Wandern auf dem Olymp

Wandern am bzw. Aufstieg auf den Olymp

Wandererlebnisse rund um den Olymp flexibel planen

Wanderungen am Olymp flexibel erstellen und Preis anfragen

Wandern auf den Olymp

Der Ort aussergewöhnlicher Perspektiven auf das göttliche Treiben
  • Kom­binieren Sie ganz ein­fach Ihre indi­vidu­elle Wan­dertage am und auf den Olymp
  • Mit meinen besten Insid­er­tipps über Touren, schöne Bergdör­fer und tra­di­tionelle Restau­rants
  • Verknüpfen Sie Wan­dern mit Bade­tage an der Olymp­is­chen Riv­iera oder/und den angren­zen­den Hal­binsel Pil­ion
  • Inten­sive Ein­blicke in die “Heilige Stätte” der Make­donier von Alexan­der der Große

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Beispiele wie eine Tour indi­vidu­ell gestal­tet wer­den kann, find­en Sie weit­er unten.

Wandern Olymp Wandern am Olymp

Olymp — Wan­derung wahlweise bis zur Spitze (Mytikas):Ca. 100 km von Thes­sa­loni­ki in südlich­er Rich­tung ent­fer­nt, erstreck­en sich die Gebirgszüge des Olymp (Olim­bos) und des Pieria Gebirges durch Flusstäler und Schlucht­en, getren­nt von Nor­den nach Süden ent­lang des Golfes von Ther­maikos und der nördlichen Ägäis.

Touris­tisch sind die Gebirge im Ver­gle­ich zu der leb­haften Küsten­re­gion so gut wie nicht erschlossen. Der Kon­trast zwis­chen Meeres- und Hochge­birgskli­ma und die geol­o­gis­che Vielfalt, sind der Ursprung sehr unter­schiedlich­er und ein­drucksvoller Land­schaften, sowie deren Flo­ra und Fau­na. Während sich tra­di­tionelle Bergdör­fer an die Bergflanken des Olymp und des Pieria Gebirges schmiegen, befind­en sich am Fuße des Olymp- und Pieriage­birges, dort wo das Gebirge direkt ans Meer gren­zt, malerische Fis­cherdör­fer.

Die Region ist der Ursprung ural­ter men­schlich­er Kul­turen, deren Über­reste in den archäol­o­gis­chen Stät­ten von Dion und Vergina besichtigt wer­den kön­nen. Neben diesen weltweit bekan­nten Aus­grabungsstät­ten gibt es eine Vielzahl weniger bekan­nter Plätze, ver­steckt in den Bergen und Tälern zu ent­deck­en. Eine weit­ere Beson­der­heit der Bergre­gion ist die Ursprünglichkeit ihrer Bewohn­er, die auch heute noch nach tiefver­wurzel­ten Tra­di­tio­nen leben.

Die erste Per­son, die Olymp erforschte war der Agios (Heilige) Dion­i­sios. Griechis­che und europäis­che Berg­steiger, Wis­senschaftler und Forsch­er haben ver­sucht, den mythis­chen Berg bei vie­len Gele­gen­heit­en zu erobern.
Das hat aber kein­er geschafft bis Anfang des 20. Jahrhun­derts, wo seine höch­ste Spitze, der Mytikas, erobert wurde. Dieses wurde am 2. August 1913 durch zwei Schweiz­er Berg­steiger, Fred­er­ic Bois­sonas und Daniel Baud-Bovy erzielt. Ihr Begleit­er, Chris­tos Kaka­los vom Olym­p­dorf Lito­choro, wurde der erste amtliche Führer des Olymps. Viele Besuch­er sind zur Spitze seit dieser Zeit gek­let­tert, und mehr als 25.000 Berg­steiger erobern auf der ganzen Erde den Gipfel jedes Jahr.

