Yachtkreuzfahrten in Griechenland

– in familärem persönlichem Ambiente
Entscheiden Sie sich für eine der vier Touren

Klassisches Hellas

Klassisches Griechenland – mit M/Y Harmony

Schritt 1: Informieren Sie sich über die Stationen dieser Route


Tour­in­fos Klas­si­sches Grie­chen­land
Schritt 2: Saisonzeiten & Preise

Tour­be­ginn: Frei­tag

Tour­da­ten: 15. Juni 2018, 29. Juni 2018, 06. Juli 2018, 13. Juli 2018, 27. Juli 2018, 03. August 2018, 10. August 2018, 17. August 2018, 14. Sep­tem­ber 2018, 21. Sep­tem­ber 2018, 05. Okto­ber 2018, 19. Okto­ber 2018

Kate­go­rie C
Unter­deck
2149,- € p.P.
Kate­go­rie B
Haupt­deck
2426,- € p.P.
Kate­go­rie A
Haupt­deck
2739,- € p.P.
Kate­go­rie P
Ober­deck
3050,- € p.P.
Im Preis inklu­si­ve
  • Die Prei­se ent­hal­ten die Über­nach­tung in einer Dop­pel- oder Zweit­bett­ka­bi­ne mit pri­va­ter Dusche, WC und Air­con­di­ti­on
  • Halb­pen­si­on: Früh­stücks­buf­fet und Abend­essen,
  • Wel­co­me Cock­tail
  • Grie­chi­sche Nacht
  • BBQ (wenn das Wet­ter es zulässt)
  • Captain’s Din­ner
  • Den gan­zen Tag: Fil­ter­kaf­fe, Tee, Was­ser
  • Angel- und Schnor­chel Aus­rüs­tung (je nach Ver­füg­bar­keit)
  • Eng­lisch­spra­chi­ger Schiffse­s­kor­te
Nicht im Preis inklu­si­ve
  • Land­aus­flü­ge auf den Inseln (von Tour­lei­tern an Board vor­ge­stellt)
  • WIFI (gegen eine Gebühr ver­füg­bar)
  • per­sön­li­che Aus­ga­ben (nicht zuvor auf­ge­führ­te inklu­dier­te Geträn­ke, medi­zi­ni­sche Aus­ga­ben, Aus­ga­ben an Land)
  • Rei­ni­gungs­ser­vice, Spa­an­wen­dun­gen, Bou­ti­que­ar­ti­kel
  • Trink­gel­der (optio­nal, aber in der Regel von zufrie­de­nen Kun­den an den Cap­tain am Ende der Kreuz­fahrt gege­ben, ca. 10 – 12 € p.P/p. T. ver­teilt auf alle Crew­mit­glie­der)
  • alles wei­te­re, was nicht im Kreuz­fahrt­pro­gramm ent­hal­ten ist.
 Schritt 3: Buchungsanfrage
Krreuzfahrten Griechenland
Kreuzfahrten kombinieren

Kreuzfahrten Griechische Inseln


Klassisches Hellas II

Klassisches Griechenland – mit M/Y Callisto

Schritt 1: Informieren Sie sich über die Stationen dieser Route


Tour­in­fos Klas­si­sches Grie­chen­land 2
Schritt 2: Saisonzeiten & Preise

Tour­be­ginn: Frei­tag

Tour­da­ten:  04. Mai 2018, 11. Mai 2018, 18. Mai 2018, 25. Mai 2018

Kate­go­rie C
Unter­deck
2149,- € p.P.
Kate­go­rie B
Haupt­deck
2426,- € p.P.
Kate­go­rie A
Haupt­deck
2739,- € p.P.
Kate­go­rie P
Ober­deck
3050,- € p.P.
Im Preis inklu­si­ve
  • Die Prei­se ent­hal­ten die Über­nach­tung in einer Dop­pel- oder Zweit­bett­ka­bi­ne mit pri­va­ter Dusche, WC und Air­con­di­ti­on
  • Halb­pen­si­on: Früh­stücks­buf­fet und Abend­essen,
  • Wel­co­me Cock­tail
  • Grie­chi­sche Nacht
  • BBQ (wenn das Wet­ter es zulässt)
  • Captain’s Din­ner
  • Den gan­zen Tag: Fil­ter­kaf­fe, Tee, Was­ser
  • Angel- und Schnor­chel Aus­rüs­tung (je nach Ver­füg­bar­keit)
  • Eng­lisch­spra­chi­ger Schiffse­s­kor­te
Nicht im Preis inklu­si­ve
  • Land­aus­flü­ge auf den Inseln (von Tour­lei­tern an Board vor­ge­stellt)
  • WIFI (gegen eine Gebühr ver­füg­bar)
  • per­sön­li­che Aus­ga­ben (nicht zuvor auf­ge­führ­te inklu­dier­te Geträn­ke, medi­zi­ni­sche Aus­ga­ben, Aus­ga­ben an Land)
  • Rei­ni­gungs­ser­vice, Spa­an­wen­dun­gen, Bou­ti­que­ar­ti­kel
  • Trink­gel­der (optio­nal, aber in der Regel von zufrie­de­nen Kun­den an den Cap­tain am Ende der Kreuz­fahrt gege­ben, ca. 10 – 12 € p.P/p. T. ver­teilt auf alle Crew­mit­glie­der)
  • alles wei­te­re, was nicht im Kreuz­fahrt­pro­gramm ent­hal­ten ist.
Schritt 3: Buchungsanfrage

Krreuzfahrten Griechenland
Kreuzfahrten kombinieren

Griechenland Kreuzfahrten

Juwelen der Kykladen

Juwelen der Kykladen – mit M/S Galileo

Schritt 1: Informieren Sie sich über die Stationen dieser Route


Tour­in­fos Juwe­len der Kykla­den
Schritt 2: Saisonzeiten & Preise

Tour­be­ginn: Frei­tag

Tour­da­ten:  20. April 2018, 27. April 2018, 04 Mai 2018, 11 Mai 2018, 18 Mai 2018, 01 Juni 2018, 08 Juni 2018, 15 Juni 2018, 22. Juni 2018, 29 Juni 2018, 06 Juli 2018, 13 Juli 2018, 20. Juli 2018, 27. Juli 2018, 03. August 2018, 10. August  2018, 17. August 2018, 24. August 2018, 31. August 2018, 07.  Sep­tem­ber 2018, 21. Sep­tem­ber 2018, 28. Sep­tem­ber 2018, 12. Okto­ber 2018, 19. Okto­ber 2018

