Wandern auf dem Olymp

Wandern am bzw. Aufstieg auf den Olymp

Wandererlebnisse rund um den Olymp flexibel planen
Wan­derun­gen am Olymp flex­i­bel erstellen und Preis anfra­gen

Wandern mit Griechenland Reisen

Der Ort aussergewöhnlicher Perspektiven auf das göttliche Treiben
  • Kom­binieren Sie ganz ein­fach Ihre indi­vidu­elle Wan­dertage am und auf den Olymp
  • Mit meinen besten Insid­er­tipps über Touren, schöne Bergdör­fer und tra­di­tionelle Restau­rants
  • Verknüpfen Sie Wan­dern mit Bade­tage an der Olymp­is­chen Riv­iera oder/und den angren­zen­den Hal­binsel Pil­ion
  • Inten­sive Ein­blicke in die “Heilige Stätte” der Make­donier von Alexan­der der Große

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Beispiele wie eine Tour indi­vidu­ell gestal­tet wer­den kannMöglich­er Rei­sev­er­lauf mit Auf­stieg zum Olymp

Wandern Olymp Wandern am Olymp

Olymp — Wan­derung wahlweise bis zur Spitze (Mytikas):Ca. 100 km von Thes­sa­loni­ki in südlich­er Rich­tung ent­fer­nt, erstreck­en sich die Gebirgszüge des Olymp (Olim­bos) und des Pieria Gebirges durch Flusstäler und Schlucht­en, getren­nt von Nor­den nach Süden ent­lang des Golfes von Ther­maikos und der nördlichen Ägäis.

Touris­tisch sind die Gebirge im Ver­gle­ich zu der leb­haften Küsten­re­gion so gut wie nicht erschlossen. Der Kon­trast zwis­chen Meeres- und Hochge­birgskli­ma und die geol­o­gis­che Vielfalt, sind der Ursprung sehr unter­schiedlich­er und ein­drucksvoller Land­schaften, sowie deren Flo­ra und Fau­na. Während sich tra­di­tionelle Bergdör­fer an die Bergflanken des Olymp und des Pieria Gebirges schmiegen, befind­en sich am Fuße des Olymp- und Pieriage­birges, dort wo das Gebirge direkt ans Meer gren­zt, malerische Fis­cherdör­fer.

Die Region ist der Ursprung ural­ter men­schlich­er Kul­turen, deren Über­reste in den archäol­o­gis­chen Stät­ten von Dion und Vergina besichtigt wer­den kön­nen. Neben diesen weltweit bekan­nten Aus­grabungsstät­ten gibt es eine Vielzahl weniger bekan­nter Plätze, ver­steckt in den Bergen und Tälern zu ent­deck­en. Eine weit­ere Beson­der­heit der Bergre­gion ist die Ursprünglichkeit ihrer Bewohn­er, die auch heute noch nach tiefver­wurzel­ten Tra­di­tio­nen leben.

Die erste Per­son, die Olymp erforschte war der Agios (Heilige) Dion­i­sios. Griechis­che und europäis­che Berg­steiger, Wis­senschaftler und Forsch­er haben ver­sucht, den mythis­chen Berg bei vie­len Gele­gen­heit­en zu erobern.
Das hat aber kein­er geschafft bis Anfang des 20. Jahrhun­derts, wo seine höch­ste Spitze, der Mytikas, erobert wurde. Dieses wurde am 2. August 1913 durch zwei Schweiz­er Berg­steiger, Fred­er­ic Bois­sonas und Daniel Baud-Bovy erzielt. Ihr Begleit­er, Chris­tos Kaka­los vom Olym­p­dorf Lito­choro, wurde der erste amtliche Führer des Olymps. Viele Besuch­er sind zur Spitze seit dieser Zeit gek­let­tert, und mehr als 25.000 Berg­steiger erobern auf der ganzen Erde den Gipfel jedes Jahr.

