Mietwagen Rundreise Griechenland mit Peloponnes

Peloponnes, Athen, Delphi & Meteora-Klöster

2 Wo. Miet­wa­gen­run­dreise Pelo­ponnes ab/bis Kala­ma­ta (Bade­v­er­längerung möglich)

Während der Miet­wa­gen­run­dreise erfol­gt die Unter­bringung wie in der fol­gen­den Beschrei­bung
       Peloponnes Restaurant        Sehenswürdigkeiten Peloponnes        Essen Taverne Peloponnes         metkloeluft         Olympisod_219

Rei­sev­er­lauf:  Kala­ma­ta, Mis­tras, Nau­plia, Tiryns, Tolo, Nemea, Mykene, Epi­dau­rus (Epi­davros), Alt-Korinth/Akroko­rinth, Athen, Kardit­sa, Kalam­ba­ka, Mete­o­ra-Klöster, Del­phi, Patras, Olympia, Dör­fer Arka­di­ens, Andrit­se­na, Kiparissia/Koroni/Methoni/Pylos, Kalo Nero, Kala­ma­ta.

Miet­wa­gen-Run­dreise Griechen­land mit Pelo­ponnes: 15 Tage mit Über­nach­tun­gen in aus­ge­sucht­en 3-Sterne-Hotels (Lan­deskat­e­gorie B)

1. Tag (Di/Do) Run­dreise Pelo­ponnes : Flug nach Kala­ma­ta: Nach Ankun­ft in Kala­ma­ta Über­nahme des Miet­wa­gens und Fahrt nach Kala­ma­ta. Je nach Ankun­ft­szeit haben Sie Gele­gen­heit das Stadtzen­trum von Kala­ma­ta zu Fuß zu erkun­den, den alten Markt und die Fes­tungsan­lage oder auch das ren­ovierte Benakion-Muse­um zu besuchen. Über­nach­tung in Kala­ma­ta, Fahrstrecke: ca. 15 km.

2. Tag (Mi/Fr) Pelo­ponnes Run­dreise : Mis­tras – Spar­ti: Eine beein­druck­ende, land­schaftlich reizvolle Autostrecke ste­ht heute auf dem Pro­gramm. Ihre Fahrt führt Sie über die Hochge­birgsstraße des Tayge­tos-Gebirges bis zur byzan­ti­nis­chen Ruinen­stadt von Mis­tras. Eine Vielzahl klein­er byzan­ti­nis­ch­er Kirchen mit zum Teil sehenswerten Iko­nen­malereien erstreck­en sich weitläu­fig am unteren Rand des beein­druck­enden Tayge­tos-Gebirges. Von der Fes­tungsan­lage genießt man einen wun­der­vollen Blick über die Ruinen­stadt, Spar­ta und den gegenüber­liegen­den Gebirgszug.
Über­nach­tung in Spar­ti, Fahrstrecke: ca. 60 km

3. Tag (Do/Sa) Run­dreisen Pelo­ponnes : Nau­plia – Tiryns – Tolo: Fahrt über Tripoli und Mili nach Nau­plia, Griechen­lands erste Haupt­stadt und das wahrschein­lich char­man­teste Städtchen am Argolis­chen Golf. Schlen­dern Sie durch die engen Gassen, ver­weilen Sie in den gemütlichen Cafés und Tav­er­nen der Alt­stadt und besuchen Sie die Fes­tungsan­lage Palmi­di, die über der Stadt thront. Weit­er­fahrt nach Tiryns, in der Ebene von Argos gele­gen. Hier hat­ten schon Hein­rich Schlie­mann und Wil­helm Dörpfeld, auf der Suche nach den Schau­plätzen der home­rischen Epen, Aus­grabun­gen durchge­führt. Diese und die späteren Grabun­gen begrün­de­ten den Ruf von Tiryns als eines der wichtig­sten Zen­tren des bronzezeitlichen Europas.
Über­nach­tung in Tolo, Fahrstrecke: ca. 133 km

4. Tag (Fr/So) Pelo­ponnes Run­dreisen : Nemea – Mykene – Epi­dau­rus: Heute erre­ichen Sie Nemea, den Schau­platz der Nemëis­chen Spiele, dessen Haup­tat­trak­tion der Tem­pel des Zeus ist. Die Gegend um Nemea ist ein bekan­ntes Weinan­bauge­bi­et mit ein­er Vielzahl von kleinen Weingütern, die auch gerne Besuch­ern Ein­lass gewähren. Mykene, die weitläu­fige Aus­grabungsstätte mit dem Löwen­tor, der Zyk­lopen­mauer und den Kup­pel­gräbern erwartet anschließend Ihren Besuch.
Über­nach­tung in Tolo. Fahrt­strecke 148 km

