Reisen Wein

Unsere Frühlingsreise auf dem Peloponnes

Wein­tage auf Pelo­ponnes Ver­brin­gen Sie 2–5 Über­nach­tun­gen im Raum Nemea-Korinth und Naf­plion und unternehmen Sie täglich abwech­sel­nde Aktiv­touren mit dem The­ma Wein, Genuss und Geschicht­en aus der Antike (auch für Kinder geeignet)

Früh­lingsreise Pelo­ponnes

Peloponnes Weinreisen

Früh­lingsreise Pelo­ponnes 2020 — Eth­nob­otanik, Wein &Genuss (Vor-/ Nach­pro­gramm in Athen möglich)

Reise: Nach unser­er ersten erfol­gre­ichen Reise zum The­ma Eth­nob­otanik, Wein und Genuss im Früh­ling 2019 bieten wir im Mai 2020 diese außergewöhn­liche Run­dreise an. Auf unser­er Fahrt durch die wun­der­schöne und wilde Land­schaft der Pelo­ponnes erhal­ten wir einen Ein­blick in die tra­di­tionelle Ver­wen­dung von Pflanzen als Heilmit­tel und Nahrung sowie in ihre sym­bol­is­che und rit­uelle Bedeu­tung, von der Antike, über das Mit­te­lal­ter bis in die heutige Zeit. Dazu besuchen wir Stät­ten des Weltkul­turerbes, ent­deck­en die lebendi­ge Geschichte und Mytholo­gie, genießen die authen­tis­che mediter­rane Küche, sowie die her­vor­ra­gen­den Weine aus­ge­suchter Winz­er. Eine aktive Reise aus­ge­wogen zwis­chen Kul­tur und Genuss.

Datum: Sam­stag 02.05.2020 bis Fre­itag 08.05.2020

Dauer: 7 Tage, 6 Nächte

Teil­nehmerzahl: Min­dest­teil­nehmer: 5 Per­so­n­en, max 12 Per­so­n­en

Organ­i­sa­tion: Dominik Brun

Reise­leitung: Dominik Brun, Organ­isator und Reise­leit­er von Venikos Wein- und Kul­tur­reisen. Sein gross­es Net­zw­erk auf der Pelo­ponnes, fokussiert auf biol­o­gis­che Pro­duk­te, Weine und Gas­tronomie, sowie seine fundierten Ken­nt­nisse der griechis­chen Kul­tur erlauben es ihm, ver­tiefte Ein­blicke ins lebendi­ge Griechen­land von heute zu geben.
Andreas Lar­dos, Eth­nob­otaniker und Ethnophar­makologe. Experte für die
tra­di­tionelle Ver­wen­dung von Pflanzen im östlichen Mit­telmeer, ins­beson­dere Zypern und Griechen­land. Ken­ner der Pflanzen­heilkunde der griechis­chen Antike sowie des byzan­ti­nis­chen und islamis­chen Mit­te­lal­ters.

Über­nach­tung: 3 bis 4 Sterne Bou­tique Hotels

Kosten: 1856,- € pro Per­son

Inbe­grif­f­en: Über­nach­tun­gen in 3 bis 4 Sterne Bou­tique Hotels (Dop­pel- oder Einzelz­im­mer), alle Hauptmahlzeit­en (Früh­stück, Mit­tagessen oder Pick­nick, Nacht­essen in aus­ge­sucht­en Restau­rants und Tav­er­nen inklu­siv der Getränke und Weine*), Ein­tritte zu den Sehenswürdigkeit­en, alle geplanten Aktiv­itäten und Sem­i­nare, Degus­ta­tio­nen, Trans­port im beque­men Klein­bus. (*Hoch­prozentige alko­holis­che Getränke nicht inbe­grif­f­en)