Nach­fol­gend erhal­ten Sie weit­ere Infor­ma­tio­nen über das Wan­dern am und rund um den Olymp und zu den Mete­o­ra-Klöstern:

Individuelle Wander- und Badekombination

Bergdorf Litochoro am Olymp und einige Tage an den angrenzenden Stränden

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis, denn meine per­sön­liche Insid­er­tipps bere­ich­ern Ihre Tour
  • Ich komme aus der Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Anreise per Flug nach Thes­sa­loni­ki

  • Trans­fer zum gewählten Hotel in Lito­choro an der Olymp­is­chen Riv­iera
  • Bei Buchung eines Miet­wa­gens ab/bis Flughafen ent­fällt der Trans­fer
  • Gön­nen Sie sich nach der Anreise und vor den Wan­derta­gen ein paar Stun­den Ruhe
  • Aben­dessen und Über­nach­tung an der Olymp­is­chen Riv­iera

Tag 2: Auf­bruch zum Olymp mit Über­nach­tung in der Berghütte

  • Früh­stück im Hotel
  • Unsere Hotel­part­ner ermöglichen unseren Gästen, das Gepäck während des Auf­stiegs dort zu deponieren
  • Starten Sie heute Ihre Wan­derung ab Lito­choro oder ab Pri­o­nia (1100 m)
  • Der Auf­stieg zur Hütte und zum Gipfel begin­nt in Lito­choro oder von Pri­o­nia auf dem E4
  • Von Lito­choro durch die Eni­peas Schlucht bis Pri­o­nia 11 km in ca. 5,5 Stun­den
  • Von Pri­o­nia bis zur Berghütte sind es ca. 6,5 km in ca. 3 Stun­den zu schaf­fen
  • Knüpfen Sie erste Kon­tak­te mit weit­eren Wan­der­ern aus der gesamten Welt
  • Erste Über­nach­tung in der Berghütte

Tag 3: Die Gipfeln des Olymps

  • Früh­stück­en Sie auf der Ter­rasse der Berghütte bei einem beein­druck­enden Panoram­ablick
  • Starten Sie die Touren Ihrer Wahl indi­vidu­ell oder nach Absprache mit Ihren Berg­be­gleit­er
  • Von der Hütte aus erre­ichen Sie auf dem E4 einige der Gipfeln
  • Been­den Sie bei einem Snack und kühlen Getränk den Tag an der Ter­rasse
  • Zweite Über­nach­tung in der Berghütte

Tag 4: Zurück zum Bergdorf Lito­choro oder noch länger auf den Olymp

  • Früh­stück Sie noch ein­mal in der Berghütte mit Berg­blick
  • Sie kön­nen heute zu weit­eren Gipfeln des Olymps auf­steigen wollen
  • Son­st von der Berghütte den E4 Wan­der­weg durch die Eni­peas Schlucht hinab laufen
  • Ver­brin­gen Sie einen mediter­ra­nen Abend im Bergdorf Lito­choro
  • Pro­bieren Sie hier regionale Erzeug­nisse an uri­gen Tav­er­nen
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 5: Zum antiken Nach­bar­dorf Dion wan­dern

  • Früh­stück im Hotel/Litochoro
  • Wan­dern Sie von Lito­choro aus zu der berühmten Aus­grabungsstätte des antiken Dion
  • Besichti­gen Sie das The­ater und die “Heilige Stadt des alten Make­doniens”
  • Empfehlenswert auch das Muse­um von Dion
  • Über­nach­tung im Hotel/Litochoro

Tag 6: Baden und Besichti­gen

  • Auf zur ein­er Wan­derung zum Strand von Lito­choro am Ende des Olymp Aus­läufers
  • Aus­flug zur Ausgrabungsstätte/Museum von Vergina, der ein­sti­gen Haupt­stadt Make­doniens
  • Unternehmen Sie kleinere Wan­derun­gen zu Bergdör­fern an den grü­nen Hän­gen des Olymps
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 7: Stadt­bum­mel in der Stadt Kateri­ni

  • Früh­stück im Hotel/Litchoro
  • Fahren Sie mit dem Bus in Haupt­stadt der Präfek­tur Pieria, nach Kateri­ni
  • Bum­meln und Einkaufen in Kateri­ni mit schön­er Einkauf­sstraße und schö­nen Cafes
  • Essen Sie in ein­er Tav­erne am Haupt­platz von Kateri­ni und Rück­fahrt mit dem Bus
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 8: Abreise oder Ver­längerungstage

