Kykladen

Kykladen – Griechische Inselgruppe

Diese Reiseinformationen für die Kykladen wurden erstellt, um Ihnen dabei zu helfen, sich zu entscheiden, was für eine Art von Urlaub auf den Kykladen Sie machen möchten.

Kykladen-buchen
Vertrauen Sie auf über 28 Jahre Kompetenz
Für kurze Zeit: 1 Ausflug/Buchung im Preis inkl.

Natürlich finden Sie hier alle wichtigen Informationen und noch vieles mehr.
Ein idealer Reiseführer fur eine fantastische Reise zu den Kykladen, die Sie mit den Seiten dieses Buches bereits jetzt antreten können. Der Reiseführer wird Ihnen dabei helfen, sich zu entscheiden, auf welcher Kykladeninsel Ihr Urlaub beginnen soll – und er hat dann somit bereits die Hälfte seiner Aufgaben erfüllt.

 

 

Oder Sie möchten mehr von den Kykladen Inseln, z.B Santorini, Paros, Naxos, Mykonos und weitere Inseln der Kykladen miteinander kombinieren:

Inselhüpfen rund um die Perlen der Kykladen

Feste Route in 2*, 3* oder 4* Roulette Hotels

„Santorini-Paros-Naxos-Mykonos“ oder „Santorini-Paros-Naxos“

Pauschalpaket für 2 Wochen mit Möglichkeit für zusätzliche Urlaubstage auf Santorini

  • Inselhüpfen Kykladen 2 Wochen inkl. Flüge ab A, CH, D, NL & weitere EU-Länder
  • Hinflug nach Santorini – Rückflug ab Santorini, Reiseleitung vor Ort
  • Alle Transfers (selbstverständlich auch die Fähren/Touristenklasse) inklusive
  • Wählen Sie für alle Inseln eine Hotelkategorie 2*, 3* oder 4* inkl. Frühstück aus
  • Zuteilung der Hotels in der gewählten Hotelkategorie erfolgt erst bei Anreise
  • Zusätzliche Urlaubstage nur auf Santorini möglich
  • Senden Sie uns kostenlos und unverbindlich Ihre Reiseanfrage
  • Wir prüfen die Verfügbarkeit und vergleichen die Preise der Reiseveranstalter
  • Sie erhalten den aktuellen Preis und freue mich dann auf Ihren Buchungsauftrag

Interessiert? Mit klicken auf „Anfragen“ erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr über die feste Pauschalpakete für Inselhüpfen auf den Kykladen-Inseln Santorini, Paros, Naxos und Mykonos.

Lesen Sie meine Reiseführer für folgende Kykladen Inseln

Griechenland Insel Santorini Griechenland Insel Paros Griechenland Insel Naxos Griechenland Insel Mykonos

Individuell Inseln und Hotels mixen

Santorini-Paros-Naxos-Mykonos-Syros-Tinos-Andros-Ios

Sie wählen selbst ob Sie ab 7 bis 21 Tagen auf 2, 3 oder 4 Inseln hüpfen wollen

  • Legen Sie Ihren Abflughafen in A, CH, D, NL oder weitere EU-Länder fest
  • Hinflug nach Santorini – Rückflug ab Mykonos oder umgekehrt
  • Kombinieren Sie aus mehreren Kykladen-Inseln Route, Hotel und gesamte Reisedauer
  • Wählen Sie auf jeder Insel individuell Hotels zwischen 3* bis 5* aus
  • Bestimmen Sie auf jeder Insel individuell Verpflegung und die Aufenthaltsdauer
  • Alle Transfers (selbstverständlich auch die Fähren/Touristenklasse) inklusive
  • Deutschsprachige Reiseleitung vor Ort mit Informationen über Ausflüge & mehr
  • Senden Sie uns kostenlos und unverbindlich Ihre Reiseanfrage
  • Wir prüfen die Verfügbarkeit und vergleichen die Preise der Reiseveranstalter
  • Sie erhalten den aktuellen Preis und freue mich dann auf Ihren Buchungsauftrag

Interessiert? Wir leiten Sie auf die Übersicht unserer Kombinationsvorschläge inklusive Informationen für Inselhüpfen auf den Kykladen. Bitte nun auf „Anfragen“ drücken.