Nicht inbe­grif­f­en: Anreise, Ver­sicherun­gen

Tourver­lauf und Pro­gramm

Peloponnes Rundreisen

Pro­gramm High­lights

Samstag Ankunft in Athen, Korinth Kanal, biologisches Weingut

• Indi­vidu­elle Anreise nach Athen, Abhol­ung am Flughafen am frühen Nach­mit­tag bzw. indi­vidu­ell vere­in­barter Ort bei Anreise auf dem Landweg durch Venikos
• Fahrt ins Hotel am Korinthis­chen Golf, Check-in
• Halt am Kanal von Korinth mit ein­er Ein­führung in die Geschichte des Kanals
• Besuch des biol­o­gis­chen Weingutes Gian­nikos in Korinth, Spazier­gang durch die Reben mit ein­er Ein­führung in den biol­o­gis­chen Wein­bau, Degus­ta­tion der Weine des Weingutes.
• Nacht­essen zusam­men mit dem Winz­er in einem Fis­chrestau­rant am Golf von Korinth – Mezze mit frischem Fisch aus lokalem Fang und ver­schiede­nen veg­e­tarischen Gericht­en, begleit­et von den Weinen des Weingutes.

Sonntag Schlucht Vouraikos mit endemischen Pflanzen, Zahnradbahn, Besuch Weingut

• Fahrt nach Diakop­to am Golf von Korinth. Wir besteigen die 120 Jahre alte
Schmal­spur Zah­n­rad­bahn, welche sich durch die wun­der­schöne Schlucht
Vouraikos über Brück­en und durch Tun­nels bis hin­auf nach Kalavri­ta schlän­gelt.
• Wan­derung durch die floris­tisch inter­es­sante Schlucht von Vouraikos mit
mehreren auf dem Pelo­ponnes endemis­chen Arten
• Besuch des biol­o­gis­chen Weingutes Tetramythos, Ein­führung in neue For­men des Wein­baus und anschliessender Wein­de­gus­ta­tion

Montag Byzantinische Ruinenstadt Mystras, Heilkunst in Byzanz, Monemvassia

• Check-out aus dem Hotel am Golf von Korinth
• Fahrt nach Mys­tras
• Vor­trag: Ein­blick in die byzan­ti­nis­che Medi­zin und deren Rolle in der
Über­mit­tlung von antikem und ori­en­tal­is­chem Wis­sen
• Wan­derung durch die byzan­ti­nis­che Ruinen­stadt Mys­tras
• Fahrt nach Mon­em­vas­sia
• Check-in ins tra­di­tionelle Hotel
• Abendspazier­gang inner­halb der byzan­ti­nis­chen Stadt of Mon­em­vas­sia

Dienstag Monemvassia, Weingut Monemvassia

• Besuch des Weingutes Mon­em­vas­sia, Ein­führung in die Tra­di­tion der
Wein­her­stel­lung in Griechen­land, Degus­ta­tion des leg­endären Mal­va­sia
Süss­weines
• Freie Zeit zur Besich­ti­gung der Alt­stadt, Wan­dern auf dem Berg oder Baden im Meer

Mittwoch Parnonas Gebirge, Bergdorf Kosmas, Kloster Elonis, Leonidio, Nafplio

• Check-out
• Fahrt durch die Oliven­baumkul­turen und die frucht­bare Ebene von Spar­ta bis hin­auf ins Parnonas Gebirge
• Kaf­feep­ause im Bergdorf Kos­mas
• Erkun­dung der Heilpflanzen und Wildgemüse im Parnonas Gebirge
• Abstech­er zum ein­drück­lich gele­ge­nen Non­nen­kloster Elo­nis
• Weit­er­fahrt hin­unter ans Meer bis nach Leoni­dio
• Mit­tagessen in einem aus­ge­sucht­en Fis­chrestau­rant direkt am Meer
• Weit­er­fahrt ent­lang der malerischen Küste Arka­di­ens und über den Argolis­chen
Golf nach Naf­plio
• Check-in ins Hotel in der Alt­stadt von Naf­plio