 

Nach­fol­gend erhal­ten Sie weit­ere Infor­ma­tio­nen über das Wan­dern am und rund um den Olymp und zu den Mete­o­ra-Klöstern:

Beispiel für eine individuelle Wander- und Badekombination

Möglicher Reiseverlauf mit Aufstieg zum Olymp

Rund um das Bergdorf Lito­choro am Olymp und einige Tage an den angren­zen­den Strän­den

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis, denn meine per­sön­liche Insid­er­tipps bere­ich­ern Ihre Tour
  • Ich komme aus der Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Anreise per Flug nach Thes­sa­loni­ki

  • Trans­fer zum gewählten Hotel in Lito­choro an der Olymp­is­chen Riv­iera
  • Bei Buchung eines Miet­wa­gens ab/bis Flughafen ent­fällt der Trans­fer
  • Gön­nen Sie sich nach der Anreise und vor den Wan­derta­gen ein paar Stun­den Ruhe
  • Aben­dessen und Über­nach­tung an der Olymp­is­chen Riv­iera

Tag 2: Auf­bruch zum Olymp mit Über­nach­tung in der Berghütte

  • Früh­stück im Hotel
  • Unsere Hotel­part­ner ermöglichen unseren Gästen, das Gepäck während des Auf­stiegs dort zu deponieren
  • Starten Sie heute Ihre Wan­derung ab Lito­choro oder ab Pri­o­nia (1100 m)
  • Der Auf­stieg zur Hütte und zum Gipfel begin­nt in Lito­choro oder von Pri­o­nia auf dem E4
  • Von Lito­choro durch die Eni­peas Schlucht bis Pri­o­nia 11 km in ca. 5,5 Stun­den
  • Von Pri­o­nia bis zur Berghütte sind es ca. 6,5 km in ca. 3 Stun­den zu schaf­fen
  • Knüpfen Sie erste Kon­tak­te mit weit­eren Wan­der­ern aus der gesamten Welt
  • Erste Über­nach­tung in der Berghütte

Tag 3: Die Gipfeln des Olymps

  • Früh­stück­en Sie auf der Ter­rasse der Berghütte bei einem beein­druck­enden Panoram­ablick
  • Starten Sie die Touren Ihrer Wahl indi­vidu­ell oder nach Absprache mit Ihren Berg­be­gleit­er
  • Von der Hütte aus erre­ichen Sie auf dem E4 einige der Gipfeln
  • Been­den Sie bei einem Snack und kühlen Getränk den Tag an der Ter­rasse
  • Zweite Über­nach­tung in der Berghütte

Tag 4: Zurück zum Bergdorf Lito­choro oder noch länger auf den Olymp

  • Früh­stück Sie noch ein­mal in der Berghütte mit Berg­blick
  • Sie kön­nen heute zu weit­eren Gipfeln des Olymps auf­steigen wollen
  • Son­st von der Berghütte den E4 Wan­der­weg durch die Eni­peas Schlucht hinab laufen
  • Ver­brin­gen Sie einen mediter­ra­nen Abend im Bergdorf Lito­choro
  • Pro­bieren Sie hier regionale Erzeug­nisse an uri­gen Tav­er­nen
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 5: Zum antiken Nach­bar­dorf Dion wan­dern

  • Früh­stück im Hotel/Litochoro
  • Wan­dern Sie von Lito­choro aus zu der berühmten Aus­grabungsstätte des antiken Dion
  • Besichti­gen Sie das The­ater und die “Heilige Stadt des alten Make­doniens”
  • Empfehlenswert auch das Muse­um von Dion
  • Über­nach­tung im Hotel/Litochoro

Tag 6: Baden und Besichti­gen

  • Auf zur ein­er Wan­derung zum Strand von Lito­choro am Ende des Olymp Aus­läufers
  • Aus­flug zur Ausgrabungsstätte/Museum von Vergina, der ein­sti­gen Haupt­stadt Make­doniens
  • Unternehmen Sie kleinere Wan­derun­gen zu Bergdör­fern an den grü­nen Hän­gen des Olymps
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 7: Stadt­bum­mel in der Stadt Kateri­ni

  • Früh­stück im Hotel/Litchoro
  • Fahren Sie mit dem Bus in Haupt­stadt der Präfek­tur Pieria, nach Kateri­ni
  • Bum­meln und Einkaufen in Kateri­ni mit schön­er Einkauf­sstraße und schö­nen Cafes
  • Essen Sie in ein­er Tav­erne am Haupt­platz von Kateri­ni und Rück­fahrt mit dem Bus
  • Über­nach­tung in Lito­choro