5. Tag (Sa/Mo) Pelo­ponnes-Run­dreise : Epi­dau­rus – Antikes Korinth – Akroko­rinth: Fahrt nach Epi­dau­rus, die dem Heil­gott Askle­pios gewei­hte Stätte, mit seinem antiken The­ater, dessen einzi­gar­tiger Akustik es zu ver­danken ist, dass hier an lauen Som­mer­aben­den The­ater- und Musikvor­führun­gen zu erleben sind. Außer­dem lohnt ein Besuch von Alt-Korinth: Das antike Korinth war einst eine der führen­den Städte Griechen­lands. Die größte Sehenswürdigkeit ist der Apol­lon-Tem­pel auf ein­er kleinen Anhöhe. Auch Akroko­rinth soll­ten Sie sich anse­hen, diese kleine mit­te­lal­ter­liche Fes­tung auf einem Berg, ober­halb des antiken Korinth. Beson­ders bekan­nt sind die mit­te­lal­ter­lichen Befes­ti­gungs­mauern.
Über­nach­tung nahe Korinth. Fahrt­strecke 100 km

6. Tag (So/Di) Pelo­ponnes-Run­dreisen : Athen: Weit­er­fahrt nach Athen. Leg­en Sie einen Stopp ein am Isth­mus von Korinth. Von der Brücke haben Sie einen faszinieren­den Aus­blick in die Tiefe. Athen, die Haupt­stadt Griechen­lands, bietet für jeden Geschmack etwas: Archäol­o­gis­che Stät­ten, Museen, facetten­re­iche Alt­stadt und leb­hafte Einkaufsvier­tel. Zu den Höhep­unk­ten aber gehört die Besich­ti­gung der Akropo­lis, des Wahrze­ichens von Athen. Erleben Sie die Ver­gan­gen­heit: die ele­gan­ten Propy­läen, den Nike-Tem­pel und den Parthenon. Und nach der Besich­ti­gungs­tour soll­ten Sie einen Bum­mel durch das Alt­stadtvier­tel der Pla­ka unternehmen. Über­nach­tung in Athen, Fahrstrecke: ca. 80 km

7. Tag (Mo/Mi) Run­dreise-Pelo­ponnes : Athen: Egal ob Sie das Akropo­lis-Muse­um, die Ago­ra, das Archäol­o­gis­che Muse­um, das Par­la­ments­ge­bäude (Königspalast) oder den Wach­wech­sel der Evzo­nen vor dem Grab­mal des unbekan­nten Sol­dat­en (Auf­marsch am Son­ntagvor­mit­tag) besuchen, Sie spüren den Puls der mod­er­nen griechis­chen Großs­tadt, die geprägt ist von ihrem kul­turellen, antiken Erbe. Empfehlenswert ist auch eine Fahrt nach Kap Sounion mit dem berühmten Posei­don-Tem­pel. Genießen Sie hier einen unvergesslichen Son­nenun­ter­gang.
Über­nach­tung in Athen.

8. Tag (Di/Do) Run­dreisen-Pelo­ponnes : Kardit­sa – Kalam­ba­ka: Heute ver­lassen Sie Athen, um über Lamia, Kardit­sa und Trikala nach Kalam­ba­ka zu gelan­gen. Einige sehenswerte Punk­te auf Ihrem Weg: Etwa 9 km südlich der Stadt Lamia befind­en sich die heißen, schwe­fel­halti­gen Quellen und das Schlacht­feld der Ther­mopy­len. Ein imponieren­der Anblick ist der Pla­s­ti­ras-Stausee bei Kardit­sa (800 m ü.d.M), im Hin­ter­grund die majestätis­che Kulisse des Agrafa-Gebirges und zu dessen Füßen eine Rei­he hüb­sch­er Bergdör­fer. Eine weit­ere Attrak­tion ist das mykenis­che Kup­pel­grab bei Georgiko oder das Heilig­tum der Athena Ito­nia bei Fil­ia. Als beson­ders sehenswert gel­ten auch die Heil­bäder von Smoko­vo und Kardit­sa sowie die unzäh­li­gen kleinen Klöster, die wie ihre berühmten Ver­wandten, die Mete­o­ra-Klöster, eng an den Fels geschmiegt Wind und Wet­ter trotzen.
Über­nach­tung in Kalam­ba­ka, Fahrstrecke: ca. 350 km

9. Tag (Mi/Fr) Pelo­pon­nes­run­dreise : Mete­o­ra-Klöster: Am Rand der kleinen Stadt Kalam­ba­ka ragen die bizarren Mete­o­ra-Felsen in den Him­mel. Dieses Wun­der­w­erk der Natur beste­ht aus zahlre­ichen beein­druck­enden, jew­eils mehrere hun­dert Meter hohen Fel­snadeln. In den darauf befind­lichen Klöstern zwis­chen Him­mel und Erde leben noch heute viele Mönche und Non­nen (beim Besuch bitte auf die Klei­derord­nung acht­en!).
Über­nach­tung in Kalam­ba­ka.