Donnerstag Antike Kultstätte Epidauros, Olivenöl, Kochlektion

• Fahrt nach Epi­dau­ros und Besich­ti­gung des ein­drück­lichen Amphithe­aters und des Tem­pels des Heil­gottes Askle­pios
• Ein­führung in die Heilkulte der Antike, ihre Sym­bol- und Rit­u­alpflanzen
• Besuch ein­er mod­er­nen Olivenölmüh­le, Ein­führung in den Her­stel­lung­sprozess von biol­o­gis­chem Olivenöl, Degus­ta­tion der Pro­duk­te
• Fahrt an den schö­nen Sand­strand bei Naf­plio
• Kochlek­tion in Tolo, Geleit­et von der inter­na­tion­al aus­geze­ich­neten Köchin Iri­na ler­nen wir griechis­che Gerichte kochen. Anschliessend geniessen wir unser selb­st­gemacht­es Nacht­essen begleit­et von aus­ge­sucht­en Weinen auf der schö­nen Ter­rasse mit Blick über den Argolis­chen Golf

Freitag Nafplio, antike Kultstätte Eleusis, Rückreise

• Check-out und Fahrt in Rich­tung Athen
• Besuch von Eleu­sis, Besich­ti­gung der antiken Kult­stätte, Mys­te­rien von Eleu­sis. Was wis­sen wir über die Pflanzen, die in diesem Kult eine Rolle spiel­ten?
• Abschluss der Reise und Trans­fer zum Flughafen Athen

Empfehlung für die Anreise

Direk­t­flug ab Zürich oder Basel-Mul­house. Das Pro­gramm ist für den Hin­flug am Mit­tag (Ankun­ft in Athen gegen 15 Uhr) und den Rück­flug am späten Nach­mit­tag (Ankun­ft in der Schweiz am frühen Abend)
aus­gelegt. Bei anderen Ankun­ft- oder Abflugzeit­en wird das Pro­gramm entsprechend angepasst. Alter­na­tiv beste­ht die Möglichkeit auf dem Landweg anzureisen: im Nachtzug ab Milano bis Bari – Fähre
nach Patras mit 1 Über­nach­tung – ab Patras stündliche Busverbindun­gen in alle Rich­tun­gen (bei dieser Anreise-Vari­ante kann der Abhol­ung­sort indi­vidu­ell angepasst wer­den).

Weitere Informationen

Falls Sie das Woch­enende im Anschluss der Reise noch in Athen bleiben möcht­en kön­nen wir gerne Tipps zu Ver­fü­gung stellen oder eine geführte Tour in Athen anbi­eten.

Zum Baustein Früh­slingsreise wahlweise Vor- und Nach­pro­gramm hinzu­mix­en» Zurück zu Pelo­ponnes Run­dreisen» Weit­ere Miet­wa­gen Touren Pelo­ponnes
Kurz­in­fosRun­dreisen direkt erstellen und anfra­gen (Mit Infos und Videos aller Regio­nen)
Peloponnes Reisen in Griechenland

TIPP: Früh­lingsreise 6 Nächte (unter “Korinth & Nemea” ) zu den angegebe­nen Ter­mi­nen am Anfang Ihrer indi­vidu­ellen Tour durch Pelo­ponnes wählen.

Frühlingsreise 2020 — 6 Nächte

Hier» Früh­slingsreise gestal­ten und anfra­gen

Kurz­in­fosZur Haupt­seite Run­dreisen auf Pelo­ponnes
Griechenland PeloponnesHier» Zurück zur Über­sicht Pelo­ponnes Run­dreisen
Kurz­in­fosTourange­bote für Pelo­ponnes Run­dreisen mit Miet­wa­gen
Rundreisen in GriechenlandHier» Zu weit­eren Tourempfehlun­gen mit Miet­wa­gen auf Pelo­ponnes