Kate­go­rie C
Unter­deck
1785,- € p.P.
Kate­go­rie B
Unter­deck
2114,- € p.P.
Kate­go­rie A
Ober­deck
2496,- € p.P.
Im Preis inklu­si­ve
  • Die Prei­se ent­hal­ten die Über­nach­tung in einer Dop­pel- oder Zweit­bett­ka­bi­ne mit pri­va­ter Dusche, WC und Air­con­di­ti­on
  • Halb­pen­si­on: Früh­stücks­buf­fet und Abend­essen,
  • Wel­co­me Cock­tail
  • Grie­chi­sche Nacht
  • BBQ (wenn das Wet­ter es zulässt)
  • Captain’s Din­ner
  • Den gan­zen Tag: Fil­ter­kaf­fe, Tee, Was­ser
  • Angel- und Schnor­chel Aus­rüs­tung (je nach Ver­füg­bar­keit)
  • Eng­lisch­spra­chi­ger Schiffse­s­kor­te
Nicht im Preis inklu­si­ve
  • Land­aus­flü­ge auf den Inseln (von Tour­lei­tern an Board vor­ge­stellt)
  • WIFI (gegen eine Gebühr ver­füg­bar)
  • per­sön­li­che Aus­ga­ben (nicht zuvor auf­ge­führ­te inklu­dier­te Geträn­ke, medi­zi­ni­sche Aus­ga­ben, Aus­ga­ben an Land)
  • Rei­ni­gungs­ser­vice, Spa­an­wen­dun­gen, Bou­ti­que­ar­ti­kel
  • Trink­gel­der (optio­nal, aber in der Regel von zufrie­de­nen Kun­den an den Cap­tain am Ende der Kreuz­fahrt gege­ben, ca. 10 – 12 € p.P/p. T. ver­teilt auf alle Crew­mit­glie­der)
  • alles wei­te­re, was nicht im Kreuz­fahrt­pro­gramm ent­hal­ten ist.
Schritt 3: Buchungsanfrage

Krreuzfahrten Griechenland
Kreuzfahrten kombinieren

Griechische Inseln Kreuzfahrten


Antike bis Byzanz

Antike bis Byzanz – mit M/S Galileo

Schritt 1: Informieren Sie sich über die Stationen dieser Route


Tour­in­fos Anti­ke bis Byzanz
Schritt 2: Saisonzeiten & Preise

Tour­be­ginn: Frei­tag

Sai­son A: 23. März 2018, 30. März 2018, 02. Novem­ber 2018, 09.November 2018,  16. Novem­ber 2018

Sai­son B: 06. April 2018, 13. April 2018, 26. Okto­ber 2018

Kate­go­rie C
Unter­deck
Sai­son A: 1050,- € p.P.
Sai­son B: 1399,- € p.P.
Kate­go­rie B
Unter­deck
Sai­son A: 1390,- € p.P.
Sai­son B: 1800,- € p.P.
 Kate­go­rie A
Ober- und Haupt­deck
Sai­son A: 1790,- € p.P.
Sai­son B: 2200,- € p.P.
Im Preis inklu­si­ve
  • Die Prei­se ent­hal­ten die Über­nach­tung in einer Dop­pel- oder Zweit­bett­ka­bi­ne mit pri­va­ter Dusche, WC und Air­con­di­ti­on
  • Halb­pen­si­on: Früh­stücks­buf­fet und Abend­essen,
  • Wel­co­me Cock­tail
  • Grie­chi­sche Nacht
  • BBQ (wenn das Wet­ter es zulässt)
  • Captain’s Din­ner
  • Den gan­zen Tag: Fil­ter­kaf­fe, Tee, Was­ser
  • Angel- und Schnor­chel Aus­rüs­tung (je nach Ver­füg­bar­keit)
  • Eng­lisch­spra­chi­ger Schiffse­s­kor­te
Nicht im Preis inklu­si­ve
  • Land­aus­flü­ge auf den Inseln (von Tour­lei­tern an Board vor­ge­stellt)
  • WIFI (gegen eine Gebühr ver­füg­bar)
  • per­sön­li­che Aus­ga­ben (nicht zuvor auf­ge­führ­te inklu­dier­te Geträn­ke, medi­zi­ni­sche Aus­ga­ben, Aus­ga­ben an Land)
  • Rei­ni­gungs­ser­vice, Spa­an­wen­dun­gen, Bou­ti­que­ar­ti­kel
  • Trink­gel­der (optio­nal, aber in der Regel von zufrie­de­nen Kun­den an den Cap­tain am Ende der Kreuz­fahrt gege­ben, ca. 10 – 12 € p.P/p. T. ver­teilt auf alle Crew­mit­glie­der)
  • alles wei­te­re, was nicht im Kreuz­fahrt­pro­gramm ent­hal­ten ist.
Schritt 3: Buchungsanfrage

Kreuzfahrten Griechenland
Kreuzfahrten kombinieren

Galileo Kreuzfahrten

 

