling auf der blauen Ägäis mixen
  • Vor oder nach Mitsegeln die Vorzüge von Naxos oder/und Santorini erleben
  • Ab Mitte April bis Oktober, jeweils Samstag bis Samstag

Wählen Sie, was Ihnen wichtig ist: Bitte auf Anfragen klicken und persönliche Tour mixen.

Reiseangebote Inselhüpfen Kykladen Inseln


…oder eine günstige Tour für 14 Tage in Glückshotels:

Inselhüpfen auf Mykonos, Paros, Naxos und Santorini (Gabelflüge, z.B. Hinflug nach Mykonos und Rückflug ab Santorini und andere Änderungen sind nicht möglich). Entscheiden Sie nur die Kategorie der Hotels ab 2* bis 4*. Welche der Hotels Ihnen dann zugewiesen werden, erfahren Sie erst bei Ihrer Ankunft. Legen Sie dann mal hier los:

Feste Route & in wahlweise 2*, 3* oder 4* Glücks-Hotels

Inselhüpfen Kykladen, 4 Inseln


Erleben Sie in 2 Wochen die Inseln Santorini, Paros, Naxos und Mykonos
  • Pauschalangebot für 2 Wochen inkl. Flüge ab A, CH und D
  • Zuteilung der Unterkunft in wahlweise 2*, 3* oder 4* Hotels erfolgt erst bei Anreise
  • Alle Transfers (auch die Fähren) & Reiseleitung inklusive
  • Verlängerungstage sind auf Santorini möglich
  • Kostenlos und unverbindlich Reiseanfrage senden
  • Ich prüfe die Verfügbarkeiten und die besten Preise für Inselhüpfen

Interessiert? Wir leiten Sie weiter auf die Informationsseite für Inselhüpfen Kykladen pauschal – Kykladeninseln Santorini, Paros, Naxos und Mykonos. Bitte nun auf „Anfragen“ drücken.

Inselhüpfen Kykladen

Inselhüpfen Kykladen, 3 Inseln


Entdecken Sie in 2 Wochen die Kykladeninseln Santorini, Paros und Naxos
  • 14 Tage Inselhüpfen inkl. Flüge ab A, CH und D
  • Zuteilung der 3* Hotels (inkl. Balkon, Klimaanlage) erfolgt erst bei Anreise
  • Örtliche Transfers sowie Tickets für Fähren & Reiseleitung inklusive
  • Reiseverlängerung ist auf der Inseln Santorini möglich
  • Kostenlos und unverbindlich Reiseanfrage senden
  • Ich prüfe die Verfügbarkeiten und die besten Preise für Inselhüpfen

Interessiert? Weiter geht es auf der Informationsseite für Inselhüpfen Kykladen pauschal – Kykladeninseln Santorini, Paros Naxos und Paros. Bitte nun auf „Anfragen“ drücken.

Inselhüpfen Kykladen


Warum die Kykladen-Inseln bei Griechenland Reisen so beliebt sind!

(Für Informationen über die einzelnen Inseln klicken Sie weiter unten auf die Einzelbilder oder Name der Insel)

Die griechische Inselwelt ist wie eine reich gedeckte Tafel, von der Sie sich ganz nach Ihrem Geschmack ein Menü zusammenstellen können. Mit dem Programm „Inselhüpfen auf den griechischen Inseln“ verschiedener Reiseveranstalter möchten wir Ihnen für Ihre Urlaubsgestaltung viele flexible Wahlmöglichkeiten bieten.