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich über das Por­tal Ferien­wahl oder an einem der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
Rundreisen VerMED
Peloponnes VerTOC Mietwagen VerFER Mietwagen Touren VerSLR Reiseangebote VerATK Rundreisen Peloponnes VerBU Mietwagenrundreisen VerLMX Peloponnes VerBM

Wein_TitelbildEntdecken Sie die Weinstraßen von Nordgriechenland

Reisen Sie durch einige der berühmtesten griechis­chen Wein­re­gio­nen, machen Sie einen Stopp bei namhaften Weingütern und verkosten Sie Ihre Lieblingsweine dort, wo sie entste­hen. Ler­nen Sie dabei die Men­schen ken­nen, die unsere Weine kel­tern.

Suchen und ent­deck­en Sie die tra­di­tionellen Pro­duk­te und die Gas­tronomie jed­er dieser Regio­nen. Über­rascht wer­den Sie fest­stellen, dass die Aromen und der Geschmack in ganz bes­timmter Art und Weise an den Ort gebun­den sind, mit ihm har­monisch ver­woben eine untrennbare Ein­heit bilden und Ihnen unvergessliche Erin­nerun­gen brin­gen.

Genießen Sie die Schön­heit­en, die unsere Natur bietet, aber ler­nen Sie auch die Werke der Men­schen ken­nen, einge­bet­tet in die Land­schaft, die sie umgibt: Antike Stät­ten, Kirchen, Klöster, Museen, geschichtlich und kul­turell inter­es­sante Gebäude und Arte­fak­te. Weingüter, die Ihren Besuch erwarten, Restau­rants und Tav­er­nen, Hotels und Her­ber­gen, Läden mit tra­di­tionellen Erzeug­nis­sen, Orte mit attrak­tiv­en und auch alter­na­tiv­en Freizeitak­tiv­itäten —  sie alle freuen sich auf Sie.

Pla­nen Sie Ihre Touren und bere­it­en Sie sich auf ein­ma­lige Erleb­nisse vor!


Unsere Ange­bote für Reisen Wein in Griechen­land


Wein­reisen Griechen­land Wein­route der Göt­ter des Olymp
Griechen­land Wein­reise Hal­binsel Halkidi­ki und Berg Athos
Wein­reise Griechen­land Wein­route nach Naous­sa

Griechen­land Wein­reisen Epirus Pin­dos und Zago­ria

Wo finde ich hier welche Weinreisen?
Wie kann ich etwas aussuchen und Weinreisen buchen?

Wir stellen Ihnen hier 4 Touren aus Nord­griechen­lands Wein­strassen vor, die sich sowohl für einen Gesam­taufen­thalt als auch mit Badeaufen­thal­ten an der Olymp­is­chen Riv­iera am Olymp, oder auf der Hal­binsel Halkidi­ki miteinan­der kom­binieren lassen. Ter­mine, Wochen­t­age, An- und Abreise richt­en sich ganz indi­vidu­ell erst nach Ihnen und dann je nach freien Ver­füg­barkeit­en.

Unter Wein­reisen wer­den 4 Touren zu den Wein­re­gio­nen Nord­griechen­lands vorgestellt. Auf jed­er dieser 4 Touren find­en Sie unten nach der Tourbeschrei­bung weit­ere Verknüp­fun­gen (Links) mit Fol­ge­in­for­ma­tio­nen, entsprechend der aus­ge­sucht­en Wein­reise. Zum Beispiel Verknüp­fung zu unseren Empfehlun­gen für auser­wählte Hotels, passend zu Ihrer exk­lu­siv­en Wein­reise.
Zu den Infor­ma­tio­nen gehören auch Beschrei­bun­gen und Adressen der Weingüter und tra­di­tionelle Restau­rants der Region und über die griechis­chen Weine, die Sie während Ihrer Wein­reise pro­bieren kön­nen. Gerne ermöglichen wir Ihnen einen Besuch zu einem Weingut, oder gle­ich auch zu mehreren Weingütern, wenn Sie wollen.