Tag 8: Abreise oder Ver­längerungstage

  • Früh­stück im Hotel/Litochoro
  • Start Ihrer Ver­längerungstage an der Olymp­is­chen Riv­iera oder auf der Hal­binsel Pil­ion
  • Hier­für empfehlen wir einen Miet­wa­gen um Ihre “Bucht­en­suche” zu starten
  • Bei Abreise-> Trans­fer vom Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera zum Flughafen am Abreise­tag
  • Wenn Sie mögen-> Zwis­chen­durch noch durch Thes­sa­lonikis Alt­stadt wan­dern?
  • Rück­flug wie gebucht

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Wenn Sie die Ost­stei­gung des Berges klet­tern möcht­en, fängt Ihr Auf­stieg in Lito­choro an. Der „griechis­che Berg­steiger-Vere­in“ und der „Vere­in der griechis­chen Berg­steiger“ haben ihre Haupt­sitze in Lito­choro.

Wandern — zu den Gipfeln vom Olymp & Meteora

Olymp & Meteora: Wander- und Badekombination

Möglicher Reiseverlauf & Wanderungen

Unsere örtlichen Part­ner ste­hen Ihnen stets mit Tipps und Infor­ma­tio­nen zur Seite

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis durch meine per­sön­liche Insid­er­tipps von Beginn an
  • Ich kenne die Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Start der Wan­der­reise Olym­pus mit Mete­o­ra-Klöster

  • Ankun­ft am Flughafen und Trans­fer zur Olymp­is­chen Riv­iera (ca. 1,5 Stun­den)
  • -> Bei Buchung eines Miet­wa­gens schon am Flughafen ent­fällt der Trans­fer
  • Check-In im gewählten Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera bzw. in Lito­choro
  • Je nach Ankun­ft­szeit kön­nen Sie sich schon mit der Umge­bung ver­traut machen

Tag 2: Wan­derun­gen rund um die Mete­o­ra-Klöster

  • Früh­stück im Hotel
  • Annahme des Miet­wa­gens am gebucht­en Hotel, inkl. Vol­lka­sko ohne SB
  • Fahrt rund um den Olymp, durch das berauschende Tem­pi-Tal zu den Mete­o­ra-Klöstern
  • Check-In im 3* Hotel mit spek­takulär­er Aus­sicht unter­halb der Klöster

Tag 3: Mete­o­ra-Klöster

  • Früh­stück im Hotel
  • Vor­mit­tag: Möglichkeit für kleinere Wan­der­touren rund um die Mete­o­ra-Felsen
  • Beim Besuch der Klöster bitte auf angemessene Klei­dung acht­en
  • Kehren Sie auch für eine Pause in das nah gele­gene Hotel zurück
  • Zweite Über­nach­tung im Hotel

Tag 4: Wan­dern zu den Olymp Spitzen

  • Früh­stück im Hotel
  • Fahren Sie zum Bergdorf Lito­choro an den Aus­läufern des Olymps (ca. 2 Stun­den)
  • Sie haben die Wahl: Bleiben Sie vor dem Auf­stieg noch eine Nacht im Bergdorf Lito­choro…
  • …oder fah­ren wei­tere 11 km den Olymp hin­auf, bis zum let­zte Park­platz an der Grill­hütte
  • Vom Park­platz, in ca. 980 m Höhe, den gut markierten E4 ca. 6 km bis zur Berghütte fol­gen
  • Nor­male Auf­stiegszeit ca. 3 Stun­den. Check-In in 2100 m. Höhe
  • Genießen Sie den Rest des Tages in Lito­choro oder hoch oben nahe den Göt­tern

Tag 5: An die Spitze des Olymps

  • Früh­stück im Hotel oder an der Ter­rasse der Olym­phütte
  • Aus Lito­choro:-> Wan­dern Sie bis Pri­o­nia 11 km in ca. 5,5 Stun­den, oder Sie fahren
  • bis Pri­o­nia und von dort bis zur Berghütte 6,5 km in ca. 3,5 Stun­den, oder
  • Aus der Berghütte:-> Auf zu den Olympgipfeln, auf Wun­sch mit einen erfahre­nen Wan­der­be­gleit­er
  • Von den Gipfeln der her­rlichen Berg­welt wieder herunter zum Park­platz (ca. 6 Stun­den)
  • Über­nach­tung in Lito­choro oder erneut auf dem Olymp

