Mitsegeln in Griechenland

Mitsegeln Kykladen

Inseln der Kykladen hier Mitsegeln Kykladen & mehr mixen

 

 

Rei­se­in­for­ma­tio­nen über die einzel­nen Kyk­laden Inseln
San­tori­ni, Mykonos, Paros, Nax­os, Syros, Amor­gos, Ios, Andros  & Tinos

Mitsegeln Ionische

Die Ionischen Inseln hier Mitsegeln Ionische & mehr mixen

 

 

Rei­se­in­for­ma­tio­nen über die einzel­nen Ion­is­chen Inseln
Zakyn­thos Kefalo­nia Lefka­da (Lefkas) Kor­fu Pax­os Par­ga (Küste) Siv­ota (Küste) Zago­ria-Dör­fer (Bergre­gion) Pelo­ponnes (Hal­binsel)

Mitsegeln Dodekanes

Die Dodekanes Inseln hier Mitsegeln Dodekanes & mehr mixen

 

 

Rei­se­in­for­ma­tio­nen über die einzel­nen Dodekanes Inseln
Rho­dos Symi Tilos Kalym­nos Leros Pat­mos Kos Karpathos Chal­ki (Küste)

Auf den Spuren der schönsten Buchten der griechischen Inseln: der Kykladen, der Ionischen und der Dodekanes

Die Segel­tour war ein Traum”, gab mir Frau G. aus der Schweiz in Ihrem Feed­back zu wis­sen. Weit­er: “Ein toller Skip­per der sich zwis­chen den zahlre­ichen, großen und kleineren Inseln wirk­lich auskan­nte und somit mich und meine Mit­segler zu malerischen Inseln mit idyl­lis­chen Bucht­en führte, die wir son­st nie besucht bzw. über­haupt ent­deckt  hät­ten.”

Erleben auch Sie — mit max. 5 weit­eren Mit­seglern auf dem Deck ein­er Segely­acht — die faszinierende Insel­welt Griechen­lands mit roman­tis­chen Son­nenun­tergän­gen an ver­steck­ten Traum­strän­den. Ver­brin­gen Sie in Ihrer Kabine alleine, zu zweit oder mit Ihrer Gruppe (max. 6–7 Per­so­n­en) in 3 Kabi­nen plus Salon mit Kochecke und san­itären Anla­gen wun­der­volle Urlaub­stage auf ein­er Segely­acht. Hal­ten Sie diese Erleb­nisse wie Oasen in der Wüste möglichst ewig in Erin­nerung.

Sie find­en bei mir viele Möglichkeit­en zum “Mit­segeln”. Dabei müssen Sie bei kein­er Mit­segel-Tour Ken­nt­nisse über Segeln mit­brin­gen, wenn Sie aber doch Segelken­nt­nisse mit­brin­gen, freuen sich viele Cap­tains auf Ihre unter­stützende Hände.  Sie kön­nen bei mir wählen, ob Sie an ein­er fes­ten Tour mit­segeln möcht­en, oder ob Sie die Tour ganz indi­vidu­ell zusam­men­stellen wollen. Für welche Tour Sie sich auch entschei­den wer­den, an Bord wird der Cap­tain Ihnen mit Rat und Tat zur Seite ste­hen.

Kür­zlich wählten Zuschauer von CNN Strände der Insel Lefka­da zum weltweit zweitschön­sten und die Strände von Nax­os und den kleinen Kyk­laden Inseln wie Kea und Sifnos sind bei vie­len Seglern sehr beliebt. Oder die Dodekanes Inseln, wo Rho­dos, Kos und Pat­mos welt­berühmt sind aber Kas­sos und Tilos wei­thin unbekan­nt geblieben sind. Kom­men Sie mit, zum Mit­segeln in Griechen­land und begeben Sie sich auf den Spuren der schön­sten Strände in Griechen­land oder bess­er gesagt, der griechis­chen Inseln.

Fol­gende Ange­bote für Mit­segeln auf den griechis­chen Insel­grup­pen kön­nen Sie hier buchen:

Mitsegeln Kykladen

SantoriniDie in den blauen Fluten der Ägäis gele­gene Insel­gruppe der Kyk­laden umfasst 56 kleinere und größere Inseln, die wie ein Kreis ange­ord­net sind. Daher der Name Kyk­laden (Kyk­los = Kreis). Zu ihnen gehören bekan­nte, bei Seglern und Kreuz­fahrtreisenden, wie beim inter­na­tionalem Jet-Set gle­icher­maßen beliebte Inseln wie Mykonos und San­tori­ni, aber auch einige noch fast unberührte, an deren die Touris­ten­ströme meist vorüberge­hen.

Wie “stein­erne Rosse mit wehen­der Mähne” (Odysseas Elytis) tauchen sie mit ihren weißen Kubushäuschen in blendend helles Licht gehüllt aus dem Meer auf, über­sät von weiß-getüncht­en Kapellen und den typ­is­chen run­den Wind­mühlen. Aber trotz der vie­len Gemein­samkeit­en — Strand und Meer, Land­schaft und Architek­tur — hat jede Kyk­ladenin­sel ihr ganz unver­wech­sel­bares Kolorit, wie Sie bei Ihrer Mit­segel­tour per­sön­lich fest­stellen wer­den.