Sie kön­nen in Griechen­land Wein­reisen als Einzel­reise ab einen Min­destaufen­thalt von 3 Tagen buchen oder auch mit vie­len anderen Griechen­lan­dreisen kom­binieren. Hier einige indi­vidu­elle Ideen:

  • Ab 3 Tage aufwärts Wein­reise als Einzel­reise
  • 4 Tage Badeurlaub in einem Strand­ho­tel und 3 Tage Wein­route
  • 7 Tage Badeurlaub in einem Strand­ho­tel und 3, 4 oder mehr Tage Wein­tour
  • 7 Tage Badeurlaub in einem Strand­ho­tel und 7 Tage Miet­wa­gen­run­dreise in der Region inklu­sive ein­er kleinen Wein­reise.
  • 7 Tage Griechen­land Run­dreise mit dem Bus, 3 Tage Wein­reise und 4 Tage Stran­durlaub
    oder

Sie schauen unter Miet­wa­gen­run­dreisen und wählen daraus eine unser­er auser­wählten Routen inklu­sive kleineren Wein­reisen.

Teilen Sie uns mit ein­er unverbindlichen Anfrage Ihre Ter­mine, Anzahl der Reisenden und Vorstel­lun­gen mit. Wir wer­den dann auf Grund Ihrer Angaben ividi­vidu­elle Ange­bote für Griechen­land erstellen.

Glossar Weinbegriffe Weincharakter Weinbeschreibung Weinlexikon Weine

Samtig: Wein, der dem Gau­men einen weichen Ein­druck ver­mit­telt.

Üppig: Wein mit hohem Alko­hol­ge­halt, reich an Aromen und Geschmack.

Nach­hall: Die Nach­haltigkeit des Geschmack­sein­druck­es im Mund, nach­dem der Wein hin­un­tergeschluckt wurde.

Aus­ge­wogen: Pos­i­tive Beschrei­bung des Gesamt­bildes eines Weines.

Glanzhell: Beschrei­bung der Farbe, die einen jun­gen Weißwein charak­ter­isiert.

Blu­mige Aromen: Haupt­säch­lich bei jun­gen Weißweinen anzutr­e­f­fen. Die häu­fig­sten davon sind: Rose, Jas­min, Akazie, Zitrus­blüten, Veilchen.

Weich: Rotwein ohne säure­be­ton­ten und adstringieren­den Geschmack.

Bou­quet: Wird bei Weinen benutzt, die durch die Reife eine Aromenkom­plex­ität erre­icht haben.

Nase: Allge­mein­er Begriff, der bei der Beschrei­bung der Weinaromen benutzt wird.

Jung: Wein, der noch nicht reif ist und seinen Höhep­unkt noch nicht erre­icht hat.

Säure: Saur­er Geschmack im Wein, der zur Frische und Lan­glebigkeit des Weines beiträgt.

Gehaltvoll: Wein mit vollem Geschmack, der den Gau­men füllt.

Robust: Kör­per­re­ich­er Wein mit kräftiger Struk­tur.

Rund: Wein mit aus­ge­wo­gen­em Kör­p­er und Geschmack. Keine der einzel­nen Geschmack­srich­tun­gen dominiert, sie sind alle gut einge­bun­den.

Kör­p­er: Dieser Begriff beschreibt, wie der Wein sich im Mund ver­hält. Ein Wein mit Kör­p­er ist reich an Inhaltsstof­fen und hin­ter­lässt im Mund eine Fülle von Geschmack­sein­drück­en.

Tan­nine: Sub­stanzen, die in der Schale und in den Ker­nen der Trauben enthal­ten sind. Sie geben dem Wein den adstringieren­den, aber dann auch vollen Geschmack. Im Laufe der Zeit und mit der Rei­fung wer­den sie weich­er und ver­lieren ihre aggres­sive Adstrin­gens.