  • Früh­stück im Hotel/Litochoro
  • Start Ihrer Ver­längerungstage an der Olymp­is­chen Riv­iera oder auf der Hal­binsel Pil­ion
  • Hier­für empfehlen wir einen Miet­wa­gen um Ihre “Bucht­en­suche” zu starten
  • Bei Abreise-> Trans­fer vom Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera zum Flughafen am Abreise­tag
  • Wenn Sie mögen-> Zwis­chen­durch noch durch Thes­sa­lonikis Alt­stadt wan­dern?
  • Rück­flug wie gebucht

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Wenn Sie die Ost­stei­gung des Berges klet­tern möcht­en, fängt Ihr Auf­stieg in Lito­choro an. Der „griechis­che Berg­steiger-Vere­in“ und der „Vere­in der griechis­chen Berg­steiger“ haben ihre Haupt­sitze in Lito­choro.

Wandern — Gipfeln vom Olymp & Meteora

Wan­derkom­bi­na­tion Olymp und Mete­o­ra mit Bade­tage
Wan­der- und Badekom­bi­na­tion

Unsere örtlichen Part­ner ste­hen Ihnen stets mit Tipps und Infor­ma­tio­nen zur Seite

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis durch meine per­sön­liche Insid­er­tipps von Beginn an
  • Ich kenne die Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Start der Wan­der­reise Olym­pus mit Mete­o­ra-Klöster

  • Ankun­ft am Flughafen und Trans­fer zur Olymp­is­chen Riv­iera (ca. 1,5 Stun­den)
  • -> Bei Buchung eines Miet­wa­gens schon am Flughafen ent­fällt der Trans­fer
  • Check-In im gewählten Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera bzw. in Lito­choro
  • Je nach Ankun­ft­szeit kön­nen Sie sich schon mit der Umge­bung ver­traut machen

Tag 2: Wan­derun­gen rund um die Mete­o­ra-Klöster

  • Früh­stück im Hotel
  • Annahme des Miet­wa­gens am gebucht­en Hotel, inkl. Vol­lka­sko ohne SB
  • Fahrt rund um den Olymp, durch das berauschende Tem­pi-Tal zu den Mete­o­ra-Klöstern
  • Check-In im 3* Hotel mit spek­takulär­er Aus­sicht unter­halb der Klöster

Tag 3: Mete­o­ra-Klöster

  • Früh­stück im Hotel
  • Vor­mit­tag: Möglichkeit für kleinere Wan­der­touren rund um die Mete­o­ra-Felsen
  • Beim Besuch der Klöster bitte auf angemessene Klei­dung acht­en
  • Kehren Sie auch für eine Pause in das nah gele­gene Hotel zurück
  • Zweite Über­nach­tung im Hotel

Tag 4: Wan­dern zu den Olymp Spitzen

  • Früh­stück im Hotel
  • Fahren Sie zum Bergdorf Lito­choro an den Aus­läufern des Olymps (ca. 2 Stun­den)
  • Sie haben die Wahl: Bleiben Sie vor dem Auf­stieg noch eine Nacht im Bergdorf Lito­choro…
  • …oder fah­ren wei­tere 11 km den Olymp hin­auf, bis zum let­zte Park­platz an der Grill­hütte
  • Vom Park­platz, in ca. 980 m Höhe, den gut markierten E4 ca. 6 km bis zur Berghütte fol­gen
  • Nor­male Auf­stiegszeit ca. 3 Stun­den. Check-In in 2100 m. Höhe
  • Genießen Sie den Rest des Tages in Lito­choro oder hoch oben nahe den Göt­tern

Tag 5: An die Spitze des Olymps

  • Früh­stück im Hotel oder an der Ter­rasse der Olym­phütte
  • Aus Lito­choro:-> Wan­dern Sie bis Pri­o­nia 11 km in ca. 5,5 Stun­den, oder Sie fahren
  • bis Pri­o­nia und von dort bis zur Berghütte 6,5 km in ca. 3,5 Stun­den, oder
  • Aus der Berghütte:-> Auf zu den Olympgipfeln, auf Wun­sch mit einen erfahre­nen Wan­der­be­gleit­er
  • Von den Gipfeln der her­rlichen Berg­welt wieder herunter zum Park­platz (ca. 6 Stun­den)
  • Über­nach­tung in Lito­choro oder erneut auf dem Olymp