Kykladen

Kyknisil

Das bekannteste Paradies für Inselhüpfen sind weltweit die griechischen Inseln der Kykladen. Eine Auswahl der schönsten dieser Inseln bieten unsere 34 Tourangebote zu den Perlen der Kykladen. Tauchen Sie ein in faszinierende Inselwelten und das nur 2-3 Flugstunden von Ihnen entfernt.  Sowohl die Insel Mykonos als auch die Insel Santorini verfügen über einen kleinen, aber internationalen Flughafen mit Direktverbindungen zu vielen europäischen Flughäfen. Ganz besonders beliebt aus den über 210 Inseln sind die Inseln Santroini, Paros, Naxos und Mykonos, garniert mit den Inseln Syros, mit der wunderschönen Stadt Ermoupolis als Hauptstadt der Kykladen, Tinos, Andros und Ios. Wohl auch deshalb werden diese Inseln für Inselhüpfen auf den Kykladen bevorzugt, da jeweils höchstens eine Stunde Fahrt zwischen Mykonos, Paros und Naxos liegt und weil die Fähren in den Sommermonaten auch mehrmals täglich dort anlegen. Santorini, die außergewöhnlichste Insel der Kykladen, wo sich Dörfer auf dem Rand eines gewaltigen Vulkakraters entlangziehen und einem spektakuläre Aussichten gewähren. Auch der Hafen von Santorini ist unglaublich. Währenddessen lockt Mykonos mit einer Mischung aus Glamour und Ursprünglichkeit, mondänem Nachtleben, breitem Shopping-Angebot und exzellenten Sandstränden. Die grünste und größte Insel der Kykladen ist aber Naxos, die durch ihre ländliche Ursprünglichkeit und mit Dünenstränden im Süden die Besucher magisch anzieht. Dagegen finden Wind- und Kitesurfer in Norden von Paros besseres Revier, während die Gassen in Parikia die Flaniermeile der Jugend sind. Alle bewohnten und größeren Inseln der Kykladen sind: Amorgos, Anafi, Andros, Antiparos, Delos, Folegandros, Gyaros, Ios, Milos, Naxos, Paros, Kea, Kythnos, Makronisos, Mykonos, Santorin (Thira/Thera),  Serifos, Sifnos, Sikinos, Syros und Tinos.

Kurzbeschreibung einige bekannte Inseln der Kykladen:

Inselhüpfen Kykladen: SantoriniInsel Santorin: Völlig anders als die übrigen Kykladen-Inseln präsentiert sich Santorin seinen Besuchern. In ihrer heutigen Form ist die Insel das, was nach einem gewaltigen Vulkanausbruch ca. 1500 v. Chr. von ihr übrig blieb: die Hauptinsel Santorin, die Nachbarinseln Thirassia, Nea Kameni, Palia Kameni und Aspronisi sowie der Riesenkrater, die „Caldera“, in den das Meer einströmte. Thira, die Inselhauptstadt, liegt an der Westseite, hoch am Rand des Steilabbruchs der Caldera errichtet. Die typischen Häuser von Thira haben eine einzigartige Architektur, sind klein und weißgetüncht, mit Gewölben und vielen kleinen Fenstern. Zahlreiche Boutiquen, Restaurants und Souvenirläden findet man in den engen Gassen. Eine „Bilderbuch-Idylle“ bietet sich dem Besucher im kleinen Ort Oia (gesprochen Ia) an der Nordküste. Die Häuser des pittoresken Kapitänsdorfes wurden in die ausgehöhlten Lavafelsen gebaut. In den schmalen Gassen gibt es zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars. Über steile Serpentinentreppen geht es hinab zu den traditionellen Häfen von Ammoudi und Armeni.

Inselhüpfen Kykladen: MykonosInsel Mykonos: Die Insel ist nur etwa 85 km² groß und hat sich zu einem wichtigen Touristenzentren in der Ägäis entwickelt. Viele Urlauber, die auf die benachbarten Inseln wie Paros oder Naxos weiterreisen wollen, kommen erstmals nach Mykonos, denn hier befindet sich neben Santorini der zweite der Flughafen der Kykladen, mit Direktverbindungen zu mehreren deutschen Städten, auch als Ausgangspunkt für das Inselhüpfen auf den griechischen Inseln der Kykladen. Von den Vorzügen der Insel Mykonos als Ferienparadies zählen die mehr als 3000 Sonnenstunden im Jahr, goldene Sandstrände mit kristallklarem Wasser, und die traditionelle Bauweise mit der für die Inselgruppe der Kykladen typischen Architektur in den Hauptfarben Weiß und Blau. Dazu kommt die unmittelbare Nachbarschaft zur antiken Insel Delos, deren Ruinen ebenfalls unzählige Besucher anlocken. Mykonos wird durch eine gute Fährenverbindung an die Städte Piräus, Rafina, Iraklion (Kreta), Santorini, Ios, Paros, Naxos, Skiathos, Syros, Thessaloniki und Tinos angebunden. Der Flughafen wird von Athen, Amsterdam, Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Köln/Bonn, München, Wien, Salzburg, Zürich, Amsterdam und vielen weiteren Städten Europas angeflogen. Damit gehört Mykonos zu einer der am besten erreichbaren Insel der Kykladen.