Ter­roir: Der franzö­sis­che Begriff beschreibt die Gesamtheit der Qual­itätspa­ra­me­ter eines Wein­bergs: Boden, Unter­bo­den, Aus­rich­tung, Mikrokli­ma, Reb­sorten, Erziehungs­for­men.

Fruchtiger Charak­ter: Lässt auf Jugend schließen. Wird oft benutzt, um die Aromen bes­timmter Reb­sorten zu beschreiben.

Griechische und kosmopolitische Rebsorten

Athiri. Weiße Reb­sorte, weit ver­bre­it­et auf den südägäis­chen Inseln und in Halkidi­ki. Ihre Weine haben ein dezentes Zitro­ne­naro­ma und vollen Geschmack.

Assyr­tiko. Die dominierende weiße Reb­sorte auf San­torin wird mit großem Erfolg auch in Halkidi­ki, Epano­mi, Dra­ma, Pan­geo und auf dem Pelo­ponnes ange­baut. Hat einen hohen Säurege­halt, auch dann, wenn sie ihre volle Reife erre­icht hat.

Caber­net Sauvi­gnon. Franzö­sis­che Reb­sorte. Sie wird als die beste rote Reb­sorte der Welt betra­chtet und über­all auf der Welt ange­baut, wo es Wein­berge gibt. Ihre Weine haben eine benei­denswerte Bal­ance im Geschmack, kom­plexe Aromen und großes Alterungspoten­zial.

Chardon­nay. Die bevorzugte weiße Reb­sorte auf der ganzen Welt. Aus den nördlichen Wein­bau­re­gio­nen Frankre­ichs, dem Bur­gund und der Cham­pagne stam­mend, hat die Welt erobert. Der unbe­strit­tene Charme ihrer Weine liegt am vollen Kör­p­er und den Aromen.

Gewürz­tramin­er. Eine der aro­ma­tis­chsten Reb­sorten mit Aromen und Geschmack, die an Rosen­blüten und Grape­fruit erin­nern.

Kras­sato. Rote Reb­sorte, die auss­chließlich in Rap­sani ange­baut wird und eine der drei Reb­sorten, aus denen der gle­ich­namige Wein zusam­menge­set­zt ist.

Limnio. Rote autochthone Reb­sorte von Lim­nos, deren Ursprung in der Antike liegt. Die Rebe von Lim­nos, wie sie in der Antike hieß und deren Weine Poly­deukes preiste, wird heute außer auf der Insel auch in Nord­griechen­land ange­baut.

Malagouzia. Ele­gante weiße Reb­sorte, pro­duziert  reiche und aro­ma­tis­che Weine.

Mavro­daph­ni. Die bekan­nte aro­ma­tis­che Reb­sorte wird in Patras und auf der Insel Kephallinia ange­baut. Der größte Teil des Trauben­er­trags wird für die Pro­duk­tion des gle­ich­nami­gen, alko­hol­starken und gereiften roten Süßweins ver­wen­det.

Mer­lot. Wird als die zweitwichtig­ste Reb­sorte des Bor­deaux nach dem Caber­net Sauvi­gnon betra­chtet. Ihre Weine sind weich­er, samtiger, zugänglich­er und mit weniger Tan­ni­nen, die schneller reifen.

Moscha­to. Große und berühmte Trauben­fam­i­lie (Mus­cat), die unter ver­schiede­nen Namen auf fast allen Wein­bau treiben­den Län­dern der Welt ange­baut wird. Aus Moscha­to wird eine große Palette an Weinen pro­duziert, die von gereiften Süßweinen bis zu frischen, fruchti­gen Schaumweinen reicht. Alle ragen durch das bestechende Aro­ma her­aus.

Moschomavro. Rote aro­ma­tis­che Reb­sorte, ange­baut in der Präfek­tur Kozani.