Tag 6: Zeit für antike Sehenswürdigkeit­en am und rund um den Olymp

  • Früh­stück im Hotel oder an der Ter­rasse der Olym­phütte
  • Je nach­dem: Eni­peas Schlucht bewan­dern oder weit­ere Wan­derun­gen
  • Besuch der Dion­sysos Klöster, eines bei ca. 1000 m oder das unten bei Lito­choro
  • Und/oder nach Dion, die Stadt von Alexan­der der Große und des Göt­ter­vaters Zeus
  • Ver­brin­gen Sie einen schö­nen Tag auf dem Olymp oder im Bergdorf Lito­choro
  • Über­nach­tung in Lito­choro oder auf dem Olymp

Tag 7: Runter an die Olymp­is­che Riv­iera

  • Früh­stück wo auch immer Sie sind
  • Vom Olymp runter zum Miet­wa­gen und Fahrt zum gebucht­en Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera
  • Rück­gabe des Miet­wa­gens am Hotel (kann aber auch ver­längert wer­den)
  • Es ist auch möglich, den Miet­wa­gen am Flughafen abzugeben

Tag 8 bis ?? Rück­reise oder Aufen­thalt ver­längern

  • Bei Rück­reise:-> Trans­fer oder Fahrt mit dem Miet­wa­gen zum Flughafen und Rück­flug
  • Bei Ver­längerung:-> Baden an der Olymp­is­chen Riv­iera oder der Küste ent­lang auf der Hal­binsel Pil­ion
  • Bei Ver­längerung:-> Verknüpfen Sie Strand­tage mit Tage­saus­flüge in die sehenswerte Hin­ter­land­schaft
  • Wertvolle Tipps und Infor­ma­tio­nen sehenswert­er Dör­fer und Aus­grabungsstät­ten während des Buchungsvor­gangs
  • Am let­zten Tag Transfer/Fahrt vom Hotel zum Flughafen Thes­sa­loni­ki und Rück­flug

Bilder: Auf der linken Seite sehen wir die Wan­der­gruppe auf dem Olymp mit wun­der­schön­er Aus­sicht auf die her­rlichen Strände der Region und bei ein­er Rast mit dem Begleit­er aus dem Bergvere­in Olym­pos. Quelle: SEO Kateri­ni

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Lebenskunst & Genuss mit Wandern am Olymp

Grandioses Naturlebnis mit Führung & Badetage

Grandios­es Naturleb­nis mit Führung & Bade­tage
Beispiel Leben­skun­st und Genuss am Olymp- 14 Tage exk­lu­sive Wan­der­reise

Für kleinere und größere Grup­pen mit Deutsch sprechende Reise­leitung

Wandern Olymp Dorfplatz Rapsani

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis durch meine per­sön­liche Insid­er­tipps von Beginn an
  • Ich kenne die Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Start der Tour Wan­den für Gau­men­fre­unde

  • Ankun­ft am Flughafen und Trans­fer zum 3–4* Hotel in Neo Pori, einem Bade­ort unter­halb des majestätis­chen Olymp
  • Je nach Ankun­ft­szeit kön­nen Sie sich schon mit der Umge­bung und dem Sand­strand ver­traut machen
  • Aben­dessen im Hotel

Tag 2–4: Akkli­ma­tisierung mit Strandspaziergänge

  • Früh­stück im Hotel
  • Genießen Sie den schö­nen km-lan­gen Sand­strand für Badespaß und Strandspaziergänge
  • Aben­dessen in hoteleige­nen Restau­rant

Tag 5: Start 7 Tage Genuss­wan­dern

  • Früh­stück im Hotel und Auscheck­en
  • Trans­fer durch örtlichen Rei­sev­er­anstal­ter der genussvolle Wan­der­woche
  • Erste Sta­tion ist die Bergre­gion von Elas­sona auf der Süd­seite des Olymps
  • Es erfol­gt eine Wan­der­tour von ca. 6 Stun­den bis zu den Gipfeln vom Olymp
  • Aben­dessen im Bergdorf Kokki­nop­o­lis
  • Fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 6: Wein auf Rap­sani, Wan­dern im Tem­pi-Tal