Tag 6: Zeit für antike Sehenswürdigkeit­en am und rund um den Olymp

  • Früh­stück im Hotel oder an der Ter­rasse der Olym­phütte
  • Je nach­dem: Eni­peas Schlucht bewan­dern oder weit­ere Wan­derun­gen
  • Besuch der Dion­sysos Klöster, eines bei ca. 1000 m oder das unten bei Lito­choro
  • Und/oder nach Dion, die Stadt von Alexan­der der Große und des Göt­ter­vaters Zeus
  • Ver­brin­gen Sie einen schö­nen Tag auf dem Olymp oder im Bergdorf Lito­choro
  • Über­nach­tung in Lito­choro oder auf dem Olymp

Tag 7: Runter an die Olymp­is­che Riv­iera

  • Früh­stück wo auch immer Sie sind
  • Vom Olymp runter zum Miet­wa­gen und Fahrt zum gebucht­en Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera
  • Rück­gabe des Miet­wa­gens am Hotel (kann aber auch ver­längert wer­den)
  • Es ist auch möglich, den Miet­wa­gen am Flughafen abzugeben

Tag 8 bis ?? Rück­reise oder Aufen­thalt ver­längern

  • Bei Rück­reise:-> Trans­fer oder Fahrt mit dem Miet­wa­gen zum Flughafen und Rück­flug
  • Bei Ver­längerung:-> Baden an der Olymp­is­chen Riv­iera oder der Küste ent­lang auf der Hal­binsel Pil­ion
  • Bei Ver­längerung:-> Verknüpfen Sie Strand­tage mit Tage­saus­flüge in die sehenswerte Hin­ter­land­schaft
  • Wertvolle Tipps und Infor­ma­tio­nen sehenswert­er Dör­fer und Aus­grabungsstät­ten während des Buchungsvor­gangs
  • Am let­zten Tag Transfer/Fahrt vom Hotel zum Flughafen Thes­sa­loni­ki und Rück­flug

Jet­zt völ­lig unkom­pliziert kosten­lose Anfrage für Wan­dern am und Auf­stieg auf den Olymp »>

Bilder: Auf der linken Seite sehen wir die Wan­der­gruppe auf dem Olymp mit wun­der­schön­er Aus­sicht auf die her­rlichen Strände der Region und bei ein­er Rast mit dem Begleit­er aus dem Bergvere­in Olym­pos. Quelle: SEO Kateri­ni

Grandioses Naturlebnis mit Führung & Badetage

Beispiel Lebenskunst und Genuss am Olymp- 14 Tage exklusive Wanderreise

Reiseverlauf Wandern für Gaumenfreunde

Für kleinere und größere Grup­pen mit Deutsch sprechende Reise­leitung
Wandern Olymp Dorfplatz Rapsani

Vor der Reise: Wertvolle Insid­er­tipps und Hin­weise

  • Mehr Erleb­nis durch meine per­sön­liche Insid­er­tipps von Beginn an
  • Ich kenne die Region und meine Part­ner ste­hen Ihnen stets hil­fre­ich zur Seite

Tag 1: Start der Tour Wan­den für Gau­men­fre­unde

  • Ankun­ft am Flughafen und Trans­fer zum 3–4* Hotel in Neo Pori, einem Bade­ort unter­halb des majestätis­chen Olymp
  • Je nach Ankun­ft­szeit kön­nen Sie sich schon mit der Umge­bung und dem Sand­strand ver­traut machen
  • Aben­dessen im Hotel

Tag 2–4: Akkli­ma­tisierung mit Strandspaziergänge

  • Früh­stück im Hotel
  • Genießen Sie den schö­nen km-lan­gen Sand­strand für Badespaß und Strandspaziergänge
  • Aben­dessen in hoteleige­nen Restau­rant

Tag 5: Start 7 Tage Genuss­wan­dern

  • Früh­stück im Hotel und Auscheck­en
  • Trans­fer durch örtlichen Rei­sev­er­anstal­ter der genussvolle Wan­der­woche
  • Erste Sta­tion ist die Bergre­gion von Elas­sona auf der Süd­seite des Olymps
  • Es erfol­gt eine Wan­der­tour von ca. 6 Stun­den bis zu den Gipfeln vom Olymp
  • Aben­dessen im Bergdorf Kokki­nop­o­lis
  • Fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 6: Wein auf Rap­sani, Wan­dern im Tem­pi-Tal