Lesen Sie meine Reiseführer für folgende Kykladen Inseln

Griechenland Insel Santorini Griechenland Insel Paros Griechenland Insel Naxos Griechenland Insel Mykonos Griechenland Insel Syros Griechenland Insel Tinos Griechenland Insel Andros Griechenland Insel Ios


Galerie

[sG_thumbsSolo id=8]

Mitsegeln rund um die Kykladeninseln

Übersicht

  • Willkommen an Bord und erleben Sie der Kykladen – die Inseln des Lichts

> Als Single, als Paar eine oder mit Freunden alle 3 Kabinen teilen und
> mit dem Skipper im seichten Fahrwasser die Perlen der Kykladen erobern

Interessiert? Mit klicken auf „Reiseanfrage“ erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr über das Mitsegeln auf den Kykladen-Inseln rund um Naxos, Mykonos, Paros und weitere Inseln sowie Peloponnes.

Galerie

[sG_thumbsSolo id=8]

Weiter mit Informationen Griechenland Reisen
Die andere Hälfte wird er vor Ort übernehmen, wenn Sie sich bereits auf den Kykladen befinden und ihn mehrmals am Tag zu Rate ziehen werden. Mit der Hilfe dieses Reiseführers, mit Ihren eigenen Wünschen, Ihrem Hang zum Abenteuer oder mit Ihrem Programm, den Tipps von Freunden, die die Kykladen bereits besucht haben und den Ratschlägen derer, die Sie hier kennen lernen werden, werden Sie genau das entdecken, nach dem Sie sich in ihrem Urlaub schon immer gesehnt haben. Sicher ist, dass man auf den Kykladen einen perfekten Urlaub verbringen kann – in jeglicher Hinsicht.

[youtube=https://www.youtube.com/watch?v=l7qkvwr7rgM&feature=share&list=PLs0QaAykZOYHSw1beVsADpd1RzwtIN8FQ&w=600&h=400]

Auf den Kykladen gibt es alles!  Wer sagt denn das?

Jeder Einwohner der Kykladen wird Ihnen sagen „Bei uns gibt es alles“, denn er weiß es besser als jeder andere. Die Einwohner der Kykladen haben hier schon viel erlebt: kalte und sonnige Wintertage, das aufgewühlte Meer nach einem Sturm, die Epitaphios-Prozession, lokale Feste mit kulinarischen Köstlichkeiten, Fischfänge, alte Geschichten und unzählige Freuden der Natur – wie z.B. neugeborene Ziegen, die im Gras zwischen blühenden Margariten herumspringen bis zu den Fischreihern und den Delfinen am Ende der Mole.

Das ist zumindest die Meinung eines Jeden, der schon einmal auf den Kykladen war – unabhängig davon, welche Insel er besucht hat und wie lange er dort geblieben ist.

So heißt es in den Reiseführern auf der ganzen Welt. So auch der verantwortliche Ausschuss der Präfektur für Tourismusförderung in der Region, der am besten weiß, was jeden Besucher interessieren könnte – von welchem Ort der Erde er sich auch auf die Reise machen würde, um die Ägäis zu besuchen.

Am besten auf die Kykladen  Auch Sie sind gemeint!!!

Wie alle großen Wahrheiten gilt auch die Urlaubseinladung der Kykladen für jedermann. Für Jugendliche und Senioren, für Einzelgänger, Trendsetter, Verliebte, größere Gruppen, Familien, Verliebte, Gestresste, Aussteiger und Exzentriker, Konservative, Sportbegeisterte, müde Geister, Organisationsfanatiker, Genießer, Schlemmer, Intellektuelle und Naturliebhaber und jeden, den man sich auch nur vorstellen kann.

Man muss nicht einer der vorstehenden Charaktere sein. Man muss nur man selbst sein und seine Wünsche ganz nach oben stellen. Auf den Kykladen gibt es nicht nur eine Art von Urlaub, an die man sich anpassen muss. Auf den Kykladen hat Ihr Urlaub Ihren eigenen Stil – und falls Sie einmal ihre Meinung andern sollten, dann andern Sie einfach Ihr ganzes Programm. Am besten auf die Kykladen. Jede Insel eine eigene Welt. Und in dieser Welt werden Sie entdecken, dass zu Ihrem Urlaub auch noch andere Dinge gehören, an die Sie vielleicht gar nicht gedacht haben – die Kultur, die Natur und die Tradition.

Verwaltungstechnisch gesehen bilden die Kykladen eine eigene Präfektur mit der Hauptstadt Ermoupoli auf der Insel Syros. Die Gesamtbevölkerung der Kykladen liegt heute bei über 110.000 Einwohnern.