  • Früh­stück im Hotel
  • Fahrt vom Hotel zum Bergdorf Rap­sani, kosten Sie hier den berühmten Wein Xino­mavro
  • Von Rap­sani geht die Fahrt wieder runter zur engen Durch­fahrt des Tem­pi-Tals
  • Es fol­gt eine atem­ber­aubende Wan­derung mit tollen Land­schaftspanora­men (ca. 4 Stun­den)
  • Trans­fer zum präg­nan­ten Dorf Ampelakia und Besuch des Her­ren­haus­es “Schwarz”
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 7: Besuch der Asketen im Felsen­wald von Mete­o­ra

  • Früh­stück im Hotel
  • Von Laris­sa erfol­gt die Fahrt zu den Mete­o­ra-Felsen (ca. 90 Minuten)
  • Wan­dern Sie ca. 3–4 Stun­den rund um die berühmtesten Klöster von Mete­o­ra
  • Aben­dessen in ein­er tra­di­tionellen Tav­erne nahe der Region Mete­o­ra
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 8: Wan­dern und Gelän­dewa­gen am Berg Kissavos

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Dorf Spilia, wo die erste mit­tlere Wan­derung zur Bergspitze begin­nt
  • Es erfol­gt eine Durch­fahrt mit Gelän­dewa­gen durch eine über­wälti­gende Natur­land­schaft
  • Nach ein­er aus­giebi­gen Grill­pause erfol­gt die zweite Wan­der­tour von ca. 2–3 Stun­den
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 9: Wan­dern im Natur­paradies Pla­s­ti­ras-See

  • Früh­stück im Hotel
  • Auf der Hochebene von Nevropoli startet die heutige Wan­derung im Dorf Nerai­da
  • Sie fol­gen kleinen Flus­släufen, ras­ten an Bergquellen und genießen die Aus­blicke
  • Essen in ein­er tra­di­tionellen Dorf­tav­erne von Neo­chori mit regionalen Erzeug­nis­sen
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 10: Stadtspazier­gang in Laris­sa

  • Früh­stück im Hotel
  • Ent­deck­en Sie bei ein­er Stadt­führung die Haupt­stadt Thes­saliens
  • Über­nach­tung in Laris­sa

Tag 11: End­lose Strände am Olymp

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Hotel Evil­ion Beach nach Neo Pori
  • Tag zur freien Ver­fü­gung
  • Aben­dessen im Hotel Evil­ion Beach

Tag 12–14: Bade­v­ergnü­gen nach der Wan­der­woche

  • Früh­stück im Hotel
  • Die Tage ste­hen Ihnen zur freien Ver­fü­gung
  • Tag zur freien Ver­fü­gung
  • Aben­dessen im Hotel Evil­ion Beach

Tag 15: Ende ein­er erlb­nis­re­ichen Wan­der­reise

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Flughafen
  • Rück­flug nach Deutsch­land

Es gibt 4 grundle­gende Wege der unter­schiedlichen Niveaus der Schwierigkeit anfan­gend im Lito­choro Bere­ich, ganz markiert auf Dia­gram­men

• Lito­choro — Eni­peas Schlucht — alter Monastery des Agios Dion­i­sios — Pri­o­nia
• Pri­o­nia — Schutz „Spilios Agapi­tos“ — Spitzen
• Lito­choro — Livada­ki — Kalogeros — Spitzen
• Dias­tavrosi oder Gort­sia — „Hochebene der Musen“ – Spitzen.  Es gibt einen schö­nen Weg auf dem unter­erem Olymp, der drei alte Dor­fer verbindet, der haupt­säch­lich für das Wan­dern auf dem Olymp ver­wen­det wird.
• Pali Pori — Palios Pan­telei­monas — Ano Skoti­na Es gibt auch viele Gebirgss­chienen, die auf der Nor­dost­seite des Berges anfan­gen:
• Dion — Strom „Orlia“ — Koro­mil­ia — Pet­rostron­ga
• Strom „Agia Tri­a­da“ — Papa Aloni
• Agia Tri­a­da — Kre­va­tia — Bar­balas — „Hochebene der Musen“.

Inter­essiert? Wir leit­en Sie weit­er für eine kosten­freie und unverbindliche Anfrage für Wan­dern der Exk­lu­siv­tour rund um den Olymp: Bitte nun auf “Anfra­gen” drück­en.