Klassische Kreuzfahrt auf der Motoryacht Harmony G

Kreuzfahrten Griechenland MotoryachtenZur Har­mo­ny G:
Die Har­mo­ny G ist eine high­tech Yacht mit einem moder­nen Aus­se­hen, nur 21 Kabi­nen für 49 Pas­sa­gie­re mit Lounge-Bar, Außen- und Innen-Restau­rant, Son­nen­deck und kos­ten­pflich­ti­ges W-Lan. Es ver­mit­telt den Hauch von Luxus, die man in den bekann­tes­ten Hafen der Welt sieht. Es wur­de 2001 getauft, zuerst 2009-2010 ein ers­tes Mal reno­viert und wie­der dann 2013. Die Sicher­heits­nor­men von SOLAS an Bord sowie die Moto­ren sowie die Sta­bi­li­sie­rungs­mit­teln wer­den stän­dig über­prüft und stel­len die Grund­la­gen für eine beque­me und siche­re Kreuz­fahrt. Das Leben am Bord kon­zen­triert sich meis­tens in der Lounge oder rund um die Ame­ri­can Bar auf dem Ober­deck. Das Restau­rant besitzt rie­si­ge Fens­ter aus denen man wun­der­schön das Meer und die vor­bei­rau­schen­den Inseln sehen kann . Es ist auch mög­lich, sich auf dem Ober­deck auf Lie­ge­stüh­len zu erho­len. Dort gibt es sogar ein klei­nes Schwimm­be­cken, um wäh­rend der Fahr­ten zwi­schen den Häfen und Inseln auf die Abküh­lung nicht ver­zich­ten zu müs­sen.
DIE KABINEN
Kate­go­rie C auf dem Unter­deck: Ein Dop­pel­bett oder zwei ein­zel­ne Bet­ten. In jeder Kabi­ne gibt es ein Bull­au­ge, einen Fern­se­her, einen DVD-Play­er, ein Radio, eine Mini-Bar, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar­trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.
Kate­go­rie B auf dem vor­de­ren und hin­te­ren Haupt­deck: Zwei ein­zel­ne Bet­ten. In jeder Kabi­ne gibt es rie­si­ge Fens­ter, einen Fern­se­her, einen DVD-Play­er, ein Radio, eine Mini-Bar, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar­trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.
Kate­go­rie A auf dem Haupt­deck: Ein­rich­tung wie Kate­go­rie B
Kate­go­rie P auf dem Ober­deck: Wie Kate­go­rie A, nur mit einem Dop­pel­bett.Kreuzfahrten Mykonos Griechenland
DIE ÖFFENTLICHEN RÄUME
Die Lounge: Hier kon­zen­triert sich wäh­rend der Fahr­ten das Leben rund um die Ame­ri­can Bar auf dem Ober­deck. Die Lounge ist aus­ge­stat­tet mit beque­men Sofas und Ses­seln, auf denen Sie Ihre Geträn­ke genie­ßen und Sie sich die Doku­men­ta­tio­nen über die nächs­ten Zie­le anschau­en kön­nen.
Der Ober­deck: Die­ses Ort ist ide­al, um in der Son­ne zu dösen oder sich ein­fach in den Schat­ten zu set­zen und die wun­der­schö­ne oder atem­be­rau­ben­de Sicht zu bewun­dern.
Das Restau­rant: Es befin­det sich auf dem Haupt­deck und auch dort kön­nen Sie eben­falls eine beein­dru­cken­de Aus­sicht genie­ßen.
Das Out­door Restau­rant: Es befin­det sich auf dem Ober­deck und hier wer­den bei gutem Wet­ter die Gerich­te höchs­ter Qua­li­tät ser­viert.

Unser umfang­rei­ches Kreuz­fahr­ten­pro­gramm mit Motor­seg­lern/-yach­ten der Varie­ty Crui­ses ermög­licht Ihnen, den Mit­tel­meer­raum luxu­ri­ös und bequem zu berei­sen. Varie­ty Crui­ses wur­de 2015 mit dem Tou­rism Award für „Best Crui­se Line“ in „Small Ship Cru­i­sing in Greece“ aus­ge­zeich­net. Genie­ßen Sie die Vor­tei­le einer pri­va­ten Kreuz­fahrt auf einer Yacht und ent­de­cken Sie die ver­steck­ten Schät­ze des klas­si­schen Grie­chen­lands, von Athen und die Akro­po­lis beim Son­nen­un­ter­gang, bis zu den Kykla­den und Kea, San­to­ri­ni, Myko­nos, und ihrer zum Welt­erbe gehö­ren­den Nach­bar­in­sel Delos. Ent­de­cken Sie Kre­ta, die größ­te grie­chi­sche Insel, die am süd­lichs­ten Gele­ge­ne. Genie­ßen Sie das tür­kis­blaue Was­ser Kythi­ras, des klei­nen ver­steck­ten Schat­zes im Ägäi­schen Meer. Ent­de­cken Sie die Pelo­pon­nes, und ganz beson­ders Monemv­as­sia und Naf­plio, deren rei­che Geschich­te Sie bestimmt fas­zi­nie­ren wird. Ent­de­cken Sie Hydra, eine Insel, die nicht so bekannt wie die Ande­ren ist, aber deren tra­di­tio­nel­ler Hafen defi­ni­tiv eine Rei­se wert ist.
Jeden Tag wird etwas Neu­es ent­deckt, zum Bei­spiel klei­ne ruhi­ge Ecken, wo Sie allei­ne baden kön­nen, aber auch Kul­tur, Tra­di­tio­nen und Land­schaf­ten, die über­all auf der Welt als wert­voll gel­ten, kom­men nicht zu kurz.

Pro­gramm der Tour: ab/bis Athen bzw. Hafen Pirä­us

Tag 1 (Frei­tag) : Mari­na Zea und Kea
14h-15h: Ein­schif­fen in Mari­na Zea, Abfahrt Rich­tung Kea über das Kap Souni­on. Nach dem Abend­essen, freie Besich­ti­gung des Hafens von Kea, Kor­ri­sia. Abfahrt am nächs­ten mor­gen früh nach Delos, Über­nach­tung an Bord auf hoher See.

Tag 2 (Sams­tag) : Delos und Myko­nos
Mög­lich­keit, die ehe­ma­li­ge hei­li­ge Insel Delos und sei­ne his­to­ri­schen Denk­mä­ler zu besich­ti­gen. Abfahrt Rich­tung Myko­nos, mit einer Pau­se, um evtl. schwim­men gehen zu kön­nen. Nach­mit­tag und Abend frei, um selbst das Nacht­le­ben von Myko­nos zu ent­de­cken. Über­nach­tung an Bord im Hafen von Myko­nos.