Schönes Wetter das ganze Jahr über

Die Sonne scheint auf den Kykladen über 3000 Stunden im Jahr und verleiht den Farben des Himmels und des Meeres ein ganz besonderes Licht. Die Temperatur sinkt nur selten unter den Nullpunkt und auf vielen Inseln liegt die Durchschnittstemperatur über 12 Grad. Obwohl im Sommer eine durchschnittliche Temperatur von über 25 Grad herrscht, bleibt die Atmosphäre aufgrund der starken Nordostwinde, der sog. Meltemia, und der Meeresbrise jedoch immer ein bisschen frisch. Die Meltemia beginnen auf den Kykladen ab Mai in sanfter Form und nehmen erst im September wieder ab. Die Winde wehen fast das ganze Jahr über und kommen gewöhnlich aus dem Norden. Der Niederschlag ist gering. Diese klimatischen Bedingungen verleihen den Kykladen mit ihrem milden Winter und der Frische der Meltemia im Sommer das ganze Jahr über ein schönes Wetter und erlauben zu jeder Jahreszeit eine ideale Bekanntschaft mit der Natur und ihren Schönheiten.

Herrliche Natur

Die imposante Morphologie der Küsten der Inseln ist auf die gewaltsamen geologischen Veränderungen, die in dieser Region stattgefunden haben, zurückzuführen. Während einem vielerorts die steil abfallenden Felsen, hunderte Meter über dem Meer, den Atem rauben (Kloster Chozoviotissa Amorgos, Chora Sikinos, Chora Folegandros), zeichnen sich die Küsten anderenorts durch unzählige Buchten aus, in denen die Vulkantätigkeit und die Erosionen durch den Wind und das Meer eindrucksvolle Formationen von seltener Schönheit, Meeresgrotten und bizarre Felsformationen wie z.B. die Wasserbecken auf Paros, die Smaragd-Höhle, Glaronisia, Kleftiko, Venetsianes auf Milos, die Strände von Santorin mit schwarzem und rotem Sand oder mit ihren beigen, glatten Felsen, die natürliche Skulpturen und kleine Höhlen bilden, geschaffen haben.

Gefederte Besucher, Land- und Meeresbewohner

Die Inseln der Kykladen zeichnen sich durch eine besonders interessante Fauna aus, die viele endemische Arten umfasst, die nur in Griechenland oder vielleicht sogar nur auf einer Insel oder einer Felseninsel der Kykladen anzutreffen ist! Auf den Kykladen sind einige endemische Reptilienarten beheimatet: die europäische Hornotter von Milos (Milos, Kimolos, Polyaigos, Sifnos), die Echse von Milos (Milos, Antimilos, Kimolas), und die Sternenagame (Delos, Naxos, Paros, Antiparos, Mykonos) die (herkömmliche) Äskulapnatter. Unter den Säugetieren der Kykladen sind vor allem die seltene Wildziege von Antimilos, die nur hier zu finden ist, die Mittelmeerrobbe (das wichtigste Säugetier in der Ägäis) und verschiedene Delfinarten (Tümmler, Schwarzdelfin, Rundkopfdelfin) zu erwähnen. Von großem Reichtum ist auch die übrige Meeresfauna der Kykladen, die über 200 Fischarten umfasst

(Rotbarben, Rotbrassen, Goldbrassen, Geißbrassen, Bandbrassen, Gelbschwanzmakrele) und auch Tintenfische, Kalamaris, Sepien, Hummer und Seepferdchen – ein wahres Paradies für Harpunenjäger und Tauchbegeisterte.

Sie sind nicht die Ersten, die hierher kommen…

Die erste menschliche Besiedlung der Kykladen fand auf der Insel Kythnos statt und ist in das Jahr 9000 v.Chr. einzuordnen. Ab dem Ende des 4. Jahrtausends v.Chr. und während des 3. Jahrtausends entwickelte sich zeitgleich zur frühminoischen Kultur von Kreta und der früh helladischen Kultur des griechischen Festlands auf den Kykladen in Kea (Siedlung Kefala, 3300 bis 3200 v.Chr) eine Kultur mit besonderen Merkmalen, die nunmehr als kykladische Kultur bekannt ist und international einzigartige Kunstgegenstände hervorgebracht hat, unter denen die berühmten kykladischen Idole einen ganz besonderen Platz einnehmen.

Die Kultur entwickelte sich in Form von kleinen eigenständigen Gemeinschaften, die stark mit dem Meer verbunden waren, da die Inseln großer landwirtschaftlicher Anbauflächen entbehrten und sich am Kreuzpunkt der verschiedenen Seewege zwischen Kleinasien, dem griechischen Festland und Kreta befanden.

