Mietwagenrundreisen

Peloponnes Rundreise

Peloponnes Rundreise mit Mietwagen nach unseren Empfehlungen aus einer Auswahl bewährter Empfehlungen einfach die Hotels frei hinzu wählen. Ihre Peloponnes Rundreise wird von uns mit den ganz besonderen Tipps bereichert, damit Sie ihre Tour intensiv und authentisch erleben können. Seit 1988 sind wir der Spezialist für Peloponnes Rundreisen.

Rundreisen mit unterschiedlichen Schwerpunkten auf Peloponnes

Poseidon Tempel Delphi

Peloponnes ist der südlichste Teil des griechischen Festlandes und wird Sie mit seinem Mix aus historischem Reichtum und einzigartiger moderner Realität in den Bann ziehen. Bei einer Peloponnes Rundreise erfahren, warum die Anwesenheit von mythischen Königen auf dieser Halbinsel heute noch durch zahlreiche Legenden voller Mythen gelebt werden.  Rundreisen Peloponnes buchen, Tipps vom Experten nutzen und die unfassbare Aussicht von den höchsten Bergen Griechenlands genießen. Wandern Sie über Klippen mit dem Blick aufs blaue Mittelmeer und spazieren Sie durch tiefe Schluchten. Nehmen Sie sich die Zeit, um die richtige Peloponnes Rundreise für Kultur bzw. Natur oder Kultur und Natur mit Badetagen zu finden. Übrigens, Sie denken bei Peloponnes nur an Ihren nächsten Sommerurlaub? Dabei hat das Land der Mythen und Sagen auch im Winter einige wunderschöne Ausflugsziele zu bieten.

Spezialist für Mietwagen Rundreisen Peloponnes

Auf der Karte erhalten Sie durch Klick mit der Maus auf Infos über Peloponnes Rundreisen ersten Überblick über Sehenswürdigkeiten und weitere Tipps der Region

Informationen zu den Zielregionen ->Art der Anreise nach Peloponnes ->
Infos über Peloponnes Rundreisen Regionen, die Sie in Ihrer Rundreise durch Peloponnes ganzjährig, bei milden Wintertemperaturen im Winter, einplanen können. Nicht, dass Sie an diesen besonderen Orten bei geeignetem Wetter an herrlichen Stränden nicht baden können, vielmehr gilt es hier aktiv zu sein, vieles zu bestaunen, zu erfahren und zu erleben.
Infos über Peloponnes Rundreisen Vorzugsweise zwischen April und Oktober erlauben diese kulturhistorischen Orte mit Traumkulissen und Meisterwerke der Antike auch das Seelenbaumeln an oftmals auch verborgenen Sandstränden und weltweit prämierten Buchten. Mit einem Peloponnes-Experten die wichtigsten Momente zum richtigen Zeitpunkt erleben.
Preloponnes entdecken Per Flug an/ab Athen (Ganjährig) oder zwischen Mai und Oktober an/ab Patras (Araxos) oder an/ab Kalamata. Wir koordinieren Ihre Auswahl und wählen für die An-/Abreise die geeigneten Flughäfen, z.B. Anreise Athen und Rückreise ab Kalamata oder umgekehrt. Entsprechend der gewählten Flugstrecke wird dann auch der Mietwagen gebucht, z.B. Annahme an Athen und Rückgabe an Kalamata.
Antikes Peloponnes Mit dem eigenen PKW, entweder über den Balkan nach Griechenland oder per Fähre ab Italien (Venedig, Ancona, Bari oder Brindisi). Wir buchen für Sie auf Ihren Weg auch Ihre Zwischenübernachtung oder die Fähre(n). Durchaus möglich ist es auch, für die Hinreise den Landweg und für die Rückreise die Fähre zu wählen.

Peloponnes bietet dem Besucher unzählige Möglichkeiten. Peloponnes ist ein Ort mit antiken Schätzen, naturschönen Landschaften und vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten. Diese Halbinsel ist ein Urlaubsort mit vielen versteckten Überraschungen, die es sich lohnt zu entdecken.

Unsere Vorschläge für Ihre individuelle Peloponnes Rundreise

Stellen Sie anhand dieser Beschreibungen bzw. Beispielen flexibel eine individuelle Auswahl von Regionen und Hotels nach eigenen Wünschen, Reisedauer und den Aufenthalt in der jeweiligen Region. Gemeinsam mit Ihnen koordinieren wir diese und senden Ihnen inkl. Flug eine online buchbare Bausteinreise zu. Wir bleiben vor, während und nach der Reise Ihr Ansprechpartner und geben Ihnen mit der Buchungsbestätigung zusätzlich noch umfangreiche Details als Insidertipps mit auf dem Weg.