Negos­ka. Rote Reb­sorte, wird auss­chließlich in Goumenis­sa ange­baut. Sie ist Teil der Zusam­menset­zung des Goumenis­sa O.P.A.P. Weines, dem sie Farbe, Frucht, Alko­hol­ge­halt gibt und seine Säure abmildert.

Debi­na. Die weiße Reb­sorte aus Epirus hat ein enormes Poten­zial für die Pro­duk­tion von frischen trock­nen Weinen sowie Schaumweinen.

Xino­mavro. Die ele­gan­teste Reb­sorte Nord­griechen­lands. Gut angepasst im kon­ti­nen­tal­en Kli­ma, wird sie in mehr Regio­nen ange­baut als jede andere griechis­che Reb­sorte. Ihre Trauben haben einen inten­siv­en sauren Geschmack, auch wenn sie reif sind.

Pinot Noir. Die berühmte rote Reb­sorte aus dem Bur­gund. Ihre jun­gen Weine erin­nern an rote Früchte, mit zunehmen­dem Alter wer­den sie kom­plex­er.

Rodi­tis. Wird in fast allen Teilen Griechen­lands ange­baut. Wenn sie mit Sorgfalt ange­baut und vinifiziert wird, gibt sie leichte, süf­fige Weine mit schön­er Fruchte.

Sava­tiano. Die meist ver­bre­it­ete Reb­sorte Griechen­lands. Sie wird haupt­säch­lich in Atti­ka und in Zen­tral­griechen­land ange­baut. Zusam­men mit Rodi­tis sind sie die Haup­treb­sorten für die Pro­duk­tion von Retsi­na.

Sauvi­gnon blanc. Eine weit­ere wun­der­bare weiße Reb­sorte, die erfol­gre­ich die ganze Welt bereist hat. Sie hat ein inten­sives aro­ma­tis­ches Pro­fil, eine belebende Säure und einen vollen, kräfti­gen Geschmack.

Stavro­to. Rote Reb­sorte, die auss­chließlich in Rap­sani ange­baut wird und eine der drei Reb­sorten ist, aus denen der gle­ich­namige Wein zusam­menge­set­zt ist.

Syrah. Das jüng­ste Objekt der Begierde unter den Wein­fre­un­den. Die Stärke ihrer Weine sind die tiefrote Farbe, der fleis­chige Kör­p­er und das kom­plexe, beson­dere Aro­ma.

Treb­biano. Die weiße Reb­sorte aus Zen­tral­i­tal­ien bekan­nt in Frankre­ich als Ugni blanc. Pro­duziert delikate, neu­trale Weine.

Viog­nier. Sel­tene, aber aus­geze­ich­nete Reb­sorte aus dem Rhône Tal, aus der feine Weißweine pro­duziert wer­den.

Kategorien und Typen der griechischen Weine

Gemäß den Geset­zen der Europäis­chen Union und Griechen­lands wer­den die griechis­chen Weine in zwei Kat­e­gorien unterteilt: Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung und Tafel­weine

Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung

Die Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung wer­den in bes­timmten Anbauge­bi­eten pro­duziert, deren Namen auf dem Etikett ste­ht. Der Geset­zge­ber hat die Reb­sorten, aus denen bes­timmte Weine pro­duziert wer­den, und die Anbau- und Vinifika­tion­s­meth­o­d­en fest­gelegt, so dass die Weine den typ­is­chen Charak­ter der Region zeigen.  Es ist klar, dass diese Weine den speziellen Charak­ter des jew­eili­gen Anbauge­bi­ets repräsen­tieren.

Die griechis­chen Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung sind unterteilt in Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung Höher­er Qual­ität (O.P.A.P.) und Weine mit kon­trol­liert­er Herkun­fts­beze­ich­nung (O.P.E.). In Griechen­land wer­den derzeit 27 Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung pro­duziert, 19 davon sind O.P.A.P. und die restlichen 8 O.P.E.