Tag 3 (Sonn­tag) : San­to­ri­ni
Ankunft in San­to­ri­ni gegen Mit­tag, im Hafen von Fira. Aus­flug auf dem Vul­kan Cal­de­ra, und Mög­lich­keit, Boden­denk­mä­ler und typi­sche Dör­fer zu besich­ti­gen. Abfahrt Rich­tung Kre­ta noch in der Nacht.

Tag 4 (Mon­tag) : Rethymnon/ Kre­ta
Ankunft wäh­rend des Mor­gens im Hafen von Ret­hym­non auf Kre­ta. Optio­na­ler Aus­flug in die anti­ke Stadt von Knos­sos, in der Nähe der Haupt­stadt Hera­kli­on. Abfahrt nach Kythi­ra spät am Abend. Über­nach­tung an Bord auf hoher See.

Tag 5 (Diens­tag) : Kythi­ra
Pau­se am Mor­gen um even­tu­ell schwim­men zu gehen und Ankunft auf Kythi­ra, eine Insel, die nicht so popu­lär wie die ande­ren bekann­ten Inseln der Kykla­den ist, aber in den letz­ten Jah­ren von den Tou­ris­ten immer mehr ent­deckt wird. Abends in der Cho­ra, um die Stadt zu besich­ti­gen und die Ruhe der Insel zu genie­ßen. Über­nach­tung auf Kythi­ra.

Kreuzfahrten Harmony GriechenlandTag 6 (Mitt­woch) : Monemv­as­sia und Naf­plio
Abfahrt mor­gens früh, Rich­tung Monemv­as­sia. Besich­ti­gung der befes­tig­ten Stadt und freie Zeit, um die Ein­flüs­se von Byzanz und Vene­dig auf die Archi­tek­tur der Insel zu ken­nen zu ler­nen. Der bekann­te grie­chi­sche Dich­ter Yian­nis Rit­sos wur­de hier gebo­ren und hat Pelo­pon­nes als „Schiff aus Stein“ beschrie­ben, das zu einer Rei­se in ver­gan­ge­ne Zei­ten auf­bre­chen könn­te. Abfahrt Rich­tung Napflio am frü­hen Nach­mit­tag, mit Gele­gen­heit sich zu ent­span­nen und im war­men Was­ser des Mit­tel­mee­res zu baden. Ankunft in Naf­plio abends und Ent­de­ckung der schö­nen Alt­stadt mit dem Wohn­haus des ers­ten grie­chi­schen Königs Otto aus Bay­ern. Auch der Hafen und die angren­zen­den Hügel mit der Burg Pal­a­midi laden zu Erkun­dun­gen ein. Über­nach­tung an Bord im Hafen von Napflio.

Tag 7 (Don­ners­tag) : Napflio und Hydra/ Spet­ses
Optio­na­le Besich­ti­gung des beein­dru­cken­den Palas­tes Aga­mem­nons, des home­ri­schen Königs der Achä­er. Abfahrt am frü­hen Nach­mit­tag, nach Hydra oder Spet­ses. Freie Zeit, um an der prunk­vol­len Hafen­pro­me­na­de zu fla­nie­ren. Über­nach­tung an Bord am Hafen von Hydra/Spetses

Tag 8 (Frei­tag) : Mari­na Zea bei Athen
Abfahrt am frü­hen Mor­gen in Rich­tung Athen bzw. hafen Pirä­us, nach Mari­na Zea. Ankunft und aus­schif­fen nach dem Früh­stück.

 

Klassische Tour – M/Y Callisto

Tag 1, Frei­tag:
ca. 15 Uhr Ein­schif­fung im Haf­fen Hafen Zea und Abfahrt in Rich­tung Hydra. Nach dem Abend­essen haben Sie Frei­zeit um Hay­dras male­ri­schen Hafen und das Nach­le­ben der Insel zu erkun­den. Über­nach­tet wird im Hafen.

Tag 2, Sams­tag: Hydra – Naf­pli­on
Frü­he Abfahrt und Ankunft in Naf­pli­on. Optio­nal ist die Tour nach Myke­ne, dem mäch­ti­gen ummau­er­te Palast von Aga­mem­non. Am frü­hen Mor­gen geht es wei­ter nach Monemv­as­sia wo auch die Über­nach­tung erfolgt.

Tag 3, Sonn­tag: Naf­pli­on – Monemv­as­sia – Kythi­ra
Frü­he Abfahrt von Monemv­as­sia, einer ein­prä­gen­den Stadt. Ent­de­cken Sie Byzanz und sei­ne Archi­tek­tur und erle­ben Sie die Schön­heit der Natur. Am frü­hen Nach­mit­tag kom­men Sie auf der Insel Kythi­ra an und haben Zeit an der Küs­te schwim­men zu gehen. Am Abend ist Frei­zeit um die male­ri­sche Haupt­stadt von Cho­ra zu besu­chen. Die Über­nach­tung fin­den in Rethys­m­non, Kre­ta statt.

Tag 4, Mon­tag: Kythi­ra -Ret­hym­non, Kre­ta
Am Mor­gen kom­men Sie an Kre­tas schö­nen und bekann­ten Hafen in Ret­hym­non an. Sie haben die Mög­lich­keit den Palast von König Mino­as bei einer optio­na­len Tour zur anti­ken Stadt Knos­sos in der Nähe Hera­kli­ons zu erkun­den. Die Über­nach­tung fin­det auf San­to­ri­ni statt.

Tag 5, Diens­tag: Ret­hym­non – San­to­ri­ni
Früh am Mor­gen kom­men Sie auf der Insel San­to­ri­ni an. Erle­ben Sie die atem­be­rau­ben­de Sze­ne der vul­ka­ni­schen Cal­de­ra Sei­te. Optio­nal ist die Tour zu der archäo­lo­gi­schen Stät­te und den typi­schen Dör­fern mit ein­zig­ar­ti­ger Sicht auf das ägäi­sche Meer. Über­nach­tung erfolgt wäh­rend der Über­fahrt nach Delos und Myko­nos.