Rundreise Höhepunkte aus Antike und Natur

7 / 10 / 14 Tage Peloponnes Rundreise inkl. Flug nach/ab Kalamata

Tourguide an den berühmten Sehenswürdigkeiten zubuchbar

Peloponnes Griechenland Traditionelle Burghäuser Sehenswürdigkeiten Peloponnes Essen Taverne Peloponnes Ruhiger Strand Peloponnes

Ihre Peloponnes Rundreise könnten Sie zum Beispiel für eine Woche so gestalten:

Peloponnes Rundreise : Flug nach Kalamata: Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt nach Kalamata. Je nach Ankunftszeit haben Sie Gelegenheit, das Stadtzentrum von Kalamata zu Fuß zu erkunden, den alten Markt und die Festungsanlage oder das renovierte Benakion Museum zu besuchen. Übernachtung bei Kalamata, Strecke: ca. 15 km.

Rundreise Peloponnes : Kalamata – Kardamili – Mani – Gythio: Heute fahren Sie in südlicher Richtung vorbei am malerischen Ort Kardamili in Richtung Mani, bekannt durch ihre aus Naturstein erbauten Turmdörfer. Sie können die Tropfsteinhöhlen von Pirgos Dirou besuchen – in Kähnen geht es durch die Unterwelt. Das Turmdorf von Vathia, eines der besterhaltenen Turmdörfer der Inneren Mani und weitere kleine Dörfer und Kirchen warten darauf entdeckt zu werden. Übernachtung bei Gythio, Distanz: ca. 110 km.

Peloponnes Rundreisen : Sparti: In Sparti besuchen Sie die byzantinische Ruinenstadt von Mistras, die ca. 6 km nordwestlich, am Fuße des Taygetos-Gebirges liegt. Genießen Sie den herrlichen Blick von der Festungsanlage und erkunden Sie die teilweise sehr gut erhaltenen Kirchen mit ihren sehenswerten Wandmalereien. Sparti selbst ist ein modernes, kleines Städtchen, in dessen Amphitheater im Sommer häufig Tanz- und Theaterveranstaltungen stattfinden. Besuchen Sie auch das archäologische Museum sowie die Statue des Lykourgos. Übernachtung bei Sparti, Fahrstrecke: ca. 45 km.

Rundreisen Peloponnes : Tiryns – Nauplia – Tolo: Weiterfahrt in Richtung der Präfektur von Argolis. Der unweit der Bucht von Nauplia gelegene Felsrücken von Tiryns erhebt sich bis zu einer Höhe von fast 30 m aus der Ebene von Argos.  Archäologische Grabungen begründeten den Ruf von Tiryns als eines der wichtigsten Zentren des bronzezeitlichen Europas. Weiterfahrt nach Nauplia, Griechenlands erster Hauptstadt und dem wahrscheinlich charmantesten Städtchen am Argolischen Golf. Hier findet man Spuren aus venezianischer Zeit wie das Palamidi-Castle und die Insel Boúrtzi, aber auch Relikte aus der Zeit der bayrischen Herrschaft. Schlendern Sie durch die engen Gassen und verweilen Sie in den gemütlichen Cafés und Tavernen der Altstadt. Übernachtung bei Tolo, Zu fahren: ca. 121 km.

Mietwagen Rundreise Peloponnes : Mykene – Alt-Korinth – Epidaurus: Heute haben Sie die Qual der Wahl: Sie können z.B. Epidaurus besuchen, die bedeutendste antike Kultstätte des Heilgottes Asklepios. Das imposanteste Bauwerk ist zweifellos das antike Theater mit seiner exzellenten Akustik, außerdem können Sie das Gästehaus, den Abaton, das Tholos-Gebäude und den Tempel des Asklepios besichtigen. Auch ein Besuch von Altkorinth ist empfehlenswert: Das antike Korinth war einst eine der führenden Städte Griechenlands. Sehenswürdigkeiten, wie der Apollon-Tempel oder auch Akrokorinth mit der kleinen mittelalterlichen Festung auf einem Berg oberhalb des antiken Korinth sollten Sie sich unbedingt ansehen. Ein „Muss“ ist auch der Besuch der von Heinrich Schliemann ausgegrabenen Festung Mykene mit der mykenischen Oberstadt, der kyklopischen Ringmauer und das berühmte Löwentor. Übernachtung bei Tolo.