10. Tag (Do/Sa) Pelo­pon­nes­run­dreisen : Del­phi: Über Kardit­sa, Lamia und Amfis­sa erre­ichen Sie Del­phi. Die Orakel­stätte galt in der Antike als der Mit­telpunkt der Welt und besticht nicht nur durch ihre his­torische Bedeu­tung, son­dern auch durch ihre land­schaftlich sehr reizvolle Umge­bung. Neben dem Apol­lo-Tem­pel, dem Schatzhaus und dem The­ater lohnt sich auch der Besuch des Archäol­o­gis­chen Muse­ums, wo die wichtig­sten Funde (darunter die Stat­ue des Wagen­lenkers von Del­phi und der Ompha­los) von Del­phi aus­gestellt sind.
Über­nach­tung in Del­phi, Fahrstrecke: ca. 230 km

11. Tag (Fr/So) Miet­wa­gen Pelo­ponnes : Patras – Olympia: Sie ver­lassen Del­phi über Galaxi­di und das gemütliche Naf­pak­tos. Danach über­queren Sie die läng­ste Schräg­seil­brücke der Welt, die den Pelo­ponnes mit dem zen­tral­griechis­chen est­land verbindet (Maut­ge­bühren). Ihre Fahrt führt Sie an Patras vor­bei, der drittgrößten Stadt Griechen­lands, und eine der wichtig­sten Hafen­städte. In Olympia haben Sie Zeit, um die archäol­o­gis­che Aus­grabungsstätte zu besichti­gen. Tauchen Sie auf den Spuren der Antike ein in die Geschichte, besuchen Sie das Sta­dion, die Über­reste des Heilig­tum des Zeus und erfreuen Sie sich an den über­aus sehenswerten Fund­stück­en des Muse­ums.
Über­nach­tung in Olympia, Fahrstrecke: ca. 240 km

12. Tag (Sa/Mo) Pelo­ponnes mit Miet­wa­gen: Arkadis­che Dör­fer – Apol­lo-Tem­pel: Auf Ihrem Weg in den Süden durch­fahren Sie die zauber­hafte arkadis­che Berg­land­schaft. Dim­it­sana ist eines der typ­is­chen Dör­fer, das Sie eben­so besichti­gen kön­nen wie das Wasserkraftwerk­mu­se­um und die in der Lousios-Schlucht gele­ge­nen Klöster Philosophos und Pro­dro­mos. Andrit­se­na, in dessen Nähe der Apol­lo-Tem­pel von Vasse liegt, der bester­hal­tene Tem­pel Griechen­lands.
Über­nach­tung in Kalo Nero oder Kiparis­sia, Fahrstrecke: ca. 170 km

13./14. Tag (So&Mo/Di&Mi) Miet­wa­gen­run­dreise Peolo­ponnes : Kiparissia/Kalo Nero: Wer weit­er auf Ent­deck­ungsreise geht, hat hier die Qual der Wahl: Besuchen Sie Itho­mi (das antike Messene), das mit jedem Jahr mehr an Bedeu­tung gewin­nt und dessen Aus­grabun­gen frei zugänglich sind? Oder doch lieber die Fes­tungsan­la­gen der Orte Kiparis­sia, Koroni, Methoni und Pylos oder den Palast des Nestors bei Cho­ra? Land­schaftlich reizvoll ist auch ein Abstech­er zur 3 km lan­gen Schlucht Polylimnio bei Char­ava­gi. Diese paradiesis­che Naturschön­heit bietet bis zu 26 m hohe Wasser­fälle und Seen, die zum „Plan­schen“ im kristal­lk­laren Fluss­wass­er ein­laden. Voidok­il­ia (Ochsen­bucht) ist eine vom Ion­is­chen Meer umspülte Bucht und bietet einen wun­der­schö­nen halb run­den Strand mit Sand­dü­nen und kristal­lk­larem Wass­er. Ihre Geschichte führt auf den Mythos des Her­mes zurück. Direkt daneben liegt die Lagune von Gialo­va, ein Feucht­biotop, an dem Zugvögel wie z.B. Flamin­gos und Rei­her ras­ten.
Über­nach­tung in Pylos oder Umge­bung. Fahrstrecke 52 km

15. Tag (Do) Pelo­ponnes Miet­wa­gen­run­dreisen : Rück­flug oder Ver­längerung für eine Bade­woche auf Pelo­ponnes oder rund um Athen.