Bei der großen hellenischen Kolonisation im 8. Jahrhundert v.Chr. spielten die Kykladen eine wichtige Rolle. Die beiden folgenden Jahrhunderte gelten als größte Blütezeit der Kykladen. Der Volksstamm, die Sprache, die Religion und die Sitten und Gebräche verbanden die Inseln untereinander. In politischer Hinsicht stellte jede Stadt wie im übrigen Griechenland jedoch eine eigenständige Gemeinschaft dar – mit eigenem Herrscher, eigener Aristokratie und einer starken Mittelschicht aus Kaufmannsleuten.

Während der Klassischen Zeit traten sie dem Attischen Bund bei und unterstützten im Peloponnesischen Krieg Athen – mit Ausnahme von Milos.

Nach der Auflösung des 2. Attischen Bundes erlangten die Kykladen ihre Autonomität. Die Blütezeit im Bereich der Kunst, die daraufhin folgte, war von besonderer Bedeutung. Zu den wichtigsten Beispielen gehören in diesem Zusammenhang die Aphrodite von Milos, der Hermes von Andros sowie die Mosaike und Wandmalereien von Delos. In den folgenden Jahrhunderten wurden die Kykladen zunehmend zum Zankapfel. Die Herrscher wechselten regelmäßig und die Inseln erlebten einen allmählichen Verfall, der noch bis vor kurzem andauerte.

Das kykladische architektonische Wunder

Bei der volkstümlichen kykladischen Architektur sollen die Gebäude sowohl sinnvoll auf die alltäglichen Bedürfnisse ihrer Bewohner ausgerichtet sein als auch harmonisch in das schlichte und schöne Landschaftsbild der Kykladen eingefügt werden. Bei einem Spaziergang durch ein traditionelles Dorf auf den Kykladen hat man den Eindruck als würde man sich in einem Labyrinth, umgeben von einer atemberaubenden Filmkulisse befinden.

Die kykladischen Häuser verfügen über ein oder zwei Stockwerke und eine Außentreppe aus Naturstein. Sie sind schlicht gehalten, ohne dekorative Elemente und verfügen nur über wenige Öffnungen. An den Türen, Fenstern und Balkonen werden als Kontrast zum übrigen Weiß kräftige Farben (gewöhnlich das Blau des Meeres) als farbliche Akzente eingesetzt. Die herrlichen Kirchen, Burgklöster, Windmühlen, Brunnen, Landhäuser aus Stein und die berühmten Taubenhäuser sind nur einige der vielfach bewunderten Werke.

„Früchte der Felsen“ – kulinarische Vielfalt auf dem Teller

Durch den landwirtschaftlichen Anbau werden auf den Kykladen die folgenden Grundlebensmittel gewonnen: Olivenöl, Kartoffeln, Fava-Erbsen, Tomaten aus Trockenanbau und Kapern. Die Fische werden in Salz eingelegt oder auf spezielle Art und Weise getrocknet (hauptsächlich auf Paros), damit man sie über den Winter lagern kann. Das Fleisch wird zu Würsten und anderen Spezialitäten wie Siglina, Louza oder Apokti verarbeitet. Die Molkereiprodukte der Kykladen sind mittlerweile auch jenseits ihrer regionalen Grenzen bekannt geworden: Kopanisti aus Syros, Tinos und Mykonos, Tyrokafteri aus Naxos, Graviera aus Naxos und Tinos, Chloro-Käse aus Santorin, San Michalis aus Syros, Arseniko aus Naxos und Sikinos, Petroti aus Andros und Tinos, Malachto aus Andros, (A)skotyri aus Ios.

Lokale Spezialität aus Sifnos und Folegandros ist ein ganz besonderer Käse, der wahrscheinlich ungewöhnlichste griechische Käse, der nach dem Reifen im Bodensatz von Wein konserviert wird. Und natürlich hervorragender Honig und herrliche Weine mit einem ganz besonderen Geschmack.

Lassen Sie es sich schmecken…im wahrsten Sinne des Wortes!!!

Die kykladische Küche beeindruckt durch ihre Vielfalt, Originalität und Schlichtheit und hält unendlich viele kulinarische Überraschungen bereit: Fisch aus dem Ofen, gefüllt mit Kräutern, Tintenfischbällchen, Heringsalat, Seeigelsalat, Schnecken mit Knoblauch (Paros), Tintenfisch-Giouvetsi (Schinoussa), marinierter Fisch (Kythnos), Wildhase mit Weinsauce (Antiparos), Paspalas (Schweinefleischstückchen mit Tomate und Ei, Kea), Ladenia (Brot mit Olivenöl, Tomate und Zwiebeln, Kimolos), Patatato (Ziegenfleisch mit Kartoffeln, Tomate und Gewürzen, „Nationalgericht“ auf den Kleinen Kykladen), Kartoffeln „Pentarates“ (Naxos), Fava-Erbsen mit Thymian und Kapern (Thirasia), „Karpouzenia” (süße Pastete mit Wassermelone, Honig und Sesam, Folegandros).