  • Früh­stück im Hotel
  • Fahrt vom Hotel zum Bergdorf Rap­sani, kosten Sie hier den berühmten Wein Xino­mavro
  • Von Rap­sani geht die Fahrt wieder runter zur engen Durch­fahrt des Tem­pi-Tals
  • Es fol­gt eine atem­ber­aubende Wan­derung mit tollen Land­schaftspanora­men (ca. 4 Stun­den)
  • Trans­fer zum präg­nan­ten Dorf Ampelakia und Besuch des Her­ren­haus­es “Schwarz”
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 7: Besuch der Asketen im Felsen­wald von Mete­o­ra

  • Früh­stück im Hotel
  • Von Laris­sa erfol­gt die Fahrt zu den Mete­o­ra-Felsen (ca. 90 Minuten)
  • Wan­dern Sie ca. 3–4 Stun­den rund um die berühmtesten Klöster von Mete­o­ra
  • Aben­dessen in ein­er tra­di­tionellen Tav­erne nahe der Region Mete­o­ra
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 8: Wan­dern und Gelän­dewa­gen am Berg Kissavos

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Dorf Spilia, wo die erste mit­tlere Wan­derung zur Bergspitze begin­nt
  • Es erfol­gt eine Durch­fahrt mit Gelän­dewa­gen durch eine über­wälti­gende Natur­land­schaft
  • Nach ein­er aus­giebi­gen Grill­pause erfol­gt die zweite Wan­der­tour von ca. 2–3 Stun­den
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 9: Wan­dern im Natur­paradies Pla­s­ti­ras-See

  • Früh­stück im Hotel
  • Auf der Hochebene von Nevropoli startet die heutige Wan­derung im Dorf Nerai­da
  • Sie fol­gen kleinen Flus­släufen, ras­ten an Bergquellen und genießen die Aus­blicke
  • Essen in ein­er tra­di­tionellen Dorf­tav­erne von Neo­chori mit regionalen Erzeug­nis­sen
  • Rück­fahrt zum Hotel nach Laris­sa

Tag 10: Stadtspazier­gang in Laris­sa

  • Früh­stück im Hotel
  • Ent­deck­en Sie bei ein­er Stadt­führung die Haupt­stadt Thes­saliens
  • Über­nach­tung in Laris­sa

Tag 11: End­lose Strände am Olymp

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Hotel Evil­ion Beach nach Neo Pori
  • Tag zur freien Ver­fü­gung
  • Aben­dessen im Hotel Evil­ion Beach

Tag 12–14: Bade­v­ergnü­gen nach der Wan­der­woche

  • Früh­stück im Hotel
  • Die Tage ste­hen Ihnen zur freien Ver­fü­gung
  • Tag zur freien Ver­fü­gung
  • Aben­dessen im Hotel Evil­ion Beach

Tag 15: Ende ein­er erlb­nis­re­ichen Wan­der­reise

  • Früh­stück im Hotel
  • Trans­fer zum Flughafen
  • Rück­flug nach Deutsch­land

Inter­essiert? Wir leit­en Sie weit­er für eine kosten­freie und unverbindliche Anfrage für Wan­dern der Exk­lu­siv­tour rund um den Olymp: Bitte nun auf “Anfra­gen” drück­en.

Reiseangebot Wandern rund um den Olymp
Es gibt 4 grundle­gende Wege der unter­schiedlichen Niveaus der Schwierigkeit anfan­gend im Lito­choro Bere­ich, ganz markiert auf Dia­gram­men

• Lito­choro — Eni­peas Schlucht — alter Monastery des Agios Dion­i­sios — Pri­o­nia
• Pri­o­nia — Schutz „Spilios Agapi­tos“ — Spitzen
• Lito­choro — Livada­ki — Kalogeros — Spitzen
• Dias­tavrosi oder Gort­sia — „Hochebene der Musen“ – Spitzen.  Es gibt einen schö­nen Weg auf dem unter­erem Olymp, der drei alte Dor­fer verbindet, der haupt­säch­lich für das Wan­dern auf dem Olymp ver­wen­det wird.
• Pali Pori — Palios Pan­telei­monas — Ano Skoti­na Es gibt auch viele Gebirgss­chienen, die auf der Nor­dost­seite des Berges anfan­gen:
• Dion — Strom „Orlia“ — Koro­mil­ia — Pet­rostron­ga
• Strom „Agia Tri­a­da“ — Papa Aloni
• Agia Tri­a­da — Kre­va­tia — Bar­balas — „Hochebene der Musen“.