Mietwagenrundreise Peloponnes : Dimitsana – Olympia: Die heutige Fahrt führt über Megalopoli in die arkadische Bergwelt. Verschlafene Bergdörfer, schöne Natur und versteckte Klöster prägen diese Route. Dimitsana, eines der typischen Bergdörfer, liegt oberhalb der Lousios-Schlucht. Sehenswert sind das Wasserkraftmuseum und das Philosophenkloster. Fortsetzung der Fahrt über Langada nach Olympia. Olympia, weltbekannte Ausgrabungsstätte, Austragungsort der ersten Olympischen Spiele, Sportwettkampfstätte und Heiligtum des Zeus. Sie finden hier auch ein besonders sehenswertes Museum. Übernachtung bei Olympia, Entfernung: ca. 200 km.

Peloponnes mit Mietwagen : Krestena – Andritsena – Koroni/Pylos/: Von Olympia aus fahren Sie über Krestena und Andritsena zum Apollo-Tempel von Vasse, dem besterhaltenen Tempel Griechenlands. Ihre Fahrt führt Sie dann in den Südwesten des Peloponnes, der reich an Festungsanlagen und Burgen ist, von der jede ein Stück Geschichte erzählt. Besuchen Sie die Festungsanlagen von Koroni, Pylos und Methoni, und entdecken Sie dort die Spuren der byzantinischen, venezianischen und osmanischen Epochen. Übernachtung bei Pylos/Navarino, Etappe: ca. 120 km.

Rundreise Peloponnes : Rückflug oder Anschlussaufenthalt auf Peloponnes Region Pylos (Rückflug ab Kalamata):

Termine: Mai bis Oktober -> Je nach Flugtag aus Ihrer Abflugregion nach/ab Kalamata
Leistungen Peloponnes Rundreise : Diese können Sie nach eigenen Bedürfnissen selbst bestimmen: Termine, Flug, Reisedauer, Aufenthaltsdauer pro Region, Hotels und Preiskategorien, Mietwagenkategorie, Tourguide (nicht als Einzelleistung) usw..
Hinweise: Mindestalter des Fahrers 21 Jahre mit 2 Jahre Führerscheinbesitz. Mietwagen inklusive Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung,1 Zusatzfahrer und auf weitere verschiedene Leistungen bei der Auswahl des Mietwagens achten. Wir koordinieren Ihre vorgenommen Auswahl in einem anschließenden Beratungsgespräch.

Nicht inklusive: Die neue Übernachtungssteuer pro Tag, je nach Hotelkategorie 0,50 bis 4.- € /Zimmer, Benzin, Insassenversicherung, Diebstahlversicherung, Mautgebühren und Eintrittsgelder


Hier an den entsprechenden Regionen die Hotels Ihrer Wahl (Zimmerkategorien & Preise) aus unseren Empfehlungen selbst bestimmen

Rundeisen buchen

Nach KLICK: Im Reservierungsformular die dort oben unter „So funktioniert’s“ 4 kurze Tipps bitte lesen. Die hier angegebenen Übernachtungstage auf den einzelnen Stationen ist nicht zwingend bindend und können von Ihnen frei gestaltet werden.


Auf dem Peloponnes hat man die Möglichkeit, eine Reise in die Geschichte zu unternehmen. An jeder Ecke stößt der Besucher auf bedeutenden Stätten aus allen historischen Epochen von der Antike über die byzantinische Zeit bis zur neueren Geschichte und bis heute. Museen, archäologische Ausgrabungen, Denkmäler aus historischen Epochen sind auf dem Peloponnes verstreut und verwandeln sogar den kürzesten Ausflug in ein mitreißendes Eintauchen in die reiche Geschichte der Halbinsel und des ganzen Landes.


Naturwunder Süd-Peloponnes

7 / 10 / 14 Tage Peloponnes Rundreise inkl. Flug nach/ab Kalamata bzw. Athen

Tourguide an den berühmten Sehenswürdigkeiten zubuchbar

Peloponnes Griechenland Traditionelle Burghäuser Sehenswürdigkeiten Peloponnes Essen Taverne Peloponnes Ruhiger Strand Peloponnes

Rundreiseverlauf als Beispiel „Naturwunder Süd-Peloponnes“: Athen – Alt-Korinth – Tiryns – Nauplia – Tolo – Mykene  – Epidaurus (Epidavros) – Sparti – Monemwasia – Kythira – Gythio – Mani – Kardamili – Koroni/Pylos/Methoni – Kalamata

