Mitsegeln in Griechenland

Mitsegeln Kykladen

Inseln der Kykladen hier Mitsegeln Kykladen & mehr mixen

 

 

Rei­se­infor­ma­tio­nen über die ein­zel­nen Kykla­den Inseln
San­to­ri­ni, Myko­nos, Paros, Naxos, Syros, Amor­gos, Ios, Andros  & Tinos


Mitsegeln Ionische

Die Ionischen Inseln hier Mitsegeln Ionische & mehr mixen

 

 

Rei­se­infor­ma­tio­nen über die ein­zel­nen Ioni­schen Inseln
Zakyn­thos Kefa­lo­nia Lef­ka­da (Lef­kas) Kor­fu Paxos Par­ga (Küs­te) Sivota (Küs­te) Zago­ria-Dör­fer (Berg­re­gi­on) Pelo­pon­nes (Halb­in­sel)


Mitsegeln Dodekanes

Die Dodekanes Inseln hier Mitsegeln Dodekanes & mehr mixen

 

 

Rei­se­infor­ma­tio­nen über die ein­zel­nen Dode­ka­nes Inseln
Rho­dos Symi Tilos Kalym­nos Leros Pat­mos Kos Kar­pa­thos Chal­ki (Küs­te)

Auf den Spuren der schönsten Buchten der griechischen Inseln: der Kykladen, der Ionischen und der Dodekanes

„Die Segel­tour war ein Traum“, gab mir Frau G. aus der Schweiz in Ihrem Feed­back zu wis­sen. Wei­ter: „Ein tol­ler Skip­per der sich zwi­schen den zahl­rei­chen, gro­ßen und klei­ne­ren Inseln wirk­lich aus­kann­te und somit mich und mei­ne Mit­seg­ler zu male­ri­schen Inseln mit idyl­li­schen Buch­ten führ­te, die wir sonst nie besucht bzw. über­haupt ent­deckt  hät­ten.“

Erle­ben auch Sie – mit max. 5 wei­te­ren Mit­seg­lern auf dem Deck einer Segel­yacht – die fas­zi­nie­ren­de Insel­welt Grie­chen­lands mit roman­ti­schen Son­nen­un­ter­gän­gen an ver­steck­ten Traum­strän­den. Ver­brin­gen Sie in Ihrer Kabi­ne allei­ne, zu zweit oder mit Ihrer Grup­pe (max. 6-7 Per­so­nen) in 3 Kabi­nen plus Salon mit Koch­ecke und sani­tä­ren Anla­gen wun­der­vol­le Urlaubs­ta­ge auf einer Segel­yacht. Hal­ten Sie die­se Erleb­nis­se wie Oasen in der Wüs­te mög­lichst ewig in Erin­ne­rung.

Sie fin­den bei mir vie­le Mög­lich­kei­ten zum „Mit­se­geln“. Dabei müs­sen Sie bei kei­ner Mit­se­gel-Tour Kennt­nis­se über Segeln mit­brin­gen, wenn Sie aber doch Segel­kennt­nis­se mit­brin­gen, freu­en sich vie­le Cap­ta­ins auf Ihre unter­stüt­zen­de Hän­de.  Sie kön­nen bei mir wäh­len, ob Sie an einer fes­ten Tour mit­se­geln möch­ten, oder ob Sie die Tour ganz indi­vi­du­ell zusam­men­stel­len wol­len. Für wel­che Tour Sie sich auch ent­schei­den wer­den, an Bord wird der Cap­tain Ihnen mit Rat und Tat zur Sei­te ste­hen.

Kürz­lich wähl­ten Zuschau­er von CNN Strän­de der Insel Lef­ka­da zum welt­weit zweit­schöns­ten und die Strän­de von Naxos und den klei­nen Kykla­den Inseln wie Kea und Sifnos sind bei vie­len Seg­lern sehr beliebt. Oder die Dode­ka­nes Inseln, wo Rho­dos, Kos und Pat­mos welt­be­rühmt sind aber Kas­sos und Tilos weit­hin unbe­kannt geblie­ben sind. Kom­men Sie mit, zum Mit­se­geln in Grie­chen­land und bege­ben Sie sich auf den Spu­ren der schöns­ten Strän­de in Grie­chen­land oder bes­ser gesagt, der grie­chi­schen Inseln.