Natur & Kultur: Olymp — Meteora — Pieria Dörfer

Als Baustein für Ihre Run­dreise durch Griechen­land, oder während Ihres Badeaufen­thaltes an der Olymp­is­chen Riv­iera. (Hier Ange­bote für Pauschal­reisen und Last­minute).

Anreise: Täglich ab April bis Okto­ber

Natur und Kul­tur Olymp – Indi­vidu­ell ist eine unge­führte Stan­dort­wan­der­reise von ein­fach­er bis mit­tlerer Schwierigkeit, bei der Sie in Ihrem eige­nen Tem­po die unvergesslichen Regio­nen des Olympge­birges durch­wan­dern.

Wandern Pieria Dörfer:

4. Berghänge & Dörfer am Olymp mit Meteora — 7 Tage

Ungeführte mittelschwere Standortwanderreise

Sie erhal­ten Karten- und Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al, bes­tim­men aber selb­st das Tem­po


1. Tag

Ankun­ft in Thes­sa­loni­ki – Annahme des Miet­wa­gens. Fahrt zum Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera, die Region unter­halb des Olymps mit her­rlichen Sand­strän­den. Hier ist der Aus­gangspunkt Ihrer Wan­der­reise. Nach dem Check-in haben Sie Zeit, um sich von der Reise auszu­ruhen oder die Gegend zu erkun­den.

2. Tag: Das his­torische Dorf Ambe­lakia
Ambe­lakia ist das his­torische Dorf der Fär­ber. Vom Dorf­platz aus wan­dern Sie durch Kas­tanien­wälder und Man­del­haine zum Aus­sicht­spunkt Prof­i­tis Ilias und geniessen die fan­tastis­che Sicht über das Tem­bi Tal und das Delta des Pin­ios Flusses. Der Weg zurück ins Dorf führt über Kräuter­wiesen beim alten Wach­punkt Kas­tro Orias vor­bei. Gele­gen­heit zum Muse­ums­be­such (inter­es­sante Geschichte der Her­ren­häuser und des Baum­wollfär­ber­dor­fes). Bei griechis­chen, haus­gemacht­en Spezial­itäten lassen Sie sich anschliessend gerne ver­wöh­nen.
Gehzeit ca. 5 Std.

3. Tag: Wan­derung zum Berg Gol­na
Der Berg Gol­na ist den imposan­ten Haupt­gipfeln des Olymp­mas­sivs vorge­lagert. Ihre Wan­derung zum Gipfel des Berges begin­nt am Dorf­platz von Lito­choro, dem Aus­gangspunkt viel­er Olympbestei­gun­gen. Vom Dorf­platz aus wan­dern Sie durch die gemütlichen Gäss­chen des Ortes zu einem Pfad, der Sie direkt zum Gipfel des Berges Gol­na führt. Sie wan­dern ent­lang der Flanken des Olym­phaupt­mas­siv durch Plan­ta­nen– und Ficht­en­wälder. Am Gipfel angekom­men wer­den Sie mit einem sehr schö­nen Aus­blick in die berühmte Vithos Schlucht und auf die Ägäis belohnt. Die Beson­der­heit dieser Wan­derung ist die Sen­sa­tion des Hochge­birges im Zusam­men­spiel mit dem Meer. Der Weg zurück nach Lito­choro führt wieder durch schat­ten­spenden­den Wald.
Gehzeit ca. 5 Std.

4. Tag: Eni­peas Schlucht
Von Pri­o­nia aus, der Quelle des Eni­peas Flusses begin­nt Ihre heutige Wan­derung. Diese Wan­derung ist berühmt. Der Weg zwis­chen den schrof­fen Fel­swän­den der Schlucht und den atem­ber­auben­den Aus­blick­en auf die Olympgipfel hin­ter­lässt einen sagen­haften Ein­druck. Auf kleinen Holzbrück­en wer­den Sie den Eni­peas­fluss über­queren und an beson­ders schö­nen Stellen mit Aus­blick auf die Ägäis ras­ten. Wasser­fälle und ein altes Kloster aus dem 16. Jhd. säu­men den Weg. In Lito­choro, dem his­torischen Berg­steiger­dorf am Fuss des Olymp, endet Ihre Wan­derung.
Gehzeit ca. 6 Std.