Mietwagen-Rundreise Peloponnes : z.B. 11 Tage mit 10 Übernachtungen

Süd-Peloponnes Rundreise : Flug nach Athen:
Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt in Richtung Korinth und Alt-Korinth. Weiterfahrt in Richtung der Präfektur von Argolis. Der unweit der Bucht von Nauplia gelegene Felsrücken von Tiryns erhebt sich bis zu einer Höhe von fast 30 m aus der Ebene von Argos. Nauplia (Nafplion), Griechenlands erste Hauptstadt ist wahrscheinlich das charmanteste Städtchen am Argolischen Golf. Hier findet man Spuren aus der türkischen Herrschaft, Bauten aus venezianischer Zeit wie das Palamidi-Castle und die Insel Boúrtzi, aber auch Relikte aus der Zeit der bayrischen Herrschaft. Schlendern Sie durch die engen Gassen und verweilen Sie in den gemütlichen Cafés und Tavernen der Altstadt.
Übernachtung/en nahe der Region Nafplion, Strecke: ca. 135 km.

Rundreise Süd-Peloponnes : Nafplio (Nauplia) – Sparti (Mystras) – Monemwasia:
Auf dem Weg in Richtung Süden, machen Sie heute einen Stopp an der byzantinischen Ruinenstadt von Mistras, die ca. 6 km nordwestlich, am Fuße des Taygetos-Gebirges liegt. Sparti selbst ist ein modernes, kleines Städtchen, in dessen Amphitheater im Sommer häufig Tanz- und Theaterveranstaltungen stattfinden. Weiter geht die Fahrt zum „Gibraltar des Ostens“, die romantische Kleinstadt der Byzantiner ist Ihr nächstes Ziel. Auf Hügeln erbaute Dörfern, mit Burgruinen, Kirchen und Häusern, als auch die unzähligen Strand- und Sandbuchten wird Sie spürbar  begeistern. Hier haben wir für Sie auch einen Tagesausflug zur wildromantischen Insel Kythira geplant oder genießen Sie Badefreude an schönen Stränden, deren Lage wir Ihnen gerne verraten.
Übernachtung/en nahe Monemwasia, Entfernung: ca. 190 km.

Süd Peloponnes Rundreisen : Monemwasia – Kythira – Gythio – Itilo/Aeropolis:
Sie fahren weiter in westlicher Richtung vorbei am malerischen Gythio, unbedingt eine Pause einlegen, in Richtung Mani, bekannt durch ihre aus Naturstein erbauten Turmdörfer, bis Itilo bzw. weiter runter bis Aeropolis, die nach dem Kriegsgott Aris benannte wurde. Hier haben Sie genügend Zeit in Tagesetappen die Tropfsteinhöhlen von Pirgos Dirou und in Kähnen die Unterwelt zu besuchen. Auch das Turmdorf von Vathia, eines der besterhaltenen Turmdörfer der Inneren Mani und weitere kleine Dörfer und Kirchen warten darauf entdeckt zu werden.
Übernachtung/en rund um Gythio/Mani, Weg Entfernung: ca. 93 km.

Rundreisen Süd Peloponnes : Mani – Kardamili – Kalamata – Pylos:
Der Südwesten des Peloponnes ist reich an Festungsanlagen und Burgen, von der jede ein Stück Geschichte erzählt: besuchen Sie die Festungsanlagen von Koroni, Pylos und Methoni, und entdecken Sie in jeder auf eigene Weise die Spuren der byzantinischen, venezianischen und osmanischen Epochen. Mit Kalamata verbindet jeder Grieche einen der berühmtesten Volkstänze in Griechenland, Seidentücher und fleischigen Oliven und die schwarzen Feigen. Rund um den Hafen und entlang der Uferpromenade unbedingt einen Abend verbringen. Besuchen Sie in dieser Region die Festungsanlagen von Koroni, Pylos und Methoni, und entdecken Sie in jeder auf eigene Weise die Spuren der byzantinischen, venezianischen und osmanischen Epochen.
Übernachtung/en rund um Kalamata/Pylos/Navarino, Fahrstrecke: ca. 131 km.

11. Tag – Rundreise Peloponnes : Abgabe des Mietwagens und Rückflug ab Kalamata oder Anschlussaufenthalt auf Süd-Peloponnes:

Termine:
Ganzjährig-> Täglich (Flug nach/ab Athen)
Mai bis Oktober -> Je nach Flugtag aus Ihrer Abflugregion nach Kalamata

Leistungen Peloponnes Rundreise : Diese können Sie nach eigenen Bedürfnissen selbst bestimmen: Termine, Flug, Reisedauer, Aufenthaltsdauer pro Region, Hotels und Preiskategorien, Mietwagenkategorie, Tourguide (nicht als Einzelleistung) usw..
Hinweise: Mindestalter des Fahrers 21 Jahre mit 2 Jahre Führerscheinbesitz. Mietwagen inklusive Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung,1 Zusatzfahrer und auf weitere verschiedene Leistungen bei der Auswahl des Mietwagens achten. Wir koordinieren Ihre vorgenommen Auswahl in einem anschließenden Beratungsgespräch.