Tag 6, Mitt­woch : San­to­ri­ni – Delos – Myko­nos
Am Mor­gen tref­fen Sie auf der Insel Delos ein. Es steht eine optio­na­le Tour zu archäo­lo­gi­schen Stät­te von Delos an. Vor der Ankunft im Hafen von Myko­nos ist Zeit zum schwim­men gehen. Am Nach­mit­tag und Abend ist Frei­zeit, um das kos­mo­po­li­ti­sche Leben der Insel zu erkun­den und ins Nacht­le­ben ein­zu­tau­chen. Über­nach­tung erfolgt auf Myko­nos.

Tag 7, Don­ners­tag : Myko­nos – Kea
Am frü­hen Mor­gen beginnt die Abfahrt nach Kea. Dort ist Frei­zeit am klei­nen Hafen Koris­sa von Kea, bevor dann das Abend­essen ansteht. Anschlie­ßend beginnt die Abfahrt nach Kap Souni­on wo auch die Über­nach­tung statt­fin­det.

Tag 8, Frei­tag: Hafen Zea, Pirä­us
Ankunft im Hafen Zea und Aus­schif­fung nach dem Früh­stück um 9.

 

Juwelen der Kykladen

Kreuzfahrtschiff Galileo

Zur M/S Gali­leo

Mit 48 Meter Län­ge, ist Gali­leo ein klas­si­sches, moto­ri­sier­tes Schiff aus Stahl, das 2016 reno­viert wur­de. Auf dem Haupt­deck befin­det sich die Ame­ri­can Bar und das Restau­rant, wel­ches mit Leder und Holz aus­ge­klei­det wur­de. Den Pas­sa­gie­ren gefällt ganz beson­ders die schat­ti­ge Ecke der Out­door Bar, sowie das Ober­deck, wo vie­le die Son­ne auf Lie­ge­stüh­len genie­ßen. An Bord wur­den alle Nor­men über­prüft und das 1992 getauf­te Schiff wur­de 2007 reno­viert.

DIE KABINEN
Kate­go­rie C auf dem vor­de­ren und hin­te­rem Unter­deck: ein Dop­pel­bett oder zwei ein­zel­ne Bet­ten. Die­se Kabi­nen haben Bull­au­gen und eine Kli­ma­an­la­ge. Sie haben außer­dem Flach­bild­fern­se­her, eine Mini-Bar, eine Hi-Fi Anla­ge, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar-Trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.

Kate­go­rie B auf dem Unter­deck: Bet­ten nach Aus­wahl (Dop­pel- oder ein­zel­ne Bet­ten), sonst wie Kate­go­rie C.

Kate­go­rie A auf dem Ober­deck: Ein Dop­pel­bett oder zwei ein­zel­ne Bet­ten. Die­se Kabi­ne haben grö­ße­re Bull­au­gen und eine Kli­ma­an­la­ge. Sie haben außer­dem Flach­bild­fern­se­her, eine Mini-Bar, eine Hi-Fi Anla­ge, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar­trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.

DIE ÖFFENTLICHE RÄUME
Die Lounge: Die Lounge befin­det sich auf dem Haupt­deck und hat rie­si­ge Fens­ter, die Ihnen erlau­ben, den Blick schwei­fen zu las­sen. Sie ist geräu­mig, bleibt aber gemüt­lich. In der Lounge befin­det sich auch die Ame­ri­can Bar.

Der Ober­deck: Dort befin­den sich Lie­ge­stüh­le zum Son­nen­ba­den und schat­ti­ge, gemüt­li­che Ecken.

Die schat­ti­ge Ecken: Sie sind bei den Pas­sa­gie­ren sehr beliebt, u.a. da sich dort auch eine ame­ri­ka­ni­sche Out­door Bar befin­det. Da die Aus­sicht wun­der­schön ist, ist sie stark fre­quen­tiert.

Das Restau­rant: Es befin­det sich auf dem Haupt­deck und wur­de 2016 reno­viert. Jetzt ist die Deko­ra­ti­on sehr modern, mit neu­en Tape­ten, neu­en Böden und neu­en Tep­pi­chen. Das Essen besteht aus einem reich­hal­ti­gen Buf­fet und man kann die kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten auf einem der sehr beque­men Ses­seln genie­ßen.

Genie­ßen Sie eine wun­der­schö­ne Kreuz­fahrt mit allen bekann­ten Vor­tei­len einer pri­va­ten Kreuz­fahrt auf einer Yacht mit nur 18 bis 25 Kabi­nen und ent­de­cken Sie rund um den Pelo­pon­nes die ver­steck­ten Schät­ze der Grie­chi­schen Inseln in der Ägä­is: Die Saro­ni­schen Inseln und die zau­ber­haf­ten Kykla­den. Jeden Tag wird etwas Neu­es ent­deckt und vie­le Pau­sen zum Baden und Aus­flü­ge bzw. Besich­ti­gun­gen ein­ge­legt. Zum Bei­spiel klei­ne ruhi­ge Buch­ten und Strän­de, wo Sie nahe­zu allei­ne in der Ägä­is schwim­men kön­nen, aber auch Kul­tur, Tra­di­tio­nen und die atem­be­rau­ben­den Land­schaf­ten Grie­chen­lands, die über­all auf der Welt als wert­voll gel­ten, kom­men nicht zu kurz.

 

Pro­gramm der Tour:

Kreuzfahrten Kykladen und Saronische InselnTag 1: Mari­na Zea in Athen und Poros
Ein­schif­fen in Mari­na Zea, Ankunftscock­tail und Ken­nen­ler­nen der ande­ren Pas­sa­gie­re. Abfahrt in Rich­tung Poros für eine Besich­ti­gung von 3 Stun­den und anschlie­ßend Wei­ter­fahrt nach Polie­gos, eine klei­ne, qua­si unbe­wohn­te Nach­bar­in­sel der etwas bekann­te­ren Insel Milos. Über­nach­tung an Bord auf hoher See.