Ter­mine: Wöchentlich ab Mai bis Okto­ber

Leis­tun­gen Pelo­ponnes Miet­wa­gen­run­dreise : Miet­wa­gen Typ A, z.B. Cit­roen / Fiat Pan­da (2- bis 4-türig), Typ B, z.B. Opel Cor­sa (2- bis 4-türig), Typ C, z.B. Ford Fies­ta (2- bis 4-türig) oder Typ D, z.B. Ford Focus (je nach Buchung). Im Preis inklu­sive sind eine Vol­lka­skover­sicherung ohne Selb­st­beteili­gung und unbe­gren­zte Kilo­me­terzahl sowie Haftpflichtver­sicherung (Deck­ungssumme bei Per­so­n­en­schä­den € 500.000, bei Sach­schä­den € 100.000) 14 Über­nach­tun­gen in aus­ge­sucht­en lan­destyp­is­chen Hotels der 3-Sterne-Kat­e­gorie mit Früh­stück. Die Hotel­liste mit den Wegbeschrei­bun­gen erhal­ten Sie bei der Über­nahme des Miet­wa­gens.

Nicht inklu­sive: Ben­zin, Insassen­ver­sicherung, Dieb­stahlver­sicherung, Maut­ge­bühren und Ein­tritts­gelder.

Hin­weise: Min­destal­ter des Fahrers 21 Jahre, der deutsche, öster­re­ichis­che bzw. Schweiz­er Führerschein wer­den anerkan­nt (min­destens 3 Jahre alt). Ein weit­er­er Fahrer kann vor Ort gegen Gebühr angemeldet wer­den. Wir empfehlen, vor Ort eine Insassen­ver­sicherung abzuschließen. Der Ver­lauf der Run­dreise kann auch umgekehrt stat­tfind­en. Die Kilo­me­terangaben entsprechen der unge­fähren Ent­fer­nung zwis­chen 2 Über­nach­tung­sorten.

Das Pro­gramm ist mit einem Badeaufen­thalt kom­binier­bar (Trans­fers sind nicht inklu­sive). Änderun­gen vor­be­hal­ten.

Preisüber­sicht inkl. Flug und Miet­wa­gen — 14 Über­nach­tun­gen:
Preisüberblick* ab 2 erwach­sene Per­so­n­en ab (Einzel­bele­gung möglich, bitte Anfra­gen)

MaiJuniJuliAugustSep­tem­berOkto­ber
ab 1098ab 1098ab 1198ab 1248ab 1098ab 1098

Preise 2 Wochen Pelo­ponnes Miet­wa­gen­run­drun­dreise inkl. Flug zzgl. Flughafen­zuschläge und je nach Abflughafen auch Saisonzu-/Ab­schläge. Miet­wa­gen der kle­in­sten Kat­e­gorie (z.B. Fiat Sei­cen­to) inkl. freie Kilo­me­ter und Vol­lka­skover­sicherung ohne Selb­st­beteili­gung. Gegen Auf­preis kön­nen größere Miet­wa­gen gebucht wer­den, z.B. Toy­ota Corol­la o.Ä. ab 45,- p.P./Woche bei 2 Per­so­n­en. Zusät­zliche Bade­tage bzw. Badewoche(n) sind auf Wun­sch möglich. Preise der Verlängerungswoche(n) erhal­ten Sie von uns nach ein­er Preisan­frage mit dem Ange­bot genan­nt. Soll­ten Sie spezielle Hotel­wün­sche oder Hotel­na­men haben, dann bitte in der Preisan­frage unter “Anmerkung” angeben.

Preisan­frage (unverbindlich und kosten­los. Code Run­dreisen Pelo­ponnes KLXATHMETDEL)
angbanfr

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich an einem der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
VerMED
VerTOC VerFER VerSLR VerATK VerBU VerLMX VerBM

Ein Gedanke zu „Mietwagen Rundreise Griechenland mit Peloponnes

  • 7. Januar 2011 um 20:28
    Permalink

    Hal­lo,

    wir haben eben am Tel. gesprochen und braeucht­en ein Ange­bot fuer 2 Wochen Miet­wa­gen­run­dreise auf dem Pele­ponnes.
    Wir sind zu zweit und mocht­en am 05.05. starten von Frank­furt am Main. Der Rueck­flug soll am 19.05. sein.

    Wir braeucht­en einen Miet­wa­gen Klasse B, Opel Cor­sa waere gut.
    Gibt es ein Navi im Auto?

    Gruesse
    San­dra Heesch

Schreibe einen Kommentar