Reiseangebot Wandern rund um den Olymp

Natur & Kultur: Olymp — Meteora — Pieria Dörfer

Berghänge und tra­di­tionelle Dör­fer am Olymp mit Mete­o­ra

Bergdorf in Pieria OlympAls Baustein für Ihre Run­dreise durch Griechen­land, oder während Ihres Badeaufen­thaltes an der Olymp­is­chen Riv­iera. (Hier Ange­bote für Pauschal­reisen und Last­minute).

Anreise: Täglich ab April bis Okto­ber

Natur und Kul­tur Olymp – Indi­vidu­ell ist eine unge­führte Stan­dort­wan­der­reise von ein­fach­er bis mit­tlerer Schwierigkeit, bei der Sie in Ihrem eige­nen Tem­po die unvergesslichen Regio­nen des Olympge­birges durch­wan­dern.

Wandern Pieria Dörfer:

Unge­führte mit­telschwere Stan­dort­wan­der­reise

Sie bes­tim­men selb­st das Tem­po

Bergdörfer an den Hängen vom Olymp1. Tag Ankun­ft in Thes­sa­loni­ki – Annahme des Miet­wa­gens.
Fahrt zum Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera, die Region unter­halb des Olymps mit her­rlichen Sand­strän­den. Hier ist der Aus­gangspunkt Ihrer Wan­der­reise. Nach dem Check-in haben Sie Zeit, um sich von der Reise auszu­ruhen oder die Gegend zu erkun­den.

2. Tag: Das his­torische Dorf Ambe­lakia
Ambe­lakia ist das his­torische Dorf der Fär­ber. Vom Dorf­platz aus wan­dern Sie durch Kas­tanien­wälder und Man­del­haine zum Aus­sicht­spunkt Prof­i­tis Ilias und geniessen die fan­tastis­che Sicht über das Tem­bi Tal und das Delta des Pin­ios Flusses. Der Weg zurück ins Dorf führt über Kräuter­wiesen beim alten Wach­punkt Kas­tro Orias vor­bei. Gele­gen­heit zum Muse­ums­be­such (inter­es­sante Geschichte der Her­ren­häuser und des Baum­wollfär­ber­dor­fes). Bei griechis­chen, haus­gemacht­en Spezial­itäten lassen Sie sich anschliessend gerne ver­wöh­nen.
Gehzeit ca. 5 Std.

3. Tag: Wan­derung zum Berg Gol­na
Der Berg Gol­na ist den imposan­ten Haupt­gipfeln des Olymp­mas­sivs vorge­lagert. Ihre Wan­derung zum Gipfel des Berges begin­nt am Dorf­platz von Lito­choro, dem Aus­gangspunkt viel­er Olympbestei­gun­gen. Vom Dorf­platz aus wan­dern Sie durch die gemütlichen Gäss­chen des Ortes zu einem Pfad, der Sie direkt zum Gipfel des Berges Gol­na führt. Sie wan­dern ent­lang der Flanken des Olym­phaupt­mas­siv durch Plan­ta­nen– und Ficht­en­wälder. Am Gipfel angekom­men wer­den Sie mit einem sehr schö­nen Aus­blick in die berühmte Vithos Schlucht und auf die Ägäis belohnt. Die Beson­der­heit dieser Wan­derung ist die Sen­sa­tion des Hochge­birges im Zusam­men­spiel mit dem Meer. Der Weg zurück nach Lito­choro führt wieder durch schat­ten­spenden­den Wald.
Gehzeit ca. 5 Std.

4. Tag: Eni­peas Schlucht
Von Pri­o­nia aus, der Quelle des Eni­peas Flusses begin­nt Ihre heutige Wan­derung. Diese Wan­derung ist berühmt. Der Weg zwis­chen den schrof­fen Fel­swän­den der Schlucht und den atem­ber­auben­den Aus­blick­en auf die Olympgipfel hin­ter­lässt einen sagen­haften Ein­druck. Auf kleinen Holzbrück­en wer­den Sie den Eni­peas­fluss über­queren und an beson­ders schö­nen Stellen mit Aus­blick auf die Ägäis ras­ten. Wasser­fälle und ein altes Kloster aus dem 16. Jhd. säu­men den Weg. In Lito­choro, dem his­torischen Berg­steiger­dorf am Fuss des Olymp, endet Ihre Wan­derung.
Gehzeit ca. 6 Std.