Tag 2: Polie­gos und Fole­gan­dros
In den Mor­gen­stun­den errei­chen wir Polie­gos, einer klei­nen pracht­vol­len Insel, die für ihre wun­der­schö­nen, ein­sa­men Strän­de und Buch­ten bekannt ist. Daher gibt es nach Ankunft eine Pau­se, um even­tu­ell im glas­kla­rem Was­ser schwim­men zu gehen und anschlie­ßen wird zur Stär­kung gegrillt. Am Nach­mit­tag setz­ten wir Traum­rei­se auf der Yacht wei­ter fort. Unser Ziel ist die Insel Fole­gan­dros, auch eine der weni­ger bekann­ten Inseln der Kykla­den im Ägäi­schen Meer. Am Ende des Tage unter­neh­men wir eine klei­ne Wan­de­rung durch der Stadt und neh­men unser Abend­essen in einer tra­di­tio­nel­len Taver­ne ein.

DCIM100MEDIA

Tag 4: Die Inseln Anti­paros und Paros
Mit der Mög­lich­keit, mor­gens in einer der zahl­rei­chen Buch­ten von Anti­paros schwim­men zu gehen beginnt die­ser Tag. Auf dem Pro­gramm ste­hen Besich­ti­gun­gen der Haupt­stadt Pari­kia und den Fischer­ort Naous­sa, zwei tra­di­tio­nel­le Dör­fer der Insel Paros. Club­bing Nacht auf der Insel. Über­nach­tung an Bord im Hafen von Paros.

Tag 5: Delos und Myko­nos
Auf dem Weg von Paros nach Myko­nos errei­chen wir heu­te die Insel Delos, die ehe­ma­li­ge hei­ligs­te Insel Grie­chen­lands. Nach der Ankunft soll­ten Sie die Opti­on wahr­neh­men und die ein­zig­ar­ti­ge Aus­gra­bungs­stät­te von Delos ken­nen zu ler­nen. Anschlie­ßend set­zen wir nach Myko­nos über, die berühm­te Insel für Gla­mour und Par­ty. Unse­re Pau­se erfolgt in einer der schöns­ten Buch­ten von Myko­nos, um dort baden zu gehen. Sie haben nun Zeit eige­ne Erkun­dun­gen der Insel und die Haupt­stadt Myko­nos zu unter­neh­men. Über­nach­tung an Board im Hafen von Myko­nos.

Kreuzfahrten Syros GriechenlandTag 6: Insel Syros mit der Haupt­stadt der Kykla­den Ermou­po­lis
Nach wei­te­ren Bade­ge­le­gen­hei­ten errei­chen wir Ermou­po­lis auf der Insel Syros, der wun­der­schö­nen Haupt­stadt der Kykla­den, wo Sie sich ent­we­der an den Strand legen oder die Stadt besich­ti­gen und die Gebäu­de bzw. die beson­de­re Archi­tek­tur bewun­dern kön­nen. Über­nach­tung an Bord im präch­ti­gem Hafen von Syros.

Tag 7: Kyth­nos und Mari­na Zea bei Athen
Ankunft mor­gens in Kyth­nos (In der Bucht von Kolo­nes), wo Sie eine wei­te­re Bade­ge­le­gen­heit wahr­neh­men kön­nen und anschlie­ßend geht es wei­ter in Rich­tung Athen, wo Sie spät am Nach­mit­tag ankom­men wer­den. Sie wer­den am Kap Souni­on und am atem­be­rau­ben­den Mar­mor­tem­pel des Posei­don-Tem­pels vor­bei fah­ren. Über­nach­tung an Bord im idyl­li­schem Hafen von Mari­na Zea.

Kreuzfahrten Griechenland InselnTag 8: Mari­na Zea
Aus­schif­fen nach einem lecke­rem Früh­stück.

Tag 3: San­to­ri­ni ent­dek­cen
Als vor­läu­fi­gen Höhe­punkt der Kreuz­fahrt gilt die Ein­rei­se in den Hafen von San­to­ri­ni, den wir am frü­hen Mor­gen errei­chen. Wir unter­neh­men dort Ent­de­ckungs­tou­ren der herr­li­chen Haupt­stadt Fira, von wo Sie optio­nal wei­te­re Aus­flü­ge in die beein­dru­cken­de Aus­gra­bungs­stät­te von Akro­ti­ti und Wan­de­rung in Dör­fer wie Oia mit sei­nem atem­be­rau­ben­den Blick auf die Cal­de­ra des ehe­ma­li­gen Vul­kans unter­neh­men kön­nen. Über­nach­tung an Bord im Hafen von San­to­ri­ni.

Von der Antike bis ins Byzantinische Reich an Bord der Motor-/Segelyacht Galileo

Peloponnes Kreuzfahrten

Zur M/S Gali­leo

Mit 48 Meter Län­ge, ist Gali­leo ein klas­si­sches, moto­ri­sier­tes Schiff aus Stahl, das 2016 reno­viert wur­de. Auf dem Haupt­deck befin­det sich die Ame­ri­can Bar und das Restau­rant, wel­ches mit Leder und Holz aus­ge­klei­det wur­de. Den Pas­sa­gie­ren gefällt ganz beson­ders die schat­ti­ge Ecke der Out­door Bar, sowie das Ober­deck, wo vie­le die Son­ne auf Lie­ge­stüh­len genie­ßen. An Bord wur­den alle Nor­men über­prüft und das 1992 getauf­te Schiff wur­de 2007 reno­viert.

DIE KABINEN
Kate­go­rie C auf dem vor­de­ren und hin­te­rem Unter­deck: ein Dop­pel­bett oder zwei ein­zel­ne Bet­ten. Die­se Kabi­nen haben Bull­au­gen und eine Kli­ma­an­la­ge. Sie haben außer­dem Flach­bild­fern­se­her, eine Mini-Bar, eine Hi-Fi Anla­ge, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar-Trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.

Kate­go­rie B auf dem Unter­deck: Bet­ten nach Aus­wahl (Dop­pel- oder ein­zel­ne Bet­ten), sonst wie Kate­go­rie C.

Kate­go­rie A auf dem Ober­deck: Ein Dop­pel­bett oder zwei ein­zel­ne Bet­ten. Die­se Kabi­ne haben grö­ße­re Bull­au­gen und eine Kli­ma­an­la­ge. Sie haben außer­dem Flach­bild­fern­se­her, eine Mini-Bar, eine Hi-Fi Anla­ge, ein Tele­fon, einen Safe, einen Haar­trock­ner und ein Bade­zim­mer mit einer Dusche.