5. Tag: Tag zur freien Ver­fü­gung
Sport­möglichkeit­en vor Ort buch­bar, Aus­flugsmöglichkeit­en oder relax­en am Strand.

6. Tag: Die alten Bergdör­fer
Diese her­rliche Rund­wan­derung durch imposan­ten Mis­chwald ural­ter Kas­tanien, Pla­ta­nen, Buchen und Kiefern verbindet die antiken Bergdör­fer Pale­os Porus und Pale­os Pan­telei­monas miteinan­der. Die zahlre­ichen Aus­sicht­spunk­te bieten eine wun­der­bare Sicht auf das Ägäis­che Meer, die Piraten­burg von Plata­monas und das grandiose Olymp­mas­siv.
Gehzeit: ca. 5 Std.

7. Tag: Wan­dern bei den Mete­o­ra Klöster
Dieser Tag ist haupt­säch­lich der Kul­tur gewid­met. Die berühmten Mete­o­ra Klöster stam­men aus der byzan­ti­nis­chen Epoche. Sie wur­den auf 24 imposan­ten Fels­ge­bilden in der Thes­salis­chen Tiefebene erbaut und bieten einen ein­drucksvollen Aus­blick auf die Ebene und das Gebirge. Mete­o­ra ist eines der erstaunlich­sten noch erhal­te­nen Kul­turerbe unser­er Zeit. Kurze Wan­der­wege verbinden einige der Klöster die Sie besuchen wer­den.
Sight­see­ing: ca. 2–3 Std.
Gehzeit ca. 1–2 Std.

8. Tag: Abreise – Trans­fer zum Flughafen oder Beginn der Bade­v­er­längerung

(Bitte auch die Rubrik “Leis­tun­gen & Preise” lesen)

Leistungen & Preise

Preis* p.P. ab 2 Per­so­n­en mit fol­gen­den Leis­tun­gen
Son­der­preise für größere Grup­pen, bitte bei der Anfrage Grup­pen­größe angeben

  • inkl. Miet­wa­gen ab/bis Flughafen Thes­sa­loni­ki,
  • 7 Über­nach­tun­gen in 3* Hotel an der Olymp­is­chen Riv­iera inkl. Früh­stück,
  • Miet­wa­gen Kat­e­gorie A für eine Woche, Über­gabe am Flughafen Thes­sa­loni­ki,
  • Ein­heimis­ch­er Repräsen­tant während der Reise und in Not­fällen,
  • 1 lokaler Trans­fer an Tag 4 zur Eni­peas-Schlucht
  • 5 leichte bis mit­telschwere Wan­derun­gen
  • Deutschsprachige Wan­derbeschrei­bun­gen, Karten- und Infor­ma­tion­s­ma­te­r­i­al
  • Lokale Steuern
01.04. — 31.05.01.06. — 30.06.01.07. — 31.08.01.09. — 30.09.01.10. — 31.10.
ab 480,-ab 510,-ab 550,-ab 510,-ab 480,-

Preis* p.P. im Dop­pelz­im­mer ohne Flug, Ben­zin und Maut­ge­bühren. Gegen Auf­preis Unter­bringung auch in 4* Hotels mit Halbpen­sion oder All Inklu­sive möglich.

Inter­essiert? Wir leit­en Sie weit­er für eine kosten­freie und unverbindliche Anfrage für Wan­dern Natur und Kul­tur am Olymp: Bitte nun auf “Anfra­gen” drück­en.

Reiseangebot Wandern und Natur am Olymp
Ein sehr infor­ma­tives Video über Pieria und die Olymp­is­che Riv­iera find­en Sie oben auf dieser Seite. Für Ihre Wan­derun­gen der Pieria-Dör­fer gibt es hier zusät­zlich Infor­ma­tio­nen.
Flug und Miet­wa­gen kön­nen wir Ihnen ver­mit­teln.
______________________________________________________________________________________

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich über das Por­tal Ferien­wahl oder an einem der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
 VerTOC VerATK VerFER VerSLR VerMED VerLMX VerBM

PJMS

2 Gedanken zu „Wandern auf dem Olymp

Schreibe einen Kommentar