Nicht inklusive: Die neue Übernachtungssteuer pro Tag, je nach Hotelkategorie 0,50 bis 4.- € /Zimmer, Benzin, Insassenversicherung, Diebstahlversicherung, Mautgebühren und Eintrittsgelder


Hier an den entsprechenden Regionen die Hotels Ihrer Wahl (Zimmerkategorien & Preise) aus unseren Empfehlungen selbst bestimmen

Rundreisen beim Griechenland Spezialisten

Nach KLICK: Im Reservierungsformular die dort oben unter „So funktioniert’s“ 4 kurze Tipps bitte lesen. Die hier angegebenen Übernachtungstage auf den einzelnen Stationen ist nicht zwingend bindend und können von Ihnen frei gestaltet werden.


Für den modernen Menschen, der dem Alltag entfliehen und sich in einem ruhigen Umfeld bewegen möchte, ist die Halbinsel Peloponnes das ideale Reiseziel, ganz besonders auf individuell abgestimmte Mietwagenrundreisen. Kleine Dörfchen, offene Strände, idyllische Landschaften und die vielen Möglichkeiten zu Spaziergängen und Wandertouren in der wunderschönen Natur, lassen Sie den Alltag vergessen. Aber auch für diejenigen, die aufregende Momente erleben möchten, bietet Peloponnes unzählige Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten in den Bergen oder am Meer sowie in den Städten, wo die Auswahl an Unterhaltung natürlich sehr groß ist.


Auf den Spuren der Antike

7 / 10 / 14 Tage Rundreise Peloponnes & Delphi & Meteora inkl. Flug nach/ab Athen

Mit allen Sinnen auf Zeitreise in Griechenland

Peloponnes Griechenland Traditionelle Burghäuser Sehenswürdigkeiten Peloponnes Essen Taverne Peloponnes Ruhiger Strand Peloponnes

Rundreiseverlauf als Beispiel „Naturwunder Süd-Peloponnes“: Athen – Alt-Korinth – Tiryns – Nauplia – Tolo – Mykene  – Epidaurus (Epidavros) – Sparti – Monemwasia – Kythira – Gythio – Mani – Kardamili – Koroni/Pylos/Methoni – Kalamata

Mietwagen-Rundreise Peloponnes : z.B. 11 Tage mit 10 Übernachtungen

Peloponnes Rundreise in die Gschichte: Mit den Bergwelten und der Panoramen reiche Natur bieten Ihnen auch die zahlreichen Stätte einer reichen und weltberühmten Geschichte einen wahren Grund, diese Rundreise zu unternehmen. Schon bei der Einreise auf Peloponnes erwartet Sie gleich nach dem Isthmos von Korinth ein Grund hier ein paar Tage zu verbringen, die Stätte und Ausgrabungen zu besuchen und in der quirligen Stadt mediterranes Leben hautnah erleben.

Rundreise Peloponnes Sagen und Mythen: Namen wie Homer, Agamemnon oder auch Stätte wie Mykene, Messinien, Pylos, Sparti, Mystras, und Olympia haben uns bekanntlich viele (hoffentlich) schöne Schulstunden beschert. Nutzen Sie dieses Grundwissen und begegnen Sie an allen diesen Stätten, mit Palästen und Königsgräbern, die Kultur und den Mythos vergangener Tage. Und gleich nebenan treffen Sie auf eine Gegenwart, wo Ihnen die Anwesenheit der Menschen an den Dorfplätzen unter schattigen Bäumen an Zeiten erinnert, die wir entweder so gar nicht mehr kennen oder gar nicht mehr wahr nehmen wollen.

Peloponnes Rundreisen der Helden von Homer: Für aussergewöhnliche Erlebnisse bei ihrer Rundreise durch Peloponnes hier bei uns das Besondere wählen. Denn damit das Abenteur umso größer, interessanter und nachhaltiger ist, gestalten wir Ihre exklusive Tour viel individueller. Damit Sie in den langen und sonnigen Tagen auf Peloponnes auch wirklich die Zeit haben zu entdecken, wie spannend Entspannung sein kann. Gehen Sie mit uns mit allen Sinnen auf eine Zeitreise und durchqueren Sie die Landregionen Korinthia, Iliada, Messinia, Achaia und Argolis.