Inselhüpfen Kykladen: NaxosInsel Naxos: Die größte Kykladen-Insel zeichnet sich durch ihre landschaftliche Vielfalt aus. Die Insel kann sich nicht nur des höchsten Berges der Kykladen rühmen, des 1.001 m hohen Zas, sondern auch des größten Olivenhains und kilometerlanger Strände. Wanderer, Surfer und Kunstinteressierte zieht es gleichermaßen hierher. Die Insel gehörte immer zu den wohlhabenderen, mächtigeren Kykladen-Inseln. Schon in der Frühzeit wurde der naxische Marmor bearbeitet. Es entstanden Bildhauerschulen, die jene berühmten Figuren schufen, die als Stiftungen in die Heiligtümer von Delphi und Delos gelangten. Auf Naxos selbst findet man zwei Marmorkolosse, die im 7. und 6. Jh. v. Chr. entstanden. Wer durch die engen, scheinbar planlos gewundenen Gassen spaziert, begegnet kaum einer Menschenseele. Turbulent geht es dagegen an der Uferpromenade zu, wo sich kleine Hotels, Tavernen, Cafés und Souvenirläden aneinanderreihen. Die wunderschönen, langen und feinsandigen Strände südlich der Inselhauptstadt Chora, laden jeden Badeurlauber zum Relaxen in glasklares Wasser ein.

Inselhüpfen Kykladen: ParosInsel Paros: Schon in der Antike war Paros eine bedeutende und wohlhabende Insel, denn der Parische Marmor galt als der edelste der Welt und wurde in aller Herren Länder exportiert. Heute präsentiert sich die Insel als Ferienparadies mit wunderschönen Stränden, blumengeschmückten Dörfern und vielen historischen Sehenswürdigkeiten, darunter ein antiker Marmorstollen. Paros gehört neben Mykonos und Santorin zu den bekanntesten Kykladen-Inseln. Landschaftlich wirkt sie trotz des 755 m hohen Agios-Illias-Massivs sanft und besitzt große fruchtbare Ebenen. Die malerischen Orte Parikia und Naoussa zeichnen sich u.a. durch ihre schönen Strände aus, aber auch die traditionelle Architektur, die kleinen mit Hibiskus und Oleander geschmückten Gassen, die unzähligen weiß gekalkten Kirchen und die Fischerboote am Strand wurden zu einem Markenzeichen der Insel. Die Strände von Kolimbithres im Norden sind einzigartige kleine, ja fast private Buchten mit feinen flach abfallenden Sandstrand, ideal für Familien mit Kleinkinder und Nichtschwimmer. Eine Insel mit ruhigen Ecken zum Erholen und Orte mit durchaus aktivem Nachtleben.

Inselhüpfen Kykladen: AmorgosInsel Amorgos: ist die größte Insel der “Kleinen Kykladen”. Sie erstreckt sich über 126 km². Die wundervollen Strände, die bergige Landschaft und der traditionelle Lebensstil bezaubern jeden Besucher. Chora ist die Hauptstadt der Insel, welche die traditionelle Kykladen-Architektur mit großer historischer Tradition verbindet. Bemerkenswert sind die Kirchen Agioi Pantes, die Kathedrale, Vlissani, Agios Nikolaos und das Kloster Fotodoti Christou , das historische Schloss als auch die archäologische Sammlung. Verlässt man Chora in Richtung Kato Meria trifft man auf das byzantinische Kloster Panagia Chosoviotissa, welches von großer religiöser und historischer Bedeutung ist. Hier gibt es viele historische Reliquien von seltener Architektur. Jedes Jahr gehen tausende Touristen die 300 Stufen hinauf, welche direkt ins Zentrum der steilen Felsen führen, um die großartige Landschaft zu bewundern. Die Bucht von Katapola mit der einfachen Kykladen-Architektur und dem Hafen mit seinen Fischerbooten bilden eine malerische Landschaft. Sie umfasst drei Orte: Katapola, Xylokeratidi und Rachidi . Die Kirchen Panagia Katapoliani und die byzantinische Kirche des Evangelismos, der Berg Mountoulia mit den Ruinen des antiken Minoa sowie der alte Staudamm und Lefkes wecken besonderes Interesse. Wunderschöne Strände sind: Kato Akrotiri, Maltesi, Plakes, Treis Ierarches, Agios Panteleimonas, Phinikies, Tirokomos und Agioi Saranda.