Die Tafel­weine

Die Tafel­weine unter­schei­den sich in Landweine (Top­ikos Oinos), Weine mit Beze­ich­nung nach ihrer Tra­di­tion und Marken­weine.

Landweine wer­den Weine genan­nt, die in bes­timmten geografis­chen Gebi­eten oder in kleinen einzel­nen Bezirken pro­duziert wer­den. Ihre Pro­duk­tions­be­din­gun­gen entsprechen denen der Weine mit Herkun­fts­beze­ich­nung, d.h. Reb­sorten, Wein­bere­itungsmeth­o­d­en, Min­destalko­hol­ge­halt und organolep­tis­ch­er Charak­ter sind vorgegeben. Die geografis­che Indika­tion ihrer Herkun­ft ste­ht auf dem Etikett, z.B. Landwein von Make­donien (Make­donikos Top­ikos Oinos), Landwein von Dra­ma (Top­ikos Oinos Dra­mas), Landwein von Tri­fil­ia (Top­ikos Oinos Tri­fil­ias), Landwein von Spa­ta (Spataneikos Top­ikos Oinos), etc.

Weine mit Beze­ich­nung nach Tra­di­tion wer­den mit tra­di­tionellen Meth­o­d­en eines bes­timmten Gebi­ets oder Lan­des pro­duziert und manch­mal auch kon­sum­iert. Die Namen dieser Weine wer­den auss­chließlich und tra­di­tionell benutzt, um Pro­duk­te zu charak­ter­isieren, die nur in einem Land oder in einem bes­timmten Gebi­et dieses Lan­des pro­duziert wer­den. Ein Beispiel für einen Wein mit Beze­ich­nung nach Tra­di­tion ist der bekan­nte griechis­che Wein Retsi­na, deren Ursprung in der Antike liegt. Heute wird die Beze­ich­nung „Retsi­na“ auss­chließlich für trock­ene Weiß- und Roséweine benutzt, die nach der tra­di­tionellen Meth­ode des Zuset­zens von Pinien­harz in den gären­den Most pro­duziert wer­den.

Alle anderen Weine, die abge­füllt ver­mark­tet wer­den, gehören der Kat­e­gorie der ein­fachen Tafel­weine an. Damit sind die Marken­weine gemeint, die unter ver­schiede­nen Han­del­sna­men auf dem Markt sind.

Die Weintypen

Neben den Weinkat­e­gorien sind die Weine gemäß Gesetz auch in unter­schiedliche Typen unterteilt.

Erstes Unter­schei­dungskri­teri­um ist die Farbe. So wer­den die Weine in Weiße, Rosés und Rote unter­schieden. Es ist ein Merk­mal, das ein­er­seits von der Art der Traube abhängt, die für die Pro­duk­tion des Weines benutzt wurde, und ander­er­seits von der Wein­bere­itungsart.

Je nach Süße, d.h. ihren Zuck­erge­halt, wer­den die Weine in Trock­en, Halb­trock­en, Lieblich (Imiglykos) und Süß unter­schieden. Ihre Süße hängt vom unver­gore­nen Zuck­er ab, wenn die alko­holis­che Gärung unter­brochen wird. Die Unter­brechung kann natür­lich erfol­gen, wie im Fall der „Vins Naturelle­ment Doux“. Es gibt aber auch die Weine „Vins der Liqueur“, bei denen die Unter­brechung der alko­holis­chen Gärung kün­stlich ist. Das geschieht dann mit dem Zusatz von Weingeist.

Schließlich wer­den sie, je nach Gehalt an gelöster Kohlen­säure, in stille Weine, Perl- und Schaumweine unter­schieden.

Randbild

Als Reiseagen­tur ver­mit­tel ich diese Reise nach Prü­fung freier Ver­füg­barkeit­en und Preisver­gle­ich an einen der fol­gen­den Rei­sev­er­anstal­ter:
VerATK VerFER VerSLR VerMED

Ein Gedanke zu „Reisen Wein

Kommentare sind geschlossen.