Davor oder danach die köstlichen Löffelsüßigkeiten, gewürzte Mandeltaler, herrliche Sesamstangen mit Honig (Pasteli), Quittenpaste aus Naxos, Mandelgebäck (Kalathakia) aus Mykonos, Walnüsse in Sirup (Karydaki) aus Andros und natürlich die berühmten Lokum- und Obladenspezialitäten (Chalvadopites) aus Syros.

Bei Festen, Hochzeiten und Taufen werden besondere Gerichte und Süßspeisen angeboten, die Sie aufgrund ihres einzigartigen unvergleichlichen Geschmacks unbedingt kosten sollten.

Traditionelle und schöne Künste

Im Bereich der traditionellen Kunst setzen die Einwohner der Kykladen ihre langjährigen Traditionen fort, sei es z.B. beim Meißeln von Marmor, dem Korbflechten, dem Schiffbau aus Holz, dem Weben, der Mosaikgestaltung, der Keramik und Schnitzerei sowie dem Bauen mit Steinen und Dachziegeln.

Neben den vielen volkstümlichen unbekannten Künstlern gibt es auch eine beeindruckende Vielzahl an bekannten Künstlern. Die Maler Nikiforos Lytras, Nikolaos Gkyzis, Giannis Gaitis und die Bildhauer Giannoulis Chalepas, Dimitrios Filippotis aus Tinos, der Maler Konstantinos Panorios aus Sifnos und wichtige Persönlichkeiten aus der griechischen Literatur wie etwa Andreas Empirikos (Andros), Emmanouil Roidis und Dimitrios Vikelas (Syros).

Die volkstümliche musische Tradition der Kykladen ist überaus vielfältig und für ihre herrlichen Inseltänze bekannt. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die „Pankykladische Zusammenkunft volkstümlicher Bläser“, die in Kea mit dem Ertönen der Tsabouna ihren Anfang nimmt und jedes Jahr die gesamten Kykladen bereist.

Von den Kykladen, d.h. genauer gesagt von der Insel Syros, stammte auch Markos Vamvakaris, der in Piräus inspiriert durch die „Lieder“ der Flüchtlinge die Musikrichtung Rebetiko schuf und aus diesem Grund auch als „Lehrmeister“ dieses Genres bezeichnet wurde.

Auch dann lohnt sich ein Besuch….

Zu den Festen der lokalen Schutzpatrone, bei denen die „Panygyrades“ (Sifnos, Koufonissi) und die „Ktitores“ (Serifos) ihren organisatorischen Beitrag zum perfekten Ablauf leisten. Anlässlich der Festivitäten zum 15. August und nach weiteren neun Tagen – am 23. August.

Am letzten Donnerstag vor Karneval (Tsiknopempti) und während des gesamten Karnevals gibt es ein unglaubliches Spektakel, das in der Verbrennung der Figur des Karnevalprinzen gipfelt.

Auch die Osterzeit, in der der Epitaphios in einer schlichten und würdevollen Prozession durch die frisch gestrichenen Gässchen getragen wird und die Feste und Tänze in der folgenden Woche nach Ostern sind auf den Kykladen etwas ganz Besonders. Am Abend des 23. Juni, am Vorabend des Tags des Hl. Johannes bzw. am Feiertag selbst findet auf Andros, Antiparos, Ios, Kea, Naxos der traditionelle Klidonas-Brauch statt.

Sehenswert sind das Fest zu Ehren des Heiligen Georgs Methysti am 3. November auf Paros, das Fest zu Ehren des Heiligen Philipps am 14. November auf Serifos und die Feste zu Ehren des Hl. Nikolaos auf fast allen Inseln…

Selbst Weihnachten und Silvester sind auf den Kykladen anders als im übrigen Griechenland, aber einzigartig.

Kopieren und weiterverbreitung auf keinen Fall erlaubt

© Priv.-Doz. Dimitrios Zachos
Bilder: visitgreece.gr
Quelle und Exklusive Genehmigung: Αναπτυξιακή Εταιρεία Κυκλάδων Α.Ε. ©

Weitere Videos über Griechenland Reisen auf den Kykladen: https://www.youtube.com/user/Griechenlandreisen

2 Gedanken zu „Kykladen

Schreibe einen Kommentar