Rundreisen zu antiken Stätten von Peloponnes mit Meteora-Klöster & Delphi: Wenn Sie länger als 12 Tage neben Peloponnes auch die umwerfenden und weltbekannten Meteora-Klöster sowie das antike Delphi erkunden möchten, dann ist diese Auswahl für Sie hier richtig. Sie können Regionen die Sie besuchen möchten einfach aus der Vorauswahl löschen oder dort einfach kein Hotel auswählen.


Hier an den entsprechenden Regionen die Hotels Ihrer Wahl (Zimmerkategorien & Preise) aus unseren Empfehlungen selbst bestimmen

Peloponnes

Nach KLICK: Im Reservierungsformular die dort oben unter „So funktioniert’s“ 4 kurze Tipps bitte lesen. Die hier angegebenen Übernachtungstage auf den einzelnen Stationen ist nicht zwingend bindend und können von Ihnen frei gestaltet werden.


Peloponnes ist kurz gesagt ein lebendiger Ort. Ein Ort, der auch heute noch Kultur hervorbringt, der seinen Besuchern viel zu bieten hat. Es lohnt sich auf jeden Fall, örtliche Heiligenfeste, Musikfestivals und Dorffeste zu besuchen, wo man mit den Einheimischen und deren Tätigkeiten in Kontakt kommt und aus unmittelbarer Nähe die lebendige Seele eines sagenhaften Ortes kennenlernen kann.


Griechenlandreisen

Als Reiseagentur vermitteln wir diese Rundreise nach Prüfung freier Verfügbarkeiten und Preisvergleich an einem Reiseveranstalter. Oder als Bausteinreise mit Einzelleistungen an unterschiedliche Reiseveranstalter. In diesem Fall erhalten Sie den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein von uns und wir stehen Ihnen als einziger Ansprechpartner vor, während und auch nach der Reise beratend zur Seite. Im Angebot werden Sie alle wichtigen Informationen einsehen können.

2 Gedanken zu „Peloponnes Rundreise

  • Kunde

    Hallo Herr Zachos, sorry, das ich ich erst jetzt melde, der Alltag hat
    einen schnell wieder und man ist im alten Trott. Trotzdem möchte ich es
    nicht versäumen, Ihnen und Ihrem Team für diesen wunderbaren Urlaub zu
    danken, wir waren total begeistert. Alles war perfekt, vom Flug bis zum
    Mietwagen, vom Wetter bis zum Hotel, von der Natur bis zu den
    Sehenswürdigkeiten , die Hotels waren sehr sauber, Frühstück reichlich
    und abwechslungsreich und nicht zu vergessen die lieben, netten Menschen
    in Griechenland. Es sollten mehr Menschen in dieses Land und auf diese
    Insel fahren, überall wurden wir mit offenen Armen empfangen. Man sollte
    auch mal erwähnen, das alle Sehenswürdigkeiten für Kinder bis 18 Jahre
    frei sind, das auf der Insel das Parken frei ist(nicht in Athen) und das
    man in fast allen Tavernen und Lokalen einen Krug Leitungswasser und ein
    halbes Brot zum Verzehr umsonst hingestellt bekommt. Man bekommt zwar
    nicht mehr alles was auf der Speisekarte steht , da Saison bei uns schon
    rum war, aber das was trotzdem noch aufgetischt wird, ist lecker, frisch
    und mit viel Sorgfalt zubereitet.In jedem Hotel hat sich eine
    Reiseleitung um uns gekümmert, uns Tipps gegeben, was sehenswert ist,
    oder wo wir langfahren sollen, da wir mit dem Mietwagen unterwegs waren.
    Es war ein wunderbarer Urlaub und ich kann nur jedem empfehlen, diese
    schöne Insel selbst zu entdecken, hier gibt es das Meer, Wald, Berge und
    wenig Verkehr.
    Ich danke Ihnen nochmals recht herzzlich, wir werden dieses Urlaub nie
    vergessen.
    Diana R.l

  • admin

    Griechenland 2011
    Peloponnes Rundreise und Inselhüpfen
    2. – 20. Juli 2011

    Vorbereitung / Start
    Wir haben die Route im Voraus festgelegt und die Besichtigungen geplant. Weil wir die griechischen Buchstaben nicht kennen und Tafeln nicht lesen können, die nur griechisch angeschrieben sind, haben wir ein GPS für das Handy gekauft. Das war eine sehr sinnvolle Investition (die GPS-Dame hatte übrigens eine äusserst angenehme Stimme).
    Am Freitag, 1. Juli, Abreisetag, ist unser Sohn mit hohem Fieber spät abends von der Schule nach Hause gekommen, wir haben aber den Abfahrtstermin von 01.00 Uhr in der Früh einhalten müssen. Seine Cousins haben ihn wohl eine Woche zuvor mit einer Angina angesteckt. Wir haben versucht das Fieber mit Paracetamol zu senken und sind abgereist.