Auf den Kyk­laden herrscht Mit­telmeerk­li­ma, wobei die heißen, trock­e­nen Som­mer durch die zuweilen hefti­gen NO-Winde (Melte­mi) durch­weg frisch­er sind als auf dem Fes­t­land.

Insel Mykonos, Insel Nax­os, Insel Paros, Insel Syros, Insel Kea, Insel Kyth­nos, Insel Ser­i­fosInsel Sifnos

Zu den Ange­boten Mit­segeln Griechen­land Kyk­laden

Mitsegeln Ionische Inseln

Uralte Oliven­hainen über unendlich schöne Strände und Bucht­en prä­gen die liebliche Land­schaft der Ion­is­chen Inseln. Hier ende­ten die Irrfahrten des Odysseus. Besuch­er erwarten viel Kun­st und Architek­tur, Sport­möglichkeit­en sowie eine exzel­lente Küche.

Die Ion­is­chen Inseln waren über sechs Jahrhun­derte lang Mit­tler zwis­chen Griechen­land und dem West­en. Das hat ihre Kul­tur und das Antlitz von Dör­fern und Städten geprägt. Die Winde sind weniger rau als in der Ägäis und machen das Ion­is­che Meer zu einem ide­alen Segel­re­vi­er, ganz beson­ders für Anfänger. Die vie­len pit­torek­sen Häfen lock­en aber auch erfahrene Segler an. Aus den steinal­ten Oliven­hainen ragen schlanke Zypressen her­vor.

Nicht nur laut CNN befind­en sich auf den Ion­is­chen Inseln, von Zakyn­thos über Kefalo­nia bis hin zu Lefka­da (Lefkas) die wohl schön­sten Strände Europas, auf Lefkas sog­ar der weltweit zweitschön­ste Strand. Lange Sand­strände, schein­bar unberührte Bucht­en, oft grün umrahmt oder von Steilküsten umschlossen, machen alle Inseln zu Zie­len für Badeurlauber, Wan­der­er und Ent­deck­er.

Insel Itha­ka, Insel Kefalo­nia, Insel Lefka­da (Lefkas), Insel Paxi, Insel Zakyn­thos, Insel Kalam­os

Zu den Ange­boten Mit­segeln Griechen­land Ion­is­che Inseln

Mitsegeln Dodekanes (Dodekanische Inseln)

Insel RhodosEin Segeltörn von Insel zu Insel auf den Dodekanes führt an bekan­nte und unbekan­nte, an kleinere und größere Inseln im Südosten von Griechen­land. Das tra­di­tionsver­haftete Karpathos mit seinen exzel­len­ten Strän­den ist bei Seglern immer einen Halt wert. Beim Weit­ersegeln kommt die Süd­spitze von Rho­dos mit dem grandiosen Sand- und Surf­s­trand Pras­sonis­si in Sicht.

Und von der West­seite der größten Insel der Dodekanes liegt das winzige Chal­ki mit dem foto­gen­em Fis­cher­hafen, alten Kapitän­shäusern und ein­er Kreuzrit­ter­burg. Nach einem Abstech­er nach Kastelori­zo geht der Segeltörn weit­er in Rich­tung Nor­den. Der aus­gedehnte Kom­plex des Klosters Panor­mi­tis auf der uri­gen Insel Symi lohnt einen weit­eren Stopp, ein stim­mungsvoller Abend in der gemütlichen Insel­haupt­stadt schließt sich an. Das äußerst dünn besiedelte Tilos wartet mit Sand- und Kiesel­strän­den und vie­len Wan­derp­faden auf. Nis­sy­ros gibt seine wahre Gestalt nur dem Besuch­er zu erken­nen, der seine Hänge hin­auf­steigt.

Und schon naht die Insel Kos,  vor­bei an Kra­ter­dör­fern ist für jeden Landgänger ein Halt auf dem winzi­gen Dorf­platz des Hafenortes Man­dra­ki möglich. Kar­dame­na und die Stadt Kos bieten hinge­gen Gele­gen­heit zu inten­sivem Nachtleben, während kilo­me­ter­lange Sand­strände zum Baden und Wasser­sport ein­laden. Auf halbem Weg zu den Kyk­laden liegt Astyp­alea mit der mit­te­lal­ter­lichen Insel­haupt­stadt und der Kreuzrit­ter­burg. Der direkt Weg führt hinüber zu Kalym­nos, wo Klöster von Mönchen und Non­nen bewohnt sind. An Kalym­nos schließt sich Leros an, das trotz bester touris­tis­ch­er Infra­struk­tur und vie­len Sehenswürdigkeit­en bish­er nur wenige deutsche Gäste ange­zo­gen hat.

Rho­dos, Kos, Kalym­nos, Karpathos, Leros, Pat­mos, Simi, Tilos, Nisy­ros, Chal­ki, Kas­sos, Asti­paläa, Kastel­lori­zo, Lip­si, Agath­on­isi

Zu den Ange­boten Mit­segeln Griechen­land Dodekanis­che

Randbild

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich an einen der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
logo_tuiVerTOC VerATK VerFER VerSLR VerMED

Bild- und Tex­tquelle: Touris­tis­che Präfek­tur Ionio — Lefka­da, griechis­ches Frem­den­verkehrsamt EOT