DIE ÖFFENTLICHE RÄUME
Die Lounge: Die Lounge befin­det sich auf dem Haupt­deck und hat rie­si­ge Fens­ter, die Ihnen erlau­ben, den Blick schwei­fen zu las­sen. Sie ist geräu­mig, bleibt aber gemüt­lich. In der Lounge befin­det sich auch die Ame­ri­can Bar.

Der Ober­deck: Dort befin­den sich Lie­ge­stüh­le zum Son­nen­ba­den und schat­ti­ge, gemüt­li­che Ecken.

Die schat­ti­ge Ecken: Sie sind bei den Pas­sa­gie­ren sehr beliebt, u.a. da sich dort auch eine ame­ri­ka­ni­sche Out­door Bar befin­det. Da die Aus­sicht wun­der­schön ist, ist sie stark fre­quen­tiert.

Das Restau­rant: Es befin­det sich auf dem Haupt­deck und wur­de 2016 reno­viert. Jetzt ist die Deko­ra­ti­on sehr modern, mit neu­en Tape­ten, neu­en Böden und neu­en Tep­pi­chen. Das Essen besteht aus einem reich­hal­ti­gen Buf­fet und man kann die kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten auf einem der sehr beque­men Ses­seln genie­ßen.

Genie­ßen Sie eine wun­der­schö­ne Kreuz­fahrt mit allen bekann­ten Vor­tei­len einer pri­va­ten Kreuz­fahrt auf einer Yacht mit nur 18 bis 25 Kabi­nen und ent­de­cken Sie rund um den Pelo­pon­nes die ver­steck­ten Schät­ze der Grie­chi­schen Inseln in der Ägä­is: Die Saro­ni­schen Inseln und die zau­ber­haf­ten Kykla­den. Jeden Tag wird etwas Neu­es ent­deckt und vie­le Pau­sen zum Baden und Aus­flü­ge bzw. Besich­ti­gun­gen ein­ge­legt. Zum Bei­spiel klei­ne ruhi­ge Buch­ten und Strän­de, wo Sie nahe­zu allei­ne in der Ägä­is schwim­men kön­nen, aber auch Kul­tur, Tra­di­tio­nen und die atem­be­rau­ben­den Land­schaf­ten Grie­chen­lands, die über­all auf der Welt als wert­voll gel­ten, kom­men nicht zu kurz.

Genie­ßen Sie eine span­nen­de Kreuz­fahrt mit allen Vor­tei­len einer pri­va­ten Kreuz­fahrt auf einer Yacht und ent­de­cken Sie rund um den Pelo­pon­nes die ver­steck­ten Schät­ze des alten Grie­chen­lands und der byzan­ti­ni­schen Epo­che. Jeden Tag wird etwas Neu­es ent­deckt, wie zum Bei­spiel einen alten Hafen, die Geschich­te von die­ser oder jener Insel oder auch die kul­tu­rel­le und land­schaft­li­che Viel­falt des Archi­pels. Sie wer­den die Gele­gen­heit haben, das beein­dru­cken­de Thea­ter von Epi­dau­ros, das Grab Aga­mem­nons und die Nekro­po­le von Myce­n­ae, sowie die wun­der­schö­ne Land­schaft rund um die anti­ken Olym­pia und Del­phi zu besich­ti­gen. Sie wer­den auch die tra­di­tio­nel­len Städ­te von Naf­plio, Monemv­as­sia oder auch Gythei­on und Pylos besich­ti­gen kön­nen.

Pro­gramm der Tour ab/bis Athen bzw. Yacht­ha­fen Pirä­us:

Tag 1 (Frei­tag): Mari­na Zea bei Athen
14h-15h: Ein­schif­fen in Mari­na Zea, Ankunftscock­tail und Ken­nen­ler­nen der ande­ren Pas­sa­gie­re. Abfahrt Rich­tung Epi­dau­rus: Ankunft an Abend und Abend­essen an Bord.

Tag 2: Pala­ia Epi­dau­rus (Optio­na­ler Aus­flug)
Die Yacht wird mor­gens früh ver­las­sen und wir fah­ren zum anti­ken Epi­dau­rus, einem Ort, der in der Anti­ke dafür bekannt war, dass es ein Hei­lungs­hei­lig­tum war. Laut einer Legen­de ist der Sohn Apol­lons, Asclepi­us, dort gebo­ren. Das anti­ke Thea­ter wird auch heu­te noch für Auf­füh­run­gen ver­wen­det. Das atem­be­rau­ben­de Hei­lig­tum wur­de von dem römi­schen Gene­ral Sul­la, von Pira­ten und letzt­end­lich im Jah­re 395 von den Goten aus­ge­plün­dert, sodass heut­zu­ta­ge nicht viel übrig geblie­ben ist, außer dem Thea­ter. Der Reich­tum der Insel erlaub­te es einst den Ein­woh­nern, ein­drucks­vol­le Monu­men­te und Denk­mä­ler zu bau­en, wie zum Bei­spiel das Thea­ter (ca. 300 v.C.), das für sei­ne per­fek­ten Pro­por­tio­nen und sei­ne Schön­heit bekannt ist. Mit­tags­es­sen am Bord und Abfahrt nach Naf­plio, der ers­ten Haupt­stadt Grie­chen­lands. Über­nach­tung im Hafen.Kreuzfahrten entlang Peloponnes

Tag 3: Naf­plio und Myce­n­ae (Optio­na­ler Aus­flug)
Nach einer kur­zen Wan­de­rung durch die Stadt Naf­plio, fah­ren Sie durch das male­ri­sche Land von Argo­lis in Rich­tung Myce­n­ae. Die­se Stadt, die von Homer als „Reich in Gold“ beschrie­ben wur­de, ist von 1650 bis 1100 v.C. bis zum Unter­gang der Myke­ni­sche Peri­ode eine sehr wich­ti­ge Stadt gewe­sen. Sie wer­den die Rui­nen der ehe­ma­li­gen Stadt besich­ti­gen und ins­be­son­de­re das prunk­vol­le Löwen­tor, das Grab Aga­mem­nons und ein wun­der­vol­les Muse­um besich­ti­gen kön­nen. Mit­tags­es­sen an Bord und Abfahrt Rich­tung Monemv­as­sia wäh­rend des Nach­mit­tags. Über­nach­tung an Bord auf hoher See wäh­rend die Kreuz­fahrt in Rich­tung Gythion fort­ge­setzt wird.