    2. Juli / 1. Tag Flug nach Athen / Empfang Mietwagen
    Reise nach Tolo
    Die Kinder haben den Flug sehr genossen, das Wetter war sehr gut und alles ist problemlos gelaufen. Der Mietwagen war ein VW-Bus anstelle des erwarteten Fiats, der Bus war äusserst geräumig und praktisch. Von den in den Medien berichteten Unruhen in Griechenland und Athen war nichts spürbar.
    Kanal von Korinth
    Unsere 1. Besichtigung und erste Fotos, ein beeindruckendes Bauwerk.
    Mykene
    War unser zweiter Halt. Die Löwen ohne Kopf und die Lage waren das auffälligste. Die Infos über die einzelnen Ausgrabungsstätten (übrigen grundsätzlich in Englisch, wie alles in Griechenland, Deutsch ist selten) waren interessant.

    Tolo
    Ein hübsches Städtchen mit vielen schönen Tavernen und Läden an sehr schöner Lage am Meer. Das Hotel Tolo 1 war sehr schön. Tolles Frühstücksbuffet und Abendessenbuffet. Das Hotel hat eine sensationelle Lage und überzeugte auch sonst in allem. Wir haben im schönen blauen Meer gebadet und Abends die Läden im Ort besichtigt.
    3. Juli / Tolo
    Epidauros
    Fahrt durch die Olivenhaine nach Epidaurus. Besichtigung des Theaters und des Museums. Unterwegs haben wir in einer Taverne zu Mittag gegessen und die Kinder haben einen ersten Eindruck von Souvlakis erhalten. Alles war sehr interessant.
    4. Juli / Olympia
    Autobahn
    Das unfassbarste war die Gewaltsautobahn. Fast keine Fahrzeuge, lange Zeit dreispurig, mit unglaublich vielen Strassenlaternen, daneben die Reste der alten doppelspurigen Strasse… – eine Autobahn ins Nirgendwo!
    Weiterfahrt quer durch den Peloponnes nach Olympia. Die Gegend ist fast nicht besiedelt, die Landschaft sehr gebirgig aber nirgends kahl. Spuren von Waldbränden sind v.a. vor Olympia sichtbar.
    Die Ausgrabungen sind sehr gut ausgeschildert, doch war das Finden des dazugehörigen Parkplatzes nicht möglich!!!
    Die Stätte mit Museum war wiederum sehr interessant, es war übrigens sehr heiss.
    Im Olympia mussten wir für unseren Sohn den Helppoint aufsuchen, mittlerweile konnte er nicht mehr schlucken. Ein kurzer Blick des Arztes bestätigte die Angina und wir konnten in der Apotheke die Antibiotika etc. holen (Behandlung und Medikamente 11 Euro!!!).
    Olympia
    Olympia selbst ist ein sehr hübsches Städtchen. Abendessen in der Taverne: Griechischer Salat, Chicken-Souvlaki, Moussaka, Pastizio…
    Das Hotel war gut, der Pool erfrischend und das Frühstück aber ein bisschen sehr amerikanisch.
    5. Juli / Kalamata
    Fahrt über den Peloponnes durch einsame Olivenhaine, viele verlassene Höfe und unbewirtschaftetes Land. Wunderschöne Küste und viele kleine schöne einsame kleine Buchten.
    Badehalt an einer schönen Bucht.
    Hotel, Frühstück und Pool wieder sehr schön. Abendessen im Hotelrestaurant: Chicken-Souvlaki…