5. Tag: Tag zur freien Ver­fü­gung
Sport­möglichkeit­en vor Ort buch­bar, Aus­flugsmöglichkeit­en oder relax­en am Strand.

6. Tag: Die alten Bergdör­fer
Diese her­rliche Rund­wan­derung durch imposan­ten Mis­chwald ural­ter Kas­tanien, Pla­ta­nen, Buchen und Kiefern verbindet die antiken Bergdör­fer Pale­os Porus und Pale­os Pan­telei­monas miteinan­der. Die zahlre­ichen Aus­sicht­spunk­te bieten eine wun­der­bare Sicht auf das Ägäis­che Meer, die Piraten­burg von Plata­monas und das grandiose Olymp­mas­siv.
Gehzeit: ca. 5 Std.

7. Tag: Wan­dern bei den Mete­o­ra Klöster
Dieser Tag ist haupt­säch­lich der Kul­tur gewid­met. Die berühmten Mete­o­ra Klöster stam­men aus der byzan­ti­nis­chen Epoche. Sie wur­den auf 24 imposan­ten Fels­ge­bilden in der Thes­salis­chen Tiefebene erbaut und bieten einen ein­drucksvollen Aus­blick auf die Ebene und das Gebirge. Mete­o­ra ist eines der erstaunlich­sten noch erhal­te­nen Kul­turerbe unser­er Zeit. Kurze Wan­der­wege verbinden einige der Klöster die Sie besuchen wer­den.
Sight­see­ing: ca. 2–3 Std.
Gehzeit ca. 1–2 Std.

8. Tag: Abreise – Trans­fer zum Flughafen oder Beginn der Bade­v­er­längerung

(Bitte auch die Rubrik “Leis­tun­gen & Preise” lesen)

[/wptabcontent][wptabtitle]Leistungen & Preise[/wptabtitle] [wpt­ab­con­tent]

Preis* p.P. ab 2 Per­so­n­en mit fol­gen­den Leis­tun­gen
Son­der­preise für größere Grup­pen, bitte bei der Anfrage Grup­pen­größe angeben

  • inkl. Miet­wa­gen ab/bis Flughafen Thes­sa­loni­ki,
  • 7 Über­nach­tun­gen in 3* Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera inkl. Früh­stück,
  • Miet­wa­gen Kat­e­gorie A für eine Woche, Über­gabe am Flughafen Thes­sa­loni­ki,
  • Ein­heimis­ch­er Repräsen­tant während der Reise und in Not­fällen,
  • 1 lokaler Trans­fer an Tag 4 zur Eni­peas-Schlucht
  • 5 leichte bis mit­telschwere Wan­derun­gen
  • Deutschsprachige Wan­derbeschrei­bun­gen, Karten- und Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al
  • Lokale Steuern
01.04. — 31.05.01.06. — 30.06.01.07. — 31.08.01.09. — 30.09.01.10. — 31.10.
ab 510,-ab 590,-ab 650,-ab 590,-ab 510,-

Preis* p.P. im Dop­pelz­im­mer ohne Flug, Ben­zin und Maut­ge­bühren. Gegen Auf­preis Unter­bringung auch in 4* Hotels mit Halbpen­sion oder All Inklu­sive möglich.

Inter­essiert? Wir leit­en Sie weit­er für eine kosten­freie und unverbindliche Anfrage für Wan­dern Natur und Kul­tur am Olymp: Bitte nun auf “Anfra­gen” drück­en.

Reiseangebot Wandern und Natur am Olymp

Ein sehr infor­ma­tives Video über Pieria und die Olymp­is­che Riv­iera find­en Sie oben auf dieser Seite. Für Ihre Wan­derun­gen der Pieria-Dör­fer gibt es hier zusät­zlich Infor­ma­tio­nen.
Flug und Miet­wa­gen kön­nen wir Ihnen ver­mit­teln.

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich über das Por­tal Ferien­wahl oder an einem der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
VerATK VerFER VerSLR VerMED VerLMX VerBM

PJMS

2 Gedanken zu „Wandern auf dem Olymp

Schreibe einen Kommentar