Fol­gen­de Ange­bo­te für Mit­se­geln auf den grie­chi­schen Insel­grup­pen kön­nen Sie hier buchen:

Mitsegeln Kykladen

SantoriniDie in den blau­en Flu­ten der Ägä­is gele­ge­ne Insel­grup­pe der Kykla­den umfasst 56 klei­ne­re und grö­ße­re Inseln, die wie ein Kreis ange­ord­net sind. Daher der Name Kykla­den (Kyklos = Kreis). Zu ihnen gehö­ren bekann­te, bei Seg­lern und Kreuz­fahrt­rei­sen­den, wie beim inter­na­tio­na­lem Jet-Set glei­cher­ma­ßen belieb­te Inseln wie Myko­nos und San­to­ri­ni, aber auch eini­ge noch fast unbe­rühr­te, an deren die Tou­ris­ten­strö­me meist vor­über­ge­hen.

Wie „stei­ner­ne Ros­se mit wehen­der Mäh­ne“ (Odys­se­as Ely­tis) tau­chen sie mit ihren wei­ßen Kubus­häus­chen in blen­dend hel­les Licht gehüllt aus dem Meer auf, über­sät von weiß-getünch­ten Kapel­len und den typi­schen run­den Wind­müh­len. Aber trotz der vie­len Gemein­sam­kei­ten – Strand und Meer, Land­schaft und Archi­tek­tur – hat jede Kykla­den­in­sel ihr ganz unver­wech­sel­ba­res Kolo­rit, wie Sie bei Ihrer Mit­se­gel­tour per­sön­lich fest­stel­len wer­den.

Auf den Kykla­den herrscht Mit­tel­meer­kli­ma, wobei die hei­ßen, tro­cke­nen Som­mer durch die zuwei­len hef­ti­gen NO-Win­de (Mel­temi) durch­weg fri­scher sind als auf dem Fest­land.

Insel Myko­nos, Insel Naxos, Insel Paros, Insel Syros, Insel Kea, Insel Kyth­nos, Insel Serif­osInsel Sifnos

Zu den Ange­bo­ten Mit­se­geln Grie­chen­land Kykla­den

Mitsegeln Ionische Inseln

Uralte Oli­ven­hai­nen über unend­lich schö­ne Strän­de und Buch­ten prä­gen die lieb­li­che Land­schaft der Ioni­schen Inseln. Hier ende­ten die Irr­fahr­ten des Odys­seus. Besu­cher erwar­ten viel Kunst und Archi­tek­tur, Sport­mög­lich­kei­ten sowie eine exzel­len­te Küche.

Die Ioni­schen Inseln waren über sechs Jahr­hun­der­te lang Mitt­ler zwi­schen Grie­chen­land und dem Wes­ten. Das hat ihre Kul­tur und das Ant­litz von Dör­fern und Städ­ten geprägt. Die Win­de sind weni­ger rau als in der Ägä­is und machen das Ioni­sche Meer zu einem idea­len Segel­re­vier, ganz beson­ders für Anfän­ger. Die vie­len pit­to­rek­sen Häfen locken aber auch erfah­re­ne Seg­ler an. Aus den stein­al­ten Oli­ven­hai­nen ragen schlan­ke Zypres­sen her­vor.

Nicht nur laut CNN befin­den sich auf den Ioni­schen Inseln, von Zakyn­thos über Kefa­lo­nia bis hin zu Lef­ka­da (Lef­kas) die wohl schöns­ten Strän­de Euro­pas, auf Lef­kas sogar der welt­weit zweit­schöns­te Strand. Lan­ge Sand­strän­de, schein­bar unbe­rühr­te Buch­ten, oft grün umrahmt oder von Steil­küs­ten umschlos­sen, machen alle Inseln zu Zie­len für Bade­ur­lau­ber, Wan­de­rer und Ent­de­cker.