Tag 4: Gythion (Optio­na­ler Aus­flug)
Ankunft früh mor­gens in Gythion und Aus­flug zur Halb­in­sel von Mani und dem Kap von Ten­aro mit Besich­ti­gung der spek­ta­ku­lä­ren Höh­le von Diros. Auf Gythion wohn­ten schon Men­schen in der Vor­ge­schich­te, aber erst spä­ter wur­de es von den Spar­ta­nern als Hafen ver­wen­det. Es wur­de dann ver­grö­ßert und die Spar­ta­ner haben Gythion zu ihrem Flot­ten­stütz­punkt gemacht. Beim Ver­las­sen Gythions wer­den wir um die Halb­in­sel von Mani fah­ren, um dann die Höh­le von Diros zu besich­ti­gen. Sie wur­den erst in den sech­zi­ger Jah­ren ent­deckt und gehö­ren heu­te zum größ­ten Natur­schutz­ge­biet Grie­chen­lands. Danach fah­ren wir wei­ter nach Areo­po­lis, um dort die Son­ne zu genie­ßen und die fas­zi­nie­ren­de Schön­heit der Land­schaf­ten von Mani, sowie die unter­ir­di­schen Seen zu ent­de­cken. Über­nach­tung an Bord auf hoher See, Rich­tung Pylos.

Kreuzfahrten Byzanz GriechenlandTag 5: Pylos (Optio­na­ler Aus­flug)
Pylos ist eine wun­der­schö­ne Stadt, die am Meer liegt, im Süd­wes­ten des Pelo­pon­nes. Im Jah­re 1827 besieg­te in einer der größ­ten See­schlach­ten der Geschich­te die vene­zia­nisch-grie­chi­sche die über­mäch­ti­ge osma­ni­sche Flot­te und dies führ­te zu der Unab­hän­gig­keit Grie­chen­lands im Jah­re 1829. Nach­dem wir eine Pau­se gemacht haben, um die Land­schaf­ten zu bewun­dern, fah­ren wir wei­ter zum prunk­vol­len Palast Nes­tors. Die Rui­nen des vor­ge­schicht­li­chen Palas­tes lie­gen auf einem Hügel, nörd­lich von Pylos und wur­den 1939 von dem ame­ri­ka­ni­schen Archäo­lo­gen Carl Ble­gen ent­deckt. Die könig­li­che Sui­te ist wun­der­bar gepflegt wor­den und es wur­de sogar eine Bade­wan­ne gefun­den, die zwei­fel­los dem König gehör­te. Der Kreuz­gang des Palas­tes wur­de ursprüng­lich auf zwei Eta­gen gebaut und war geschmack­voll mit Fres­ken deko­riert. Wir gehen dann zur Cho­ra wei­ter, wo ein wun­der­schö­nes Muse­um tau­send Objek­te, die im Palast gefun­den wur­den, aus­stellt. Über­nach­tung an Bord auf hoher See, Rich­tung Kata­ko­lon.

Tag 6: Kata­ko­lon und Olym­pia (Optio­na­ler Aus­flug)
Ankunft mor­gens früh auf Kata­ko­lon. Wir ver­las­sen die Yacht im Hafen um 7 Uhr und fah­ren mit dem Bus nach Olym­pia, einen der bekann­tes­ten Orte der Anti­ke, denn es ist der Ort der Aus­tra­gung der ers­ten Olym­pi­schen Spie­le sein. Wir wer­den auch den Hera­tem­pel und den wun­der­schö­nen Zeus­tem­pel, wo die Ath­le­ten trai­nier­ten, besich­ti­gen. Spä­ter besich­ti­gen wir das Muse­um von Olym­pia, das als eine der schöns­ten der Welt gilt. Nach dem Mit­tags­es­sen in Olym­pia wer­den wir das Muse­um der Geschich­te der anti­ken Olym­pi­schen Spie­le besich­ti­gen, das sich, im Gegen­satz zum Muse­um von Olym­pia nur auf anti­ke Gegen­stän­de und Archäo­lo­gie, die mit den Spie­len zu tun hat, bezieht. Nach frei­er Zeit zum eigen­stän­di­gen Ent­de­cken wer­den wir nach Patras fah­ren, auf die nörd­li­che Küs­te der Halb­in­sel und dann wie­der in das Schiff ein­stei­gen, um dann nach Itea zu segeln, im Golf von Korinth. Über­nach­tung im Hafen von Itea.

Tag 7: Itea und Del­phi (Optio­na­ler Aus­flug)Kreuzfahrten in Griechenland
Der Aus­flug nach Del­phi, eine der belieb­tes­ten Aus­gra­bungs­stät­ten der Welt, beginnt mor­gens früh. Wir wer­den die ein­drucks­vol­le Rui­nen von Del­phi besich­ti­gen, die erstaun­li­cher­wei­se auf den Hang eines Ber­ges gebaut wur­de. Sie wer­den bestimmt atem­los wer­den, wenn Sie den Ort sehen wer­den. Wäh­rend sei­nes Höhe­punk­tes war Del­phi für sei­nen Reich­tum bekannt und hat­te einen sehr guten Ruf dank sei­nes Stand­or­tes als größ­tes Ora­kel der Anti­ke. Die Besich­ti­gung der Rui­nen und des Muse­ums wer­den einen hal­ben Tag dau­ern. Wir fah­ren dann zurück und stei­gen wie­der ins Boot ein, um durch den Kanal von Korinth und anschlie­ßend nach Mari­na Zea zu fah­ren. Über­nach­tung im Hafen von Mari­na Zea.

Tag 8: Mari­na Zea
Aus­stieg nach dem Früh­stück

Quel­le: Varie­ty Curi­ses
Quel­len: Kar­te openstreetmap.org