    6. Juli über Sparta nach Isthmia
    Besichtigung von Mistras. Die Ausgrabung ist sehr weitläufig und teilweise schön wiederhergestellt. Nun bekam die jüngste Tochter Fieber und ist von Schatten zu Schatten geschlichen, trotz grösster Hitze mit einem dicken schwarzen Kapuzenpulli.
    Das Hotel war schön gelegen und hatte mehr Badetouristen als bis anhin. Das Abendessenbuffet hat das Tavernenessen bei weitem nicht erreicht, dafür war das Dessertbuffet unschlagbar!
    7. – 8. Juli / Athen
    Reise über Korinth, wo wir die ausgeschilderten Ausgrabungen einfach nicht gefunden haben. Wir sind schliesslich auf der Burg hoch oben gelandet und haben nun halt die Burg samt Aussicht besichtigt, die Jüngste schlich immer noch fiebrig von Schatten zu Schatten. Von da oben haben wir dann auch die Ausgrabung unten gesehen.
    Die Fahrt nach Athen zum Hotel hat mithilfe des GPS im 1. Anlauf geklappt. Der Verkehr in der Stadt ist übrigens unglaublich. Die Griechen können selbst in die kleinste Parklücke noch einparken.
    Sightseeing / Akropolis / Museum
    Wir haben die Stadt mit dem Bus erkundet, die Akropolis besichtigt, das Museum besucht, den Garten und… sind viel herumgelaufen. Von den Unruhen war nichts sichtbar und nichts spürbar.
    Abendessen in den Tavernen: Chickensouvlaki…
    9. – 13. Juli / Piräus – Paros
    Nachdem wir den Bus zurückgebracht hatten, reisten wir mit der U-Bahn nach Piräus. Mit der Fähre über das unglaublich blaue Meer mit einem tollen Sonnenuntergang nach Paros. Mit dem Taxi nach Naoussa.
    4 Tage Erholung in dem sehr schönen Hotel und tollem Frühstück. Eine schöne Badebucht und ein sehr schöner Ort zum bummeln und verweilen.
    Besuch einer Apotheke, die Medikamente sind ausgegangen, denn die älteste Tochter…
    Abendessen trotz der grossen Auswahl dreimal in der selben Taverne: Chicken-Souvlaki, Fisch…
    13. – 16. Juli / Paros – Naxos
    Fähre, blaues Meer, schönes Hotel (einziges ohne Pool) sehr familiär und feines Frühstück…
    Endlich sind alle fit!
    Der Strand war zwar sehr schön, aber es hat da nicht so super gerochen!!! Dafür gab es einen tollen Donutverkäufer am Strand (s. Youtube: Naxos – Donut). Viele sehr schöne Bar’s mit guter Livemusik am Abend.
    Am 14. Juli Abendausflug mit dem Bus nach NaxosTown, wir haben einen Feiertag erwischt, mit Prozession, Musik etc… war aber interessant.
    Abendessen in Tavernen: Griechischer Salat, Chicken-Souvlaki, Moussaka… Einzige Ausnahme in den ganzen Ferien: Einmal wieder italienisch: Pizza!!
    16. – 20. Juli / Naxos – Santorini
    Fähre, blaues Meer, schöne Einfahrt nach Santorini mit beeindruckendem Panorama.
    Schönes Hotel, nicht so griechisches Frühstück, aber schöner Pool.
    Der Strand war dunkel und sehr heiss. Kalamata ist eine schöne Touristenstadt mit vielen Läden und megavielen Tavernen.
    Wir haben einen Ausflug mit dem Boot auf die Vulkaninsel und nach Ia mit Sonnenuntergang gemacht und zum letzten Mal Chicken-Souvlaki, Calamares-Souvlaki, Porc-Souvlaki, Pastizio… in Griechenland gegessen.
    20. Juli / Rückflug nach Stuttgart

    Es war eine schöne Reise. Das Land und das blaue, klare Meer haben uns sehr gut gefallen. Die Insel Paros war besonders schön, Naxos erschien uns irgendwie älter und Santorini hat bedeutend mehr Touristen aus den westlichen EU-Ländern. Allgemein hat Griechenland viele Touristen aus Übersee.
    Die Eintritte in die Kulturstätten waren immer sehr günstig, Kinder bis 19 Jahre normalerweise gratis.
    Das Essen in den Tavernen war immer sehr gut, oft gab es zum Schluss Melone oder griechischen Kuchen. Für die ganze Familie kam ein Essen mit Getränken und ½l Wein immer etwa auf 70/75 Euro. In vielen Restaurants gab es keinen Retsina. Schade war, dass es nicht an allen Frühstücksbuffets feines Brot gab, denn das gab es in allen Tavernen und Läden.
    Von den politischen Problemen war nichts spürbar, auch in Athen nicht. Die Menschen scheinen ihre Politiker nicht zu mögen, obwohl sie diese seit Jahren immer wieder wählen, das ist etwas, was für uns nicht gerade verständlich ist.
    Bancomaten sind nicht immer in Betrieb!
    Wir haben uns mit jedem Tag besser im Land zurechtgefunden, auch mit den griechischen Buchstaben. Auf dem Peloponnes wäre an den besonders schönen Orten jeweils ein Pausentag schön gewesen…
    Wir werden Griechenland sicher wieder besuchen.

    PS: Unsere nächste Anschaffung: Einen Grill für Chicken-Souvlaki.

    Familie Binder

Schreibe einen Kommentar