Meine Griechenland Reisen für 2013

Einladung zur Rückeroberung der Zeit

Mehr Zeit für unsDie ständi­ge Het­ze stellt das Funk­tion­ieren unseres Denkens infrage. “Denn je hek­tis­ch­er die Zeit­en, je schneller die dig­i­tale Kom­mu­nika­tion und umso größer der Drang, allzeit erre­ich­bar zu sein, umso aus­geprägter wird der Wun­sch, das alles ein­mal hin­ter sich zu lassen und abzuschal­ten,” schreibt die Zeit und ich stimme diesen Satz vol­lkom­men zu. Der Trend Zeit zum Denken und Reflek­tieren, Muße, um neue Ideen und Per­spek­tiv­en entwick­eln zu kön­nen löst das ewig gle­iche Ham­ster­rad zu stram­peln ab. Eine Reise in den heili­gen Kloster­staat Berg Athos kön­nte hier Wun­der voll­brin­gen.

 

Meine Griechen­land Reisen für 2013 sind wie immer weitaus mehr als Well­ness für die gestresste Seele:

Viel Zeit auf der Insel AmmoulianiEine kleine Insel vor den Toren des heili­gen Kloster­staates Berg Athos hat mich ganz beson­ders überzeugt, diese für Indi­vid­u­al­is­ten ein wenig mehr bekan­nt zu machen. Kleine, saubere Hotels (Bild mit Balkon am Meer) mit per­sön­lich­er und famil­iäre Atmo­sphäre auf der Insel Ammou­liani wer­ben mit Indi­vid­u­al­ität, unver­wech­sel­bares eigenes Konzept für ein nach­haltiges Umdenken im Touris­mus.

 

Schreibe einen Kommentar