Insel Itha­ka, Insel Kefa­lo­nia, Insel Lef­ka­da (Lef­kas), Insel Paxi, Insel Zakyn­thos, Insel Kal­a­mos

Zu den Ange­bo­ten Mit­se­geln Grie­chen­land Ioni­sche Inseln

Mitsegeln Dodekanes (Dodekanische Inseln)

Insel RhodosEin Segel­törn von Insel zu Insel auf den Dode­ka­nes führt an bekann­te und unbe­kann­te, an klei­ne­re und grö­ße­re Inseln im Süd­os­ten von Grie­chen­land. Das tra­di­ti­ons­ver­haf­te­te Kar­pa­thos mit sei­nen exzel­len­ten Strän­den ist bei Seg­lern immer einen Halt wert. Beim Wei­ter­se­geln kommt die Süd­spit­ze von Rho­dos mit dem gran­dio­sen Sand- und Surf­strand Pras­so­nis­si in Sicht.

Und von der West­sei­te der größ­ten Insel der Dode­ka­nes liegt das win­zi­ge Chal­ki mit dem foto­ge­nem Fischer­ha­fen, alten Kapi­täns­häu­sern und einer Kreuz­rit­ter­burg. Nach einem Abste­cher nach Kas­tel­ori­zo geht der Segel­törn wei­ter in Rich­tung Nor­den. Der aus­ge­dehn­te Kom­plex des Klos­ters Panor­mi­tis auf der uri­gen Insel Symi lohnt einen wei­te­ren Stopp, ein stim­mungs­vol­ler Abend in der gemüt­li­chen Insel­haupt­stadt schließt sich an. Das äußerst dünn besie­del­te Tilos war­tet mit Sand- und Kie­sel­strän­den und vie­len Wan­der­pfa­den auf. Nis­sy­ros gibt sei­ne wah­re Gestalt nur dem Besu­cher zu erken­nen, der sei­ne Hän­ge hin­auf­steigt.

Und schon naht die Insel Kos,  vor­bei an Kra­ter­dör­fern ist für jeden Land­gän­ger ein Halt auf dem win­zi­gen Dorf­platz des Hafen­or­tes Man­dra­ki mög­lich. Kar­da­mena und die Stadt Kos bie­ten hin­ge­gen Gele­gen­heit zu inten­si­vem Nacht­le­ben, wäh­rend kilo­me­ter­lan­ge Sand­strän­de zum Baden und Was­ser­sport ein­la­den. Auf hal­bem Weg zu den Kykla­den liegt Asty­palea mit der mit­tel­al­ter­li­chen Insel­haupt­stadt und der Kreuz­rit­ter­burg. Der direkt Weg führt hin­über zu Kalym­nos, wo Klös­ter von Mön­chen und Non­nen bewohnt sind. An Kalym­nos schließt sich Leros an, das trotz bes­ter tou­ris­ti­scher Infra­struk­tur und vie­len Sehens­wür­dig­kei­ten bis­her nur weni­ge deut­sche Gäs­te ange­zo­gen hat.

Rho­dos, Kos, Kalym­nos, Kar­pa­thos, Leros, Pat­mos, Simi, Tilos, Nisy­ros, Chal­ki, Kas­sos, Asti­pa­läa, Kas­tell­ori­zo, Lip­si, Aga­tho­ni­si

Zu den Ange­bo­ten Mit­se­geln Grie­chen­land Dode­ka­ni­sche

Randbild

Als Rei­se­agen­tur ver­mit­tel ich die­se Rei­se nach Prü­fung frei­er Ver­füg­bar­kei­ten und Preis­ver­gleich an einen der fol­gen­den Rei­se­ver­an­stal­ter:
logo_tuiVerTOC VerATK VerFER VerSLR VerMED

Bild- und Text­quel­le: Tou­ris­ti­sche Prä­fek­tur Ionio – Lef­ka­da, grie­chi­sches Frem­den­ver­kehrs­amt EOT