Inselhüpfen Kykladen: KoufonisiInsel Koufonissi: Im Südosten von Naxos gibt es drei kleine Inseln mit ausgezeichneten Stränden und einsamen Buchten , die Koufonisia genannt werden. Diese Inseln sind: Pano Koufonisi und Kato Koufonisi, die durch eine 200 m schmale Meerenge getrennt sind, sowie Keros. Pano Koufonisi ist die kleinste und am dichtesten besiedelte Insel der Kykladen mit einer Fläche von nur 3,5 km² und 285 Einwohnern. Sie ist eine echte Fischerinsel. Alle Inselbewohner arbeiten im Fischfang. Kato Koufonisi hat eine Fläche von 4,3 km² und ist fast unbewohnt, hat aber sehr schöne verlassene Strände, die von vielen Nudisten bevorzugt werden. Die einzige Sehenswürdigkeit der Insel ist die Kirche Panagia, die auf einer Mole auf antiken Ruinen erbaut wurde. Keros ist eine unbewohnte nahe Insel, die als archäologisches Denkmal geschützt ist. Auf ihr wurden wichtige Kunstgegenstände der Kykladenkultur gefunden. Einige kleine unbewohnte Inseln, die Koufonisia umlagern sind: Glaronissi, Tsouloufi, Loubardari, Drima, Plakes, Lazaros und Voulgaris. Strände auf Koufonisia sind: Porios, Koufonisi, Charokopos, Parianos

Inselhüpfen Kykladen: IosInsel Ios: Die Insel Ios gehört mit etwas über 100 qkm Fläche zu den kleineren griechischen Inseln im Süden der Kykladen und hat ca. 1500 Einwohner, die hauptsächlich vom Tourismus leben. In den Hauptsommermonaten Juli und August besuchen diese griechische Bilderbuchinsel viele Gäste aus dem griechischen Festland und aus dem Ausland, davon vorwiegend junge Menschen aus der ganzen Welt. Zwischen Chora, den Mylopotas Strand und dem Hafen von Gialos verwandelt sich das Eiland zwischen den Diskotheken, Bars und Tavernen dann in ein buntes und fröhliches Treiben. Die Insel ist durch das Grab Homers bekannt und liegt inmitten des Dreiecks Paros, Naxos und Santorin. Im Zentrum ist viel los. So gilt sie während der Hochsaison zwar seit Jahren als Partyinsel, doch außerhalb der Hauptstadt Chora, die mit der ganz besonderen Architektur der Kykladen auf einen Hang erbaut wurde, und in der Nebensaison, findet der etwas Ruhe suchende Urlauber herrliche Strände und Buchten, die jeder individuell erkunden kann. Also ist die Insel Ios auch durchaus eine griechische Insel, in der man einen sehr ruhigen Urlaub verbringen kann. Denn neben vielen schönen Kykladen Impressionen, bieten die knapp 365 Kirchen und Kapellen mit ihren blauen Kuppeln interessante Motive für die schönsten Urlaubfotos.

Mit der Fähre kommt man in Gialos an, einem eher ruhigen Ort mit einigen Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten. Von dort aus gibt es gute Verbindungen nach Chora, einem der idyllischsten Kykladendörfer, und zu den Stränden. Ios besticht unter anderem durch seine sehr schönen Strände.

Inselhüpfen auf den griechischen Kykladen-Inseln Mykonos, Santorini (Thira), Paros, Naxos, Ios, Tinos, Syros, Andros

Randbild

Als Reiseagentur vermittel ich diese Reise nach Prüfung freier Verfügbarkeiten und Preisvergleich an einen der folgenden Reiseveranstalter:
logo_tuiVerTOC VerATK VerFER VerSLR VerMED

Quelle: Bild und Texte z.